Die Farben der Schönheit - Sophias Triumph

Sophia Band 3

Corina Bomann

(137)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 13.00
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 12.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Die Farben der Schönheit – Sophias Triumph (Sophia 3)

    2 CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    2 CD (2020)

Hörbuch-Download

Fr. 18.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine grosse Liebe
New York, 1942. Für Sophia bricht eine Welt zusammen, als ihr Mann sich nach einem Streit freiwillig an die Front meldet. Der Krieg in Europa schien so fern, auch wenn Sophia immer noch Freunde in Paris und Familie in Berlin hat. Sophia stürzt sich in die Arbeit, so gerne würde sie für die erfolgsverwöhnte Elizabeth Arden eine eigene Pflegeserie entwickeln. Oder ist für Sophia der Moment gekommen, sich selbstständig zu machen? Als ihr Mann in Frankreich als verschollen gilt und die Nachrichten aus der alten Heimat immer schlimmer werden, stellt sie alle Pläne zurück. Sie wird ihren Traum nicht aufgeben, aber für die grosse Liebe ist sie bereit, alles Erreichte zu opfern.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 520 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.11.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783843722339
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 2833 KB
Verkaufsrang 297

Weitere Bände von Sophia

Kundenbewertungen

Durchschnitt
137 Bewertungen
Übersicht
100
31
4
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2021
Bewertet: anderes Format

Auch der dritte Band der Trilogie konnte mich wieder voll in seinen Bann ziehen! Sehr bewegend beschreibt Corina Bomann wie eine junge Frau trotz zahlreicher Hindernisse ihren Weg findet. Eines meiner absoluten Lesehighlights unter den historischen Romanen!

Sophias Triumpf
von einer Kundin/einem Kunden aus Jößnitz am 12.04.2021

Ich habe inzwischen alle 3 Teile gelesen. Sie haben mir sehr gut gefallen. Überhaupt lese ich Bücher von Corinna Bomann sehr gerne.

Die Farben der Schönheit - Sophias Triumph
von einer Kundin/einem Kunden am 23.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Bände 1 und 2 von "Die Farben der Schönheit" habe ich mir als Hörbuch vorlesen lassen, den 3.Teil "Sophias Triumph" habe ich nun selbst gelesen. Man kommt ziemlich schnell wieder rein in die Geschichte, die 1934 beginnt, den Zweiten Weltkrieg durchlebt und durchleidet und 1946 endet. Sophia hatte damals bei "Madame", Helena ... Die Bände 1 und 2 von "Die Farben der Schönheit" habe ich mir als Hörbuch vorlesen lassen, den 3.Teil "Sophias Triumph" habe ich nun selbst gelesen. Man kommt ziemlich schnell wieder rein in die Geschichte, die 1934 beginnt, den Zweiten Weltkrieg durchlebt und durchleidet und 1946 endet. Sophia hatte damals bei "Madame", Helena Rubinstein, gearbeitet, nach der Kündigung durch die Lehman Brothers ging sie zu "dieser Frau", Elizabeth Arden" und als diese sie nicht mehr wollte, plante Sophia, endlich ihr Leben in die Hand zu nehmen. Eine völlig erledigte Henny fällt mir der Tür ins Haus, so endete der zweite Teil, hier schließt Teil 3 an. Henny kommt in die Klinik, geht auf Entziehungskur und Freudin Sophia unterstützt sie, wo sie nur kann, wie Henny es damals für sie in Paris getan hatte. Nun scheint es beiden jungen Frauen wieder gut zu gehen. Mit Darren, den Sophia endlich wieder für sich hat, an ihrer Seite, schmiedet sie Pläne, will sogar ihr Studium wieder aufnehmen, doch bis dahin ist es, wie soll es anders sein, ein harter Weg. Dieser führt erneut über "Madame", die ihre eigenen Regeln aufstellt und es immer wieder schafft, Sophia für sich einzunehmen, selbst wenn diese lieber nach ihren Regeln spielen würde. Immerhin bekommt Sophia so die Möglichkeit, ohne finanzielle Einbußen ihre beiden Studien abzuschließen. Dafür gibt es auch Geld, allerdings leiden Zeit und Ehe darunter - aber das sieht Madame Rubinstein natürlich nicht. Es kriselt in der Firma, Rubinstein möchte Arden immer wieder ausstechen, Sophia möchte weder Spielball noch Spion sein und dann ist da noch die Sache mit ihrem Sohn - und Darren wird auch immer merkwürdiger - es ist einfach alles zu viel! Kriegsbeginn: Darren geht zur Armee und es scheint aus zwischen dem Paar zu sein. Henny und ihr Mann John sind für Sophia da, die nun auf eigenen Beinen steht, beruflich wie auch privat. Die Jahre vergehen, es gibt kaum Kontakt, ein einziges Schreiben rüttelt Sophia wach und man könnte sagen, ein zweiter Frühling steht vor der Tür... Monsieur Martin lässt von sich und seinen nun schon Jahre andauernden Nachforschungen hören, das lässt Hoffnung aufkeimen! Zu damaligen Zeiten erscheinen mir Sophias Schiffsreisen von Amerika nach Deutschland doch sehr häufig und schnell, war das nicht unheimlich teuer? Egal, sie hatte ja gut verdient, kehrt nun nach Deutschland zu Darren zurück, dort warten noch zwei weitere Überraschungen auf Sophia und um den Titel zu wiederholen, "Sophias Triumph", kann sie nun endlich den beiden Damen des Puderkriegs die Stirn bieten und denken, "was ihr könnt, kann ich schon lange"! Aufgrund trauriger Umstände kann ein Kindheitstraum wahr werden und auch ein anderer Traum erfüllt sich endlich ("der Sohn" wird mir hier allerdings viel zu kurz gehalten!). An sich eine ziemlich lange Zeitspanne für ein Buch, 12 Jahre, die einige unschöne Zeiten hatten, aber auch viele gute und schöne. Da ich immer noch die Vorlesestimme der Hörbücher im Ohr habe, war diese auch beim Selbstlesen immer da. Das Buch liest sich angenehm und flüssig, der Schreibstil von Corina Bomann gefällt mir gut. Das Titelbild ist passend auf die anderen beiden Bände abgestimmt, alle drei zeigen Sophia von hinten mit ihrer schönen Frisur und den hübschen Kleidern. Mir hat der Abschluss der Trilogie gut gefallen, von Darrens Verhalten war ich vor seiner doch recht spontanen Abreise ziemlich enttäuscht, später hat er das allerdings wieder gutmachen können. Sophia hätte ihren Chefinnen gegenüber viel öfter "nein" sagen sollen, das hat sie wohl erst im Laufe der Zeit lernen müssen. Für "Sophias Triumph" gebe ich 4,5 bis 5 Sterne sowie meine Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0