Warenkorb

Die Schlacht

Waterloo 1815

Napoleon schlug in Waterloo sein letztes Gefecht, das bis heute als die wohl berühmteste Schlacht der Weltgeschichte in Erinnerung blieb. Waterloo ist DAS Synonym für den zweiten Griff nach den Sternen ebenso wie für das finale Scheitern. Trotz seiner erzwungenen Abdankung im Vorjahr und dem Exil in Elba wollte es der Ex-Kaiser noch einmal wissen: Zwei Tage nach den Schlachten von Ligny und Quatre Bras standen sich am 18. Juni 1815, einem Sonntag, etwa 15 Kilometer südlich von Brüssel, nahe der kleinen Ortschaft Mont St. Jean, erneut 180.000 deutsche, niederländische, englische und französische Soldaten gegenüber.
Der Militärhistoriker Klaus-Jürgen Bremm schildert die dramatische Vorgeschichte dieses Feldzuges und seine Etappen. Er analysiert das Schlachtgeschehen des Tages detailliert, porträtiert die Akteure, die Armeen und untersucht die Bewaffnung der Soldaten. Und er beschreibt Nachleben und Rezeption wie auch die Möglichkeiten und Grenzen, Kriegsgeschehnisse der Vergangenheit zu rekonstruieren. Eindrucksvoll geschildert entsteht so ein Porträt der Schlacht mit all ihren Facetten.
Portrait
Klaus-Jürgen Bremm ist Historiker mit dem Spezialgebiet Militärgeschichte und Publizist. Er veröffentlichte zahlreiche erfolgreiche Sachbücher.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-534-27230-3
Verlag Wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
Maße (L/B/H) 22.3/15.1/3 cm
Gewicht 505 g
Abbildungen 16 schwarz-weiße Abbildungen, 10 Karten
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 74883
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
Fr. 32.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Porträt einer Schlacht
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2020

Eine beeindruckend detaillierte Analyse des Feldzuges von 1815, die vom strategischen Wert der umkämpften Region über die Werdegänge der Befehlshaber Blücher, Wellington und Napoleon bis hin zur Ausrüstung der Soldaten und der politischen Situation im damaligen Europa alle wichtigen Hintergründe dem Leser in komprimierter, gut v... Eine beeindruckend detaillierte Analyse des Feldzuges von 1815, die vom strategischen Wert der umkämpften Region über die Werdegänge der Befehlshaber Blücher, Wellington und Napoleon bis hin zur Ausrüstung der Soldaten und der politischen Situation im damaligen Europa alle wichtigen Hintergründe dem Leser in komprimierter, gut verständlicher Form darlegt. Die Darstellung der Schlachten (neben Waterloo werden auch Ligny und Quatre-Bras geschildert) selbst besticht dann durch die vielen hinzugefügten Augenzeugenberichte und eine schonungslose Analyse der Fehler aller Parteien. Bremm mag in diesem Buch keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse vorstellen, aber die Breite der von ihm angesprochenen Themen in der relativen Kürze des Buches sorgt dafür, dass die meisten Hobbyhistoriker trotzdem ihnen noch unbekannte Fakten finden werden. Dazu ist der Schreibstil angenehm fließend und die Strukturierung sehr übersichtlich gehalten. Insgesamt ist "Die Schlacht" für mich das absolute Grundwerk zum Thema Waterloo und ich kann es wirklich jedem Interessierten wärmstens empfehlen.