Warenkorb

Heidesommerträume

Roman

Manchmal liegt das grosse Glück in einem kleinen Dorf in der Lüneburger Heide!

Nach einem vernichtenden Gespräch mit ihrer Lektorin ist für Autorin Carolin die Lage klar: Sie braucht einen Ortswechsel, um auf neue Ideen zu kommen. Das Romantikhotel ihrer Schwester Lola in der Lüneburger Heide scheint dafür wie geschaffen. Doch anders als erhofft, treibt Carolins Aufenthalt bei der Verwandtschaft sie nicht zu schriftstellerischen Höchstleistungen an, sondern zur Weissglut. Schlimmer noch: Lola taucht aus heiterem Himmel ab! Allein mit deren überfordertem Ehemann, einem ausgebuchten Hotel und einer schier endlosen Aufgabenliste, bleibt Carolin nichts anderes übrig, als selbst das Ruder in die Hand zu nehmen. Und dann ist da noch der eigenwillige Gast Till, der ungewollt Teil ihrer Mission wird - und der sie mehr berührt, als ihr lieb ist!
Portrait
Silvia Konnerth, geboren 1980 in Frechen bei Köln, war als Disponentin und später im Import tätig. Sie lebt mit ihrer Familie am nördlichen Rand der Lüneburger Heide und schreibt romantische Komödien, von denen sie bereits mehrere sehr erfolgreich als Selfpublisherin veröffentlicht hat. »Heideblütenküsse« ist ihr erster Heideroman.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641226862
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2218 KB
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Eine Reise in die Lüneburger Heide...
von Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 28.05.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Heidesommerträume von Silvia Konnert zur Geschichte: Nach einem vernichtenden Gespräch mit ihrer Lektorin ist für Autorin Carolin die Lage klar: Sie braucht einen Ortswechsel, um auf neue Ideen zu kommen. Das Romantikhotel ihrer Schwester Lola in der Lüneburger Heide scheint dafür wie geschaffen. Doch anders als erhofft, treib... Heidesommerträume von Silvia Konnert zur Geschichte: Nach einem vernichtenden Gespräch mit ihrer Lektorin ist für Autorin Carolin die Lage klar: Sie braucht einen Ortswechsel, um auf neue Ideen zu kommen. Das Romantikhotel ihrer Schwester Lola in der Lüneburger Heide scheint dafür wie geschaffen. Doch anders als erhofft, treibt Carolins Aufenthalt bei der Verwandtschaft sie nicht zu schriftstellerischen Höchstleistungen an, sondern zur Weißglut. Schlimmer noch: Lola taucht aus heiterem Himmel ab! Allein mit deren überfordertem Ehemann, einem ausgebuchten Hotel und einer schier endlosen Aufgabenliste, bleibt Carolin nichts anderes übrig, als selbst das Ruder in die Hand zu nehmen. Und dann ist da noch der eigenwillige Gast Till, der ungewollt Teil ihrer Mission wird – und der sie mehr berührt, als ihr lieb ist! Mein Fazit: Den Leser erwartet ein locker, leicht und flüssig geschriebener Roman, der turbulent und unterhaltsam ist. Liebevoll werden die Protagonisten Carolin, Till,Lola und Paul in Szene gesetzt. Carolin ist Schriftstellerin. Sie hat eine Schreibblockade und beschließt bei ihrer Schwester Lola und dessen Mann Paul eine Auszeit zu nehmen. Ihre Gedanken- und Gefühlswelt liegt dem Leser wie ein offenes Buch vor Augen. Sie hat Selbstzweifel am Schreiben, und das kleine Hotel sieht merklich heruntergekommen aus. Till ist Gast des kleinen Hotels. Er überrascht Carolin mit seinem Charme und bietet in der Küche seine Hilfe an. Ob mehr aus beiden werden kann? Lola ist völlig überfordert mit dem Hotel, sie muss ein paar Tage abschalten und lässt Carolin und ihren Paul mit der Verantwortung allein. Und plötzlich ist Carolin gefragt. Erst will sie dem Hotel den Rücken drehen, entschließt sich aber zu bleiben. Carolin wächst Zusehens an ihren Aufgaben und so steigt auch ihr Selbstbewusstsein. Die Autorin gibt uns in diesem wundervollen Roman einen kleinen Einblick in die Seele einer Autorin. Das Chaos im kleinen Hotel wird humorvoll umschrieben und alle Gäste helfen beim Verschönern des Hotels. Der Leser wird auf eine virtuelle Reise in die Lüneburger Heide mitgenommen. Besonders ansprechend fand ich das Cover des Buches und die kulinarische Überraschung im Innenteil.

Willst du mein HappyEnd sein?
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 25.05.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Zum Inhalt: Caroline ist eine bekannte Autorin, steckt aber zur Zeit mit der Erstellung ihres neuen Romans fest, ihr fehlen Ideen. Zudem hat sich ihr Freund von ihr getrennt. Ihre beste Freundin schlägt daher einen Ortswechsel vor und Caroline macht sich auf den Weg in das kleine Hotel ihrer Schwester in der Lüneburger Heide...... Zum Inhalt: Caroline ist eine bekannte Autorin, steckt aber zur Zeit mit der Erstellung ihres neuen Romans fest, ihr fehlen Ideen. Zudem hat sich ihr Freund von ihr getrennt. Ihre beste Freundin schlägt daher einen Ortswechsel vor und Caroline macht sich auf den Weg in das kleine Hotel ihrer Schwester in der Lüneburger Heide... Meine Meinung: Die Niedergeschlagenheit der Autorin Caroline fand ich treffend dargestellt, die Leser erwarten wieder einen tollen Roman, aber die Schriftstellerin kommt nicht wirklich voran, die Lektorin ist auch nicht begeistert. Ihr Freund Lars macht mit wenigen Worten auf einem Notizzettel mit ihr Schluss. Im Hotel angekommen verschwindet plötzlich ihre Schwester und lässt Caroline mit ihrem Schwager Paul alleine mit der Führung des Hotels. Dann soll auch noch ein Hoteltester unter den Gästen sein und dieser könnte eine vernichtende Kritik schreiben. Aber wer ist es? Till, ein smarter und sehr schlagfertiger Gast, geht Caroline schon bald mehr zu Herzen als ihr lieb ist. Es war schön zu lesen, wie Caroline sich weiterentwickelt. Hat sie sich noch von ihrem Ex vieles gefallen lassen, ist sie mit Till einfallsreich und gewitzt. Till hat auch einige gute Ideen für das Frühstücksbuffet. Die Momente, wenn die beiden zusammen am Herd stehen, wurden zauberhaft eingefangen. Ich konnte die leckere Brombeermarmelade, welches die beiden zubereiten, förmlich riechen! Klasse, dass hier Cover und Inhalt des Buches perfekt zueinander passen! Die Szenen der beiden sind liebevoll beschrieben und das kleine Kaninchen Hannibal lockert so manche Szene auf. Heimliche Heldin des Romans ist Mona, Carolines Nachbarin und beste Freundin! Sie verpasst ihr eine neue Frisur, steht ihr mit Rat, Tat und viel Humor zur Seite! Allerdings fand ich die Kindheitserinnerungen von Lola und Caroline und das darauf aufbauende Missverständnis der beiden Schwestern nicht plausibel dargestellt. Das hat mein Lesevergnügen etwas gehemmt, daher ziehe ich einen Stern ab. Fazit: Für mich ein Buch zum Abschalten vom Alltag, zum Wohlfühlen und Träumen!

Der Roman schmeckt nach Brombeermarmelade mit Vanillie
von Daggy am 24.05.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Eigenlich ist Carolin eine bekannte und erfolgreiche Schriftstellerin, aber im Moment geht es einfach nicht weiter mit dem neuen Buch. Moni, ihre Freundin und Nachbarin, ist Frisörin und verpasst ihr zunächst eine tolle neue Frisur. Aber sie hat noch andere Ratschläge, so soll Carolin doch endlich mal wieder ihre Schwester besuc... Eigenlich ist Carolin eine bekannte und erfolgreiche Schriftstellerin, aber im Moment geht es einfach nicht weiter mit dem neuen Buch. Moni, ihre Freundin und Nachbarin, ist Frisörin und verpasst ihr zunächst eine tolle neue Frisur. Aber sie hat noch andere Ratschläge, so soll Carolin doch endlich mal wieder ihre Schwester besuchen. Lola und ihr Mann Paul bewirtschaften ein kleine Hotel in der Heide. Die Stammgäste reisen gerne dort an, weil sie hier persönlich verwöhnt werden. Als dann noch Lars, Carolins Ex, auftaucht und sie völlig verwirrt, entschließt sich zur Reise in die Heide. Schon auf dem Hinweg begegnet ihr Till, der vom Aussehen und Verhalten, gar nicht Carolins Männertraum entspricht und zudem fährt er auch noch einen Porsche. Wie nicht anders zu erwartet taucht er ebenfalls im Hotel auf und die beiden nähern sich immer mehr an. Doch dann verschwindet Lola und Carolin, die sich ihrem Manuskript widmen wollte, muss sich mit Paul um das Hotel und die Gäste kümmern. Die Geschichte bietet nicht nur interessante Informationen aus dem Leben einer Autorin, sie ist auch witzig und gefühlvoll. Ein Roman, der Probleme löst und das Glück findet. Da manche Zusammenhänge für mich nicht klar nachzuvollziehen waren gebe ich gute 4 von 5 Sternen.