Warenkorb

Kein Freund außer den Bergen

Nachrichten aus dem Niemandsland

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
»Ein beklemmendes, erschütterndes Werk, aber unbedingt lesenswert, weil es hilft, den Blick auf die Welt etwas anders zu justieren.«
Portrait
Behrouz Boochani, geboren 1983, ist ein kurdisch-iranischer Journalist, Autor und Filmemacher. Bis zu seiner Flucht vor der Verfolgung durch die iranischen Sicherheitsbehörden im Jahr 2012 war er in Teheran Chefredakteur eines liberalen Magazins für Politik und Kultur. Als politischer Gefangener der australischen Regierung war er fast sieben Jahre lang in Papua-Neuguinea inhaftiert. Trotz der teils massiven Einschränkungen erscheinen seine Texte regelmässig in zahlreichen Zeitungen und Nachrichtenportalen, darunter The Guardian, Huffington Post, Financial Times und Sydney Morning Herald. Für seinen Satz für Satz auf einem Mobiltelefon geschriebenen, autobiografischen Roman »No Friend But The Mountains« erhielt er Anfang 2019 den wichtigsten Australischen Literaturpreis. Ausserdem ist er Preisträger zahlreicher Menschenrechts-, Journalismus- und Aktivismuspreise, u.a. des »Anna-Politkowskaja-Awards for Journalism 2018«. Keinen dieser Preise konnte er bislang persönlich in Empfang nehmen. Auf Druck internationaler Organisationen und mit Hilfe zahlreicher Unterstützer kam er im November 2019 endlich frei und lebt seitdem als geduldeter politischer Flüchtling in Neuseeland.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 09.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-75858-6
Verlag btb
Maße (L/B/H) 22.1/13.9/4.3 cm
Gewicht 701 g
Originaltitel No Friend but the Mountains:Writing From Manus Prison
Übersetzer Manfred & Gabriele Allié, Gabriele Kempf-Allie
Verkaufsrang 22611
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 33.90
Fr. 33.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Erschreckend!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.04.2020

Behrouz Boochani ein Journalist der seine Gefangenschaft auf der Insel Manu in Form von Textnachrichten per Handy aufschreibt. Erschreckend erzählt er uns die Umstände seiner Flucht, der Gefangenschaft, seiner Befreiung und sein Wunsch nach Freiheit. Behrouz Boochani ein Journalist, der die Hoffnung auf Freiheit niemals aufgibt ... Behrouz Boochani ein Journalist der seine Gefangenschaft auf der Insel Manu in Form von Textnachrichten per Handy aufschreibt. Erschreckend erzählt er uns die Umstände seiner Flucht, der Gefangenschaft, seiner Befreiung und sein Wunsch nach Freiheit. Behrouz Boochani ein Journalist, der die Hoffnung auf Freiheit niemals aufgibt und am Schluss mit dem Literaturpreis von Australien ausgezeichnet wird. Obwohl an manchen Stellen die Biografie sehr langatmig und detailliert ist, hat mich das Buch mitgerissen und hat mich nicht mehr losgelassen.