Meine Filiale

Gast im Glück

Mit Zeichnungen von Sempé

YORN

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Gast im Glück

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Diogenes

eBook (ePUB)

Fr. 24.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Modedesigner Yorn hat im Leben oft magische Augenblicke erlebt. Ob als junger Mann in Paris, wo er von Christian Dior vom Fleck weg als Assistent engagiert wurde, oder bei einer waghalsigen Wette mit Yves Saint Laurent; ob bei der Gründung seines eigenen Modelabels an den Champs-Élysées oder bei der Umsetzung der Idee, Pariser Chic nach Deutschland zu bringen – das Glück hat ihm stets gelacht. Und je mehr er sein Glück mit anderen teilt, desto grösser wird es.

Yorn wurde als Jürgen Michaelsen 1935 in Bremen geboren und, noch blutjung, in Paris von Christian Dior als Assistent engagiert. Dieser gab ihm den Namen ›Yorn‹, weil er für Franzosen leichter auszusprechen ist. Seither firmiert er unter diesem Künstlernamen. Nach Lehrjahren bei Christian Dior und Madame Grès gründete er bald sein eigenes Label. Kurz darauf eroberten seine Entwürfe den deutschen Markt. Yorn lebt heute in Paris, der Provence und Monte Carlo.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 22.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-07088-0
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18.8/12.5/2.5 cm
Gewicht 362 g
Auflage 1
Illustrator Jean-Jacques Sempé
Verkaufsrang 58609

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Bezaubernd, gefühlvoll und macht glücklich
von marilovebooks2020 am 01.07.2020

Der modebegeisterte, jedoch unerfahrene Jürgen Michaelsen, geboren in Bremen, sollte ja eigentlich Anwalt oder Zahnarzt werden, so wie es zur damaligen Zeit gerne gesehen wurde in den Kaufmannsfamilien. Doch es kam anders, aber wie … er wurde im Jahr 1956 in Paris, nach einem „Begeisterungsbesuch“ im Atelier von Dior, vom Fleck ... Der modebegeisterte, jedoch unerfahrene Jürgen Michaelsen, geboren in Bremen, sollte ja eigentlich Anwalt oder Zahnarzt werden, so wie es zur damaligen Zeit gerne gesehen wurde in den Kaufmannsfamilien. Doch es kam anders, aber wie … er wurde im Jahr 1956 in Paris, nach einem „Begeisterungsbesuch“ im Atelier von Dior, vom Fleck weg bei Christian Dior als Assistent angestellt. Da die Angestellten seinen Namen nicht aussprechen konnte, taufte ihn der Moderschöpfer Dior auf den Namen „Yorn“ um. Inspiriert von Dior und dankbar taufte er dann auch die Cotoure-Marke, die Michaelsen nach dem Tod von Dior gegründet hatte. Damit schuf er sein eigenes Haute-Cotoure-Haus in der Modemetropole Paris. Yorn’s Schreibstil ist leicht, flüssig, mitreißend, gefühlvoll und äußerst wertschätzend, auch gegenüber den Personen, die er im Laufe der Zeit kennenlernte und über die er schreibt. Es lässt erkennen, dass Dior für Yorn ein Vorbild war. Es ist Yorn gelungen den Zeitgeist der Mode in seinen Kreationen einzufangen und den Nagel immer auf den Kopf zu treffen. Sein größter Erfolg zu Beginn war die Zusammenarbeit mit der Kaufhauskette Karstadt. Hier wähnen die Anfänge seiner Karriere. Ich möchte, aber ich kann gar nicht mehr verraten – bitte lest das Buch!!! Ich liebe es!! Fazit: Ich war mehrfach auf der diogenes Website und bin quasi digital immer wieder um das Buch „herumgeschlichen“, weil ich unsicher war, ob der Geschichte. Und jetzt bin ich sehr, sehr, sehr froh, dass ich es lesen durfte. Der Autor YORN hat sich bewusst gegen eine Autobiografie entschieden, trotzdem wollte er sein Leben auf Papier bringen und hat die erste Hälfte seines Lebens in diese wunderbaren Zeilen gepackt. Michaelsen ist heute 84 Jahre alt und schaut mit großer Dankbarkeit auf sein Leben zurück und dies spürt man auch beim Lesen dieses Meisterwerks. Er nimmt uns mit auf seine Reise als „anfänglicher Lebenskünstler“, der nie aufgegeben hat; er inspiriert mit Rezepten und Bildern aus dieser Zeit. Ein weiteres besonderes Highlight in diesem Buch sind die Illustrationen von Jean-Jacques Sempé. Bekannt sind seine Illustrationen rund um den Globus und als guter Freund von Yorn, hat er ihn damit im Buch unterstützt und natürlich auch sich selbst verewigt. Quintessenz: Wer ein glückliches Leben haben möchte, sollte sich auf die positiven Dinge und Geschehnisse konzentrieren bzw. sich diese auch immer wieder in Erinnerung rufen. Ich würde fast sagen, dass dieses Buch eine „Anleitung zum Glücklichsein“ ist. Mich hat das Lesen glücklich gemacht und ich hatte dieses Gefühl von „froh sein“ in der Brust beim Lesen. Kennt ihr das? Es hat mich sehr beflügelt und ich weiß eines: dieses Buch wird einen besonderen Platz in meinem Regal erhalten und es ist sicher nicht das letzte Mal, dass ich es gelesen habe. Das Buch ist eine Zeitreise! Beschwingt geschrieben, wenn man bedenkt, dass es sich zeitlich um die Nachkriegsjahre handelt. Es hat mich sehr gut unterhalten und mir außerordentlich (!!!) viel Freude beim Lesen bereitet. Ich hätte noch ewig auf diese tolle buchige Art an seinem Leben teilhaben wollen. Vielleicht gibt es ja einen Teil 2 für die zweite Hälfte, in der er sich gerade befindet. Danke an den diogenes Verlag und YORN, dass man auf diese Art an dieser Großartigkeit teilhaben darf. … wie ihr seht, ich kann gar nicht aufhören zu schwärmen!! Von meiner Seite eine TOP-Leseempfehlung – 5+/5 Sternen und mein Lesehighlight im Juni!

Ein Hoch auf ein erfülltes und glückliches Leben!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 29.06.2020

*Inhalt* Der Modedesigner YORN hat im Leben oft magische Augenblicke erlebt. Ob als junger Mann in Paris, wo er von Christian Dior vom Fleck weg als Assistent engagiert wurde, oder bei einer waghalsigen Wette mit Yves Saint Laurent. Das Glück hat ihm stets gelacht. Und je mehr er sein Glück mit anderen teilt, desto größer wird ... *Inhalt* Der Modedesigner YORN hat im Leben oft magische Augenblicke erlebt. Ob als junger Mann in Paris, wo er von Christian Dior vom Fleck weg als Assistent engagiert wurde, oder bei einer waghalsigen Wette mit Yves Saint Laurent. Das Glück hat ihm stets gelacht. Und je mehr er sein Glück mit anderen teilt, desto größer wird es. *Meinung* Schon die Inhaltsangabe ließ mich vor Rührung und Empathie ein paar Tränen verdrücken. Das Titelbild besticht durch seine dezente Schlichtheit und seinem gewohnten Diogenes-Stil. Ein simples Schleifchen ziert das Cover und symbolisiert ein Geschenk. Auch wenn YORN kein Schriftsteller ist, hat mich der freundliche Schreibstil, die melodisch klingende Sprache sowie der zwischen den Zeilen durchdringende, sehr charmante, aufheiternde und elegante Ton beeindruckt. Vielleicht kann ich das Buch nicht objektiv beurteilen, weil ich einfach noch völlig aus dem Häuschen bin, dass dieser Mensch wie aus dem Nichts wieder aufgetaucht ist. Der 1935 in Bremen geborene Modeschöpfer Jürgen Michaelsen entführt seine Leser nach Paris in die 1950er und 1960er Jahre und lässt sie an seinem ganz persönlichen Glück teilhaben. In 24 betitelten Kapiteln erzählt er voller Achtsamkeit von den Momenten in seinem Leben, die ihn innerlich und äußerlich bereicherten. Ein Verzeichnis mit schmackhaften, leicht nachzukochenden Rezepten, eigentlich ein ganzes Menü, darunter ein geheimes Familienrezept, sowie eine Danksagung runden diese autobiografische Lektüre ab. Im Mittelteil findet man eine 16-seitige Fotosammlung (leider nur schwarz-weiß Bilder), die Herrn Jürgen Michaelsen und seine Weggefährten bei ihrer schöpferischen Tätigkeit zeigen. Darüber hinaus untermalen zahlreiche, in Pastelltönen kolorierte Illustrationen des berühmten Karikaturisten und Humoristen Jean-Jacques Sempé die Momente, Begegnungen und Ereignisse in seinem Leben, sodass das Buch als Gemeinschaftsprojekt zu verstehen ist. Der gebürtige Bremer ist nicht nur ein begnadeter Modeschöpfer gewesen, er ist auch ein fantastischer Geschichtenerzähler. Der Modedesigner überzeugt einerseits durch Bodenständigkeit, andererseits durch seine charismatische sowie wohlwollende, ja fürsorgliche und großzügige Art und Weise. Ich empfehle dieses Buch all jenen Menschen, die sich für Mode interessieren oder einfach die Geschichte eines erfüllten Lebens genießen möchten. Jürgen Michaelsen hatte sich ganz bewusst gegen eine Autobiografie entschieden und deshalb spricht er in seinem Buch nur über die erste Hälfte seines Lebens. Wer glücklich sein will, sollte sich auf die positiven Dinge im Leben konzentrieren und sich stets an sie erinnern. Dies gelingt ihm mit diesem Buch vorbildlich und beispielhaft. *Fazit* Von mir gibt es die volle Punktzahl. Ein Buch, welches mir ein Stück Lebensfreude geschenkt hat und das nun seinen ganz besonderen Platz - nicht nur in meinem Bücherregal - auch in meinem Leben erhält.

Ein Hoch auf ein erfülltes und glückliches Leben!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2020

*Inhalt* Der Modedesigner YORN hat im Leben oft magische Augenblicke erlebt. Ob als junger Mann in Paris, wo er von Christian Dior vom Fleck weg als Assistent engagiert wurde, oder bei einer waghalsigen Wette mit Yves Saint Laurent. Ob bei der Gründung seines eigenen Modelabels an den Champs-Élysées oder bei der Umsetzung der I... *Inhalt* Der Modedesigner YORN hat im Leben oft magische Augenblicke erlebt. Ob als junger Mann in Paris, wo er von Christian Dior vom Fleck weg als Assistent engagiert wurde, oder bei einer waghalsigen Wette mit Yves Saint Laurent. Ob bei der Gründung seines eigenen Modelabels an den Champs-Élysées oder bei der Umsetzung der Idee, Pariser Chic nach Deutschland zu bringen. Das Glück hat ihm stets gelacht. Und je mehr er sein Glück mit anderen teilt, desto größer wird es. »YORN - Gast im Glück« erzählt von einem Leben hinter den Kulissen der Modewelt. Gerade hier, wo der schöne Schein regiert, liegt die einfache Lebensfreude oft fern. Doch genau die sucht YORN, nicht nur in den eleganten Ateliers seiner Pariser Lehrmeister, sondern auch als junger Mann in Montmartre sowie später in der Dolce Vita der sechziger Jahre in Rom oder seinem Refugium in Südfrankreich. Im Rückblick schildert Yorn die erfüllten Augenblicke seines Lebens. Liebe geht durch den Magen und Glück wohl auch. So weiß YORN bis heute, was auf den Tisch kam, als er zum Beispiel von seiner Anstellung bei Christian Dior erfuhr, oder als er beschloss, sich mit einem eigenen Geschäft auf den Champs-Élysées zu beweisen. *Meinung* Schon die Inhaltsangabe ließ mich vor Rührung und Empathie ein paar Tränen verdrücken. Das Titelbild besticht durch seine dezente Schlichtheit und seinem gewohnten Diogenes-Stil. Ein simples Schleifchen ziert das Cover und symbolisiert ein Geschenk. Auch wenn YORN kein Schriftsteller ist, hat mich der freundliche Schreibstil, die melodisch klingende Sprache sowie der zwischen den Zeilen durchdringende, sehr charmante, aufheiternde und elegante Ton beeindruckt. Vielleicht kann ich das Buch nicht objektiv beurteilen, weil ich einfach noch völlig aus dem Häuschen bin, dass dieser Mensch wie aus dem Nichts wieder aufgetaucht ist. Der 1935 in Bremen geborene Modeschöpfer Jürgen Michaelsen nimmt seine Leser mit auf eine Zeitreise nach Paris in die 1950er und 1960er Jahre und lässt sie an seinem ganz persönlichen Glück teilhaben. In 24 betitelten Kapiteln erzählt er voller Achtsamkeit von den Momenten in seinem Leben, die ihn innerlich und äußerlich bereicherten. Ein Verzeichnis mit schmackhaften, leicht nachzukochenden Rezepten, eigentlich ein ganzes Menü, darunter ein geheimes Familienrezept, sowie eine Danksagung runden diese autobiografische Lektüre ab. Im Mittelteil findet man eine 16-seitige Fotosammlung (leider nur schwarz-weiß Bilder), die Herrn Jürgen Michaelsen und seine Weggefährten bei ihrer schöpferischen Tätigkeit zeigen. Darüber hinaus untermalen zahlreiche, in Pastelltönen kolorierte Illustrationen des berühmten Karikaturisten und Humoristen Jean-Jacques Sempé die Momente, Begegnungen und Ereignisse in seinem Leben, sodass das Buch als Gemeinschaftsprojekt zu verstehen ist. Der gebürtige Bremer ist nicht nur ein begnadeter Modeschöpfer gewesen, er ist auch ein fantastischer Geschichtenerzähler. Der Modedesigner überzeugt einerseits durch Bodenständigkeit, andererseits durch seine charismatische sowie wohlwollende, ja fürsorgliche und großzügige Art und Weise. Ich empfehle dieses Buch all jenen Menschen, die sich für Mode interessieren oder einfach die Geschichte eines erfüllten Lebens genießen möchten. Jürgen Michaelsen hatte sich ganz bewusst gegen eine Autobiografie entschieden und deshalb spricht er in seinem Buch nur über die erste Hälfte seines Lebens. Wer glücklich sein will, sollte sich auf die positiven Dinge im Leben konzentrieren und sich stets an sie erinnern. Dies gelingt ihm mit diesem Buch vorbildlich und beispielhaft. *Fazit* Von mir gibt es die volle Punktzahl. Ein Buch, welches mir ein Stück Lebensfreude geschenkt hat, und das nun seinen ganz besonderen Platz - nicht nur in meinem Bücherregal - auch in meinem Leben erhält.


  • Artikelbild-0