Meine Filiale

Die Züchtigung

Roman

Anna Mitgutsch

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Die Züchtigung

    btb

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    btb

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Die Wiederveröffentlichung eines Klassikers.

Das Protokoll einer Peinigung: Marie ist als ungeliebtes, misshandeltes und ausgebeutetes Bauernkind in einem oberösterreichischen Dorf aufgewachsen. Es gelingt ihr, diesem Milieu zu entfliehen, indem sie heiratet und mit ihrem Mann in die Stadt zieht. Aber es gelingt ihr nicht, das von Generation zu Generation weitergegebene dumpfe Lebensgefühl abzulegen, das geprägt ist von Lieblosigkeit und Unfreiheit. Sie will, dass ihre Tochter Vera etwas Besseres wird, ein ›anständiges‹ Leben führt. Und so schlägt sie das Kind, wie sie selber geschlagen wurde.

Anna Mitgutsch, 1948 in Linz geboren, ist eine der bedeutendsten österreichischen Autorinnen. Für ihr Werk erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Solothurner Literaturpreis sowie jüngst den Adalbert-Stifter-Preis. Sie lehrte an österreichischen und amerikanischen Universitäten und lebte viele Jahre in den USA. Anna Mitgutsch übersetzte Lyrik, verfasste Essays und zehn Romane, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 11.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-71963-1
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18.5/11.6/2.7 cm
Gewicht 237 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
1

Wiederholung
von einer Kundin/einem Kunden aus Füllinsdorf am 22.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich konnte das Buch nicht zu Ende lesen, da sich die Geschichte immer wiederholt.

Züchtigung
von Magdalena Berger aus Grieskirchen am 31.03.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte spielt in einem Oberösterreichischen Dorf. Marie ist ein ungeliebtes, mißhandeltes, ausgebeutetes Bauernkind. Die Arbeit am Hof ist in ihrer Familie das wichtigste und Gewalt allgegenwärtig. Durch die Heirat mit einem Mann den Marie nicht liebt schafft sie es immerhin von der Familie wegzukommen. Marie wird schwan... Die Geschichte spielt in einem Oberösterreichischen Dorf. Marie ist ein ungeliebtes, mißhandeltes, ausgebeutetes Bauernkind. Die Arbeit am Hof ist in ihrer Familie das wichtigste und Gewalt allgegenwärtig. Durch die Heirat mit einem Mann den Marie nicht liebt schafft sie es immerhin von der Familie wegzukommen. Marie wird schwanger. Ihr Wunsch ist, dass aus ihrem Kind "etwas Besseres" wird. Doch Marie schafft es nicht aus den alten Mustern auszubrechen und schlägt ihre Tochter Vera, genau wie sie früher von ihren Eltern misshandelt wurde. ...Eine grausame Geschichte, von Anna Mitgutsch klar, und poetisch erzählt.


  • Artikelbild-0