Meine Filiale

Was man von hier aus sehen kann

Hörspiel mit Jule Ronstedt, Elisabeth Schwarz, Hans Kremer u.v.a. (2 CDs)

Mariana Leky

(187)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 18.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 23.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es dann wirklich treffen wird. »Was man von hier aus sehen kann« ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Vor allem ist es eine Geschichte über die Liebe unter schwierigen Vorzeichen, Liebe, die scheinbar immer die ungünstigsten Bedingungen wählt. Das WDR-Hörspiel – mit Jule Ronstedt als Erzählerin – fängt den herzerwärmenden und gewitzten Ton der Romanvorlage kongenial ein.

Hörspiel mit Jule Ronstedt, Elisabeth Schwarz, Hans Kremer u.v.a.
2 CDs | ca. 2 h 8 min

»Das ist ein wunderbares, kluges, amüsantes, tiefsinniges Buch.«
Deutschlandfunk Kultur

Mariana Leky studierte nach einer Buchhandelslehre Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Sie lebt in Berlin und Köln. 2017 erschien ihr Roman »Was man von hier aus sehen kann«, der wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste stand und in über vierzehn Sprachen übersetzt wird. Die Verfilmung des Romans für die grosse Leinwand ist in Vorbereitung.

Jule Ronstedt, 1971 in München geboren, absolvierte sie von 1991 bis 1994 eine Theaterausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule. Ab 1994 war sie in der TV-Serie »Aus heiterem Himmel« in der Rolle der Alicia zu sehen. Nebst ihren zahlreichen Fernsehauftritten ist hatte sie Engagements an den Münchner Kammerspielen und am Berliner Ensemble.

Elisabeth Schwarz, geboren 1938 in Stuttgart, ist eine hatte danach diverse Engagements, unter anderem in Schleswig-Holstein, Kassel, Wien, München und Hamburg. Ausserdem ist sie die deutsche Synchronstimme der US-amerikanischen Schauspielerinnen Meryl Streep und Geraldine Chaplin.

Hans Kremer, 1954 geboren, hatte Engagements u.a. in Köln, Hamburg und München und arbeitete u.a. mit den Regisseuren Robert Wilson, Luk Perceval, und Thomas Ostermeier. Seit 2012 ist er festes Ensemblemitglied an den Münchner Kammerspielen. Er ist auch als Filmschauspieler tätig und war u.a. in Reinhard Hauffs mit dem Goldenen Bären ausgezeichneten Film »Stammheim« zu sehen. Zudem arbeitet er als Sprecher für verschiedene Hörfunksender.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Jule Ronstedt, Elisabeth Schwarz, Hans Kremer, U.v.a., U. v. a.
Spieldauer 128 Minuten
Erscheinungsdatum 24.01.2020
Verlag Der Audio Verlag
Hörtyp Hörspiel
Sprache Deutsch
EAN 9783742413956

Buchhändler-Empfehlungen

Ein ganz besonderes Buch

Kathi Kromer, Buchhandlung Schaffhausen

das eigentlich gar keine neue Rezension braucht - aber es ist so toll, dass ich wenigstens den speziellen Schreibstil erwähnen mag.. Dieser ist in seiner Einfachheit genial, humorvoll und sehr tiefsinnig. Ich kann mich nicht erinnern jemals ein Buch mit solch einem Stil gelesen zu haben. Einfach und doch so emotional! Wunderschön!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
187 Bewertungen
Übersicht
153
25
3
3
3

Herz-zerreißend
von einer Kundin/einem Kunden aus Aistersheim am 11.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Herz-zerreißend schön ist dieser Roman. Endlich wieder ein gutes Buch, es ist wie Balsam für die Seele. Berührend, auf der einen Seite zum Lachen, auf der anderen zum Weinen. Niemals langweilig. Bis zum Ende hin ein wunderbares, berührendes Buch, absolut weiterzuempfehlen! Viel Freude beim Lesen!

Einfach nur schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich kann gar nicht in Worte fassen, um was es eigentlich geht. Ich weiß nur das mir beim Lesen dieses Buches gleichzeitig leicht und schwer ums Herz wurde und es so schöne-melancholische Momente gab. Durch den tollen Witz in Lekys Schreibstil scheint alles so federleicht was es eigentlich manchmal gar nicht ist. Dieses Buch is... Ich kann gar nicht in Worte fassen, um was es eigentlich geht. Ich weiß nur das mir beim Lesen dieses Buches gleichzeitig leicht und schwer ums Herz wurde und es so schöne-melancholische Momente gab. Durch den tollen Witz in Lekys Schreibstil scheint alles so federleicht was es eigentlich manchmal gar nicht ist. Dieses Buch ist auf jeden Fall ein Jahreshighlight und ich freue mich schon es in ein paar Jahren noch einmal zu lesen.

unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hinzenbach am 09.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

das liebenswerteste Buch seit Langem. Man sollte sich das einfach gönnen. Auch als Hörbuch sehr empfehlenswert.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Was man von hier aus sehen kann

    1. Was man von hier aus sehen kann