Pandatage

Roman

James Gould-Bourn

(207)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 19.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 29.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 18.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Lustiger und zu Herzen gehender als alles, was Sie bisher gelesen haben!

Danny Malooley hat es schwer. Ein Glückspilz war er noch nie, aber seitdem seine Frau vor etwas mehr als einem Jahr bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, läuft gar nichts mehr glatt. Sein kleiner Sohn Will hat aufgehört zu sprechen, Danny verliert den Job, und als ihm auch noch sein Vermieter mit Rausschmiss droht, kauft er von seinem letzten Geld ein Pandakostüm, um als Tanzbär Geld zu verdienen. Doch tanzen kann er leider auch nicht ...

Ein Panda steht für Frieden und Freundschaft, aber so weit denkt Danny nicht. Das Kostüm ist ein Ladenhüter und billig, deshalb muss es als Verkleidung herhalten. Ein neuer Strassenkünstler ist geboren. Anfangs macht sich Danny vor allen Dingen lächerlich, aber als sich die Pole-Tänzerin Krystal seiner erbarmt und ihm Tanznachhilfe gibt, klingelt die Kasse so leidlich. Als Pandabär verkleidet beobachtet Danny eines Tages, wie sein kleiner Sohn Will von anderen Jungen schikaniert wird, und schreitet ein. Will fasst Vertrauen in den vermeintlich fremden Panda. Und er spricht. Ein Roman voller Situationskomik, der rührend und saukomisch zugleich eine der liebenswertesten Vater-Sohn-Beziehungen in der Literatur beschreibt. Wer »About a Boy« mochte, wird dieses Buch lieben.

»Das Buch zeigt, wie wichtig es ist, sich in schwierigen Zeiten auf die wirklich wichtigen Dinge zu besinnen.«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 02.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05364-7
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 20.4/13.7/3.7 cm
Gewicht 470 g
Originaltitel Keeping Mum
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Stephan Kleiner
Verkaufsrang 48639

Buchhändler-Empfehlungen

Ratte? Dachs? Oder doch ein Panda?

Bianca Schiller, Buchhandlung

Ja es ist tatsächlich ein Panda, der aus schierer Verzweiflung heraus plötzlich täglich im Park steht und versucht, mit seinen unbeholfenen Tanzschritten ein paar Münzen zu ergattern - die er dann auch hoffentlich nicht wieder an freche Jugendliche verliert. Und da ist Will, der seit dem Unfalltod seiner Mutter mit niemandem mehr redet aber den Panda plötzlich anspricht und ihm aus seinem Leben erzählt. Nichts ahnend, wer sich hinter dem verschwitzten und etwas mitgenommenen Kostüm überhaupt verbirgt ;) Ausserdem taucht auch die taffe und nicht auf den Mund gefallene Krystal auf, die aufgrund der Aussicht auf leicht verdientes Geld dem tolpatschigen und völlig unbegabten Tanzbär die ersten richtigen Tanzschritte beibringt. Sehr zum Ärger des Strassenzauberers El Magnifico. Ein köstliches, unterhaltsames und witziges Buch über einen verzweifelten Vater und seinem Alter Ego ;) Der Schreibstil ist leicht und beschwingt, es gibt witzige Dialoge und sympathische Figuren - ein perfektes Buch für einen entspannten Tag :)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
207 Bewertungen
Übersicht
135
59
13
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2021
Bewertet: anderes Format

Nach dem frühen Tod seiner Frau, versucht Danny Normalität in das Leben seines Sohnes zu bringen. Leider spricht dieser seit dem Tod seiner Mutter nicht. Durch einen Job als Tanzpanda kann er wieder eine Beziehung zu seinem Jungen aufbauen. Gefühlvoll mit Humor.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Während Danny nach dem frühen Unfalltod seiner geliebten Frau irgendwie versucht, Normalität in sein Leben und das seines kleinen Sohnes Will zu bringen, spricht dieser seit dem Tod seiner Mutter nicht mehr. Weder mit seinem Vater, noch in der Schule, nirgends und mit niemandem. Als Danny seinen Job verliert und den Lebensunterh... Während Danny nach dem frühen Unfalltod seiner geliebten Frau irgendwie versucht, Normalität in sein Leben und das seines kleinen Sohnes Will zu bringen, spricht dieser seit dem Tod seiner Mutter nicht mehr. Weder mit seinem Vater, noch in der Schule, nirgends und mit niemandem. Als Danny seinen Job verliert und den Lebensunterhalt als tanzender Pandabär zu verdienen versucht, begegnet sein Sohn ihm zufällig und es entsteht eine Vertrautheit zwischen Will und dem Panda, die zwischen Sohn und Vater so nicht möglich gewesen wäre. Und siehe da, Will spricht mit dem Panda ... Eine originelle Geschichte, in der es James Gould-Bourn gelingt, die Tragik durch viel Humor aufzubrechen und Danny als Panda dabei nie albern wirken lässt.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Danny hat seine Frau verloren, Will seine Mutter, doch sie verarbeiten ihre Trauer nicht gemeinsam, was zur Folge hat, dass Will nichts mehr redet. Ein ganzes Jahr, bis er einen Panda trifft und sich ihm anvertraut. Auch empfehlen kann ich Ihnen das Hörbuch, toll gelesen von Hendrik Duryn.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11