Meine Filiale

Ziemlich hitzige Zeiten

Roman

Angelika Schwarzhuber

(17)
eBook
eBook
Fr. 9.52
bisher Fr. 11.90
Sie sparen : 20  %
Fr. 9.52
bisher Fr. 11.90

Sie sparen:  20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Ziemlich hitzige Zeiten

    Blanvalet

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Blanvalet

eBook (ePUB)

Fr. 9.52

Accordion öffnen

Beschreibung

Bei allzu hitzigen Zeiten sollte man immer einen kühlen Kopf bewahren ...

Von der Liebe hat Anna die Nase gestrichen voll. Auch ohne Mann geht es in ihrem Leben turbulent zu: Hochzeitsvorbereitungen der einen Tochter und Abiturstress der anderen. Dazu eine eigenwillige Mutter und lästige Hitzewellen. Als ihr Jugendschwarm Jo zurück in die Stadt kommt, erwachen jedoch Gefühle, die sie längst für ausgestorben hielt. Doch Jo kann sich nicht einmal mehr an ihre damalige Nacht erinnern. Zudem nervt sie Paul, der Vater einer Mitschülerin ihrer Tochter. Frustriert lässt sie sich von ihren Freundinnen Zoe und Ilona dazu ermuntern, sich auf die Einladung eines jungen Mannes einzulassen. Und damit nimmt das Chaos seinen Lauf ...

Angelika Schwarzhuber lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt an der Donau. Sie arbeitet auch als erfolgreiche Drehbuchautorin für Kino und TV und wurde für das Drama »Eine unerhörte Frau« unter anderem mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Zum Schreiben lebt sie gern auf dem Land, träumt aber davon, irgendwann einmal die ganze Welt zu bereisen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641234263
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2736 KB
Verkaufsrang 1611

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
17
0
0
0
0

Humorvoll und spritzig - ein Roman der einfach gute Laune macht
von einer Kundin/einem Kunden aus Grefrath am 20.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhaltsangabe: In Annas Leben kann es nicht turbulenter zugehen. Nach der Trennung von ihrem Ex-Mann Harald möchte sie weder eine neue Liebe, geschweige den einen neuen Mann finden. Von beidem hat sie die Nase gestrichen voll. Seitdem lebt die Zahnarzthelferin glücklich mit ihrer jüngsten Tochter Emma unter einem Dach. Gleich n... Inhaltsangabe: In Annas Leben kann es nicht turbulenter zugehen. Nach der Trennung von ihrem Ex-Mann Harald möchte sie weder eine neue Liebe, geschweige den einen neuen Mann finden. Von beidem hat sie die Nase gestrichen voll. Seitdem lebt die Zahnarzthelferin glücklich mit ihrer jüngsten Tochter Emma unter einem Dach. Gleich nebenan wohnt Annas Mutter. Was will Frau mehr? Aber so einfach ist die Sache nicht. Seit einigen Wochen plagen Anna die berühmt-berüchtigten Hitzewellen und die kommen meistens dann, wenn der Zeitpunkt un-günstiger nicht sein kann. Hinzu kommen noch die Hochzeitsvorbereitungen ihrer ältesten Tochter Leo, die mit ihren Extrawünschen die komplette Familie ein wenig nervt. Und Em-ma steht kurz vor den Abiturprüfungen. So wäre eh kein Platz für ein Date bzw. eine neue Liebe. Aber das Leben hat immer die eine oder andere Überraschung parat. Auch für Anna. Die erste tritt in Form ihrer großen Jugendliebe Jo auf, denn sie nach 30 Jahren wiedersieht. Die zweite ist Paul, der Vater von Emmas neuer Mitschülerin Jana. Wird Anna ihrem Vorsatz treu bleiben oder trifft sie auf die große Liebe? Ziemlich hitzige Zeiten ist der neue Roman von Angelika Schwarzhuber, der im Septem-ber im blanvalet Verlag erschien. Da ich ein großer Fan von der Autorin und deren Büchern bin, wusste ich, dass ich diesen Roman unbedingt lesen muss. Das lustige Cover und der dazugehörige Klapptext versprach mir eine spritzige und vor allen Dingen witzige Geschich-te zu werden. So sollte es auch sein. Der leichte und flüssige Schreibstil der Autorin ließ mich sofort in Annas Leben ein und ab-tauchen. Ab der ersten Seite konnte ich mir schon das Lachen nicht verkneifen und ab diesen Zeitpunkt lief das Kopfkino mit der herrlichen Situationskomik permanent. Brillant wie An-gelika Schwarzhuber über das gemeinsame Fahren von Anna und Tochter Emma erzählt. Wer hat diese Situation nicht auch erlebt? Ich habe mich sofort in die Charaktere verliebt. Mit all ihren Ecken und Kanten wirkten sie authentisch und lebensnah. Sofort entstand der Eindruck, dass diese mitten aus dem Leben gegriffen worden sind. Die Handlung ist eine witzige Geschichte über den Alltag einer ganz normalen Familie. Die 49jährige Anna, die sich den Problemen des Älterwerdens auseinandersetzen muss. Tochter Leo, plant ihre Hochzeit und wer dies schon einmal durchgemacht hat, weiß, dass nicht alles planmäßig abläuft. So ist es hier auch, irgendetwas ist immer. Tochter Emma, die langsam erwachsen wird. Führerschein, Abitur und Musik sind momen-tan am Wichtigsten. Annas Mutter, die auch noch die eine oder andere Überraschung auf Lager hat. Es sind aber nicht nur die Überraschungen die Anna zusetzten, sondern auch das Zusammenleben. Nicht immer herrscht eitler Sonnenschein. Aber auch Annas beste Freundinnen Zoe und Ilona sorgen für Turbulenzen. Im Großen und Ganzen kann man schreiben, dass es in Annas Leben nie langweilig wird. Mit ihrem neuen Roman hat Angelika Schwarzhuber den Nerv der Zeit getroffen. Offen und ein bisschen ironisch schreibt sie über ein Thema, dass die meisten Frauen über kurz oder lang betreffen: die Wechseljahre! Wer diesen Roman liest, wird diese Zeit vielleicht ein we-nig entspannter entgegensehen bzw. erleben. Dieses Buch hat alles was ein guter Frauenroman braucht: sympathische Charaktere, eine sehr gute Portion Humor und eine spritzige Alltagsgeschichte. Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. 5 von 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung!

Mit kühlem Kopf durch die Wechseljahre
von Kuhni77 am 14.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

INHALT Anna ist Anfang 50 und gerade mitten in den Wechseljahren. Ihr Leben geht ziemlich turbulent zu. Der Ex-Mann hat sich mit seiner jüngeren Frau eine neue Familie aufgebaut, die älteste Tochter heiratet und die Jüngste steckt mitten im Abiturstress. Dazu noch eine eigenwillige Mutter und diese ständigen Hitzewallungen. ... INHALT Anna ist Anfang 50 und gerade mitten in den Wechseljahren. Ihr Leben geht ziemlich turbulent zu. Der Ex-Mann hat sich mit seiner jüngeren Frau eine neue Familie aufgebaut, die älteste Tochter heiratet und die Jüngste steckt mitten im Abiturstress. Dazu noch eine eigenwillige Mutter und diese ständigen Hitzewallungen. Ganz ehrlich – einen neuen Mann braucht sie da wirklich nicht. Doch dann kommt ihr Jugendschwarm Jo wieder in die Stadt und die alten Gefühle erwachen aufs Neue. Aber kann sich Jo überhaupt noch an Anna und die damalige Nacht erinnern? Dann gibt es ja auch noch Paul, der Vater einer Mitschülerin ihrer Tochter. Obwohl er ziemlich nervig ist, geht er ihr einfach nicht aus dem Kopf. Als dann auch noch ein junger Mann Anna zu einem Date einlädt, nimmt das Chaos erst so richtig ihren Lauf. Gut dass sie ihre Freundinnen Zoe und Ilona hat. Auch wenn die Zwei sich nicht ganz so gut verstehen, stehen sie Anna immer zur Seite. MEINUNG „Ziemlich hitzige Zeiten“ ist ein wirklich humorvoller und schöner Roman. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der einen durch die Seiten fliegen lässt. Man taucht direkt in die Geschichte ab und es macht ziemlich viel Spaß Anna in ihrem Chaos zu begleiten. Sie hat es aber auch nicht einfach. Diese Hitzewallungen können ja schon nerven, aber wenn dann auch noch Situationen dazu kommen, die einem die Hitze ins Gesicht schießen lässt, ist das dann alles andere als angenehm. Anna denkt eigentlich, dass sie als Single ziemlich glücklich ist. Doch dann tauchen Jo, Paul und der junge Leo auf. Leo habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Ich fand es einfach toll, dass er sich nicht darum gekümmert hat, dass Anna viel älter ist. Er hat Anna wirklich sehr gut getan. Ganz das Gegenteil von Leo ist Jo. Ihn mochte ich von Anfang an nicht. Seine ganze Art, hat mich einfach nur genervt. Und dann ist da ja auch noch Paul. Paul mochte ich auch direkt und ich musste oft ziemlich schmunzeln, wenn Anna und er aufeinander getroffen sind. Da ging ja wirklich immer alles schief. Annas Freundinnen Zoe und Ilone fand ich auch sehr sympathisch. Das sind Freundinnen die man sich wünscht – sie stehen zu einem, helfen einem und lachen mit dir. Ach eigentlich mochte ich alle (bis auf Jo) Protagonisten. Die Geschichte hat mit jedem gelebt und das ganze Chaos perfekt gemacht. Für wen hat sich Anna wohl entscheiden? Paul? Jo? Oder doch für den viel jüngeren Leo? Was ich auch nicht vergessen möchte sind die leckeren Rezepte am Ende des Buches. Bis auf den Nachtich haben wir alle Rezepte schon ausprobiert und alle Rezepte sind auf unseren Speiseplan gewandert, weil sie laut der Familie einfach "richtig lecker" waren. Der Nachtisch wird natürlich auch noch probiert. FAZIT Angelika Schwarzhuber hat hier einen wirklich tollen Wohlfühlroman geschrieben, der nicht nur für Frauen mit Hitzewallungen ist.

Liebeschaos in den Wechseljahren
von Michaela Weber aus Weimar am 14.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Anna um die 50-seit einigen Jahren geschieden und Single-anders als ihr Ex.Anna hat zwei Töchter ,die eine steckt mitten im Abistress-die andere plant ihre Hochzeit.Wo sie auf Hilfe und Mitwirkung ihrer Mutter hofft.Und dann als diese Hitzewallungen,nicht nur vom Stress -nein auch noch weil Annas erste Liebe nach 30 Jahren wied... Anna um die 50-seit einigen Jahren geschieden und Single-anders als ihr Ex.Anna hat zwei Töchter ,die eine steckt mitten im Abistress-die andere plant ihre Hochzeit.Wo sie auf Hilfe und Mitwirkung ihrer Mutter hofft.Und dann als diese Hitzewallungen,nicht nur vom Stress -nein auch noch weil Annas erste Liebe nach 30 Jahren wieder augetaucht ist.Und auch Annas Mutter die im Haus lebt bereitet Anna einige Wallungen-den sie zeigt Anzeichen von beginnender Demenz..... Die Autorin Angelika Schwarzhuber hat einen wizigen und mitreisenden Schreibstil.Humorvoll beschreibt sie die Geschichte mit allem was zu den Wechseljahren dazu gehört.Mann erlebt dabei auch mit den Abistress und die Hochzeitsvorbereitungen.Die neben den Hitzewallungen auch den Puls hoch jagen.Mir gefällt das Anna eine Frau ist wie du und ich-ich habe richtig mitgeschwitzt und gedanklich im Kühlschrank mit dem Kopf gehangen.Es hat mega Spass gemacht zu lesen und Anna und ihr Chaos zu begleiten.Volle 5 Sterne und wenn möglich mehr davon.


  • Artikelbild-0