Warenkorb

Das Rosie-Resultat

Gekürzte Ausgabe, Lesung

Das Rosie-Projekt Band 3

Don Tillman steht vor seinem grössten Projekt
Hudson, der Sohn von Don und Rosie, ist elf und hat Probleme in der Schule. Er ist schlau, gilt aber als schwieriger Besserwisser, den keiner mag. Doch zum Glück weiss Don Rat: In dieser Frage ist er Experte, denn er hat schon sein ganzes Leben lang erfahren, was es heisst, Aussenseiter zu sein. Und jetzt wird er Hudson seine Lösungen beibringen. In seinem Eifer zu helfen sorgt Don für einiges Chaos. Und Hudson hat durchaus eigene Ideen, was ihm guttun könnte. Ein bewegender Familienroman, der unter anderem die Frage stellt: Wie offen bin ich für Menschen, die anders sind?

Robert Stadlober ist einer der sehenswertesten Schauspieler des deutschen Kinos. Seine Don-Tillman-Interpretation ist absolut unwiderstehlich.
Portrait
A: "Das Rosie-Projekt" und "Der Rosie-Effekt" waren Welterfolge und standen in Deutschland monatelang auf der Bestsellerliste. Nun setzt der Australier Graeme Simsion seine Erfolgsgeschichte fort: "Das Rosie-Resultat" ist das dritte Hörbuch um Don Tillman, den »Nerd, der sprichwörtlich geworden ist«.; S: Robert Stadlober feierte mit "Crazy" seinen grossen Leinwand-Durchbruch und festigte mit Filmen wie "Verschwende deine Jugend" oder "Zarte Parasiten" seinen Ruf als einer der sehenswertesten Schauspieler des deutschen Kinos. Seine Don-Tillman-Interpretation ist absolut unwiderstehlich.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Robert Stadlober
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 27.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783839817711
Verlag Argon
Originaltitel The Rosie Result
Auflage 1. Auflage, Gekürzte Ausgabe
Spieldauer 420 Minuten
Übersetzer Annette Hahn
Verkaufsrang 721
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Das Rosie-Projekt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
19
4
1
0
0

Wieder genauso toll wie Band 1
von booksurfer aus Ludwigshafen am 01.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Rosie Projekt konnte mich vor wenigen Wochen wirklich begeistern, Band 2 der Rosie Effekt war zwar gut allerdings kam es nicht an Band 1 heran. Nun sind Don und Rosi Tillman zurück diesmal zusammen mit ihrem Sohn Hudson ich war total gespannt wie die Geschichte zu Ende gebracht wird: Hudson ist inzwischen 11 Jahre und ein... Das Rosie Projekt konnte mich vor wenigen Wochen wirklich begeistern, Band 2 der Rosie Effekt war zwar gut allerdings kam es nicht an Band 1 heran. Nun sind Don und Rosi Tillman zurück diesmal zusammen mit ihrem Sohn Hudson ich war total gespannt wie die Geschichte zu Ende gebracht wird: Hudson ist inzwischen 11 Jahre und ein totaler Außenseiter in der Schule. Damit kennt, sein Vater Don sich aus ist er ja schon sein Leben lang als Außenseiter unterwegs. Er versucht Hudson seine Erfahrung näherzubringen und wie könnte es anders sein stiftet Don damit einiges an Chaos. Hudson selbst hat eigene Pläne wie er mit dem anders sein um geht und verblüfft damit sein ganzes Umfeld. Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut und auf das Wiedersehen mit den skurrilen Charakteren! Und als gäbe es nicht schon genug Chaos mit Rosie und Don gesellt sich diesmal noch ihr Sohn Hudson dazu. Hudson als neuer Charakter hat mir wirklich gut gefallen, clever, witzig und aufgeweckt platzt der kleine Mann in die Geschichte und sorgt dafür das seine Eltern sich, den Kopf seinetwegen zerbrechen. Das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf der Vater Sohn Beziehung und ich muss sagen das ich Hudson und Don zusammen genial fand. Die beiden ergänzen sich super und sorgen für tolle Momente und Lachanfälle. Was mir persönlich gefallen hat das man alle wichtigen Charakter aus den beiden Vorgängern nochmal präsentiert bekommen. Der Schreibstil von Graeme Simsion ist dabei so mitreisen das man nicht aufhören möchte zu lesen und die Seiten nur so verschlingt. Der Witz und die Beziehungen der verschieden Charaktere sind so toll und einmalig geschildert das man ein paar tolle Lesestunden serviert bekommt. Auch, wenn die Geschichte witzig erzählt ist, geht es doch um ernste Themen wie Autismus und generell anders sein. Was ist normal und wie wird mit Menschen umgegangen die nicht der allgemeinen Definition von Normal entsprechen? Ein Thema das der Autor mit Humor und auf sensible Art und Weise angegangen ist. Das Rosie Resultat ist ein großer Familienroman der wichtige Themen behandelt und dabei doch zu unterhalten weiß. Tolle Charaktere und Charakterentwicklungen sorgen für großen Spaß und der Abschlussband der Reihe spielt wieder in einer Liga wie Band 1. Eine absolute Leseempfehlung für die komplette Reihe. Für mich ein absolutes Highlight und deshalb auch 5 von 5 Sternen.

Die Reihe wird einfach nicht schlechter! Gleichbleibend hohe Qualität!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich war schon ein großer Fan der ersten beiden Bücher und finde diese Meinung in diesem Buch wieder bestätigt. Die Geschichte um Don und Rosie wird mit viel feinem Humor erzählt ... dadurch, dass Don die Geschichte erzählt und sich selber durch den Kakao zieht, ist es selbst an Stellen, die vielleicht politisch unkorrekt sind, n... Ich war schon ein großer Fan der ersten beiden Bücher und finde diese Meinung in diesem Buch wieder bestätigt. Die Geschichte um Don und Rosie wird mit viel feinem Humor erzählt ... dadurch, dass Don die Geschichte erzählt und sich selber durch den Kakao zieht, ist es selbst an Stellen, die vielleicht politisch unkorrekt sind, nie unter der Gürtellinie. Ich finde die Idee des "sonderbaren Nerds" als Protagonisten super. Vor allem, weil Don wirklich sehr speziell ist und nicht einfach nur eine kleine Macke hat, um nicht zu perfekt zu sein. Bei ihm summiert sich eine solche Summe großer Macken, dass er schon fast wieder "normal" ist ;-) Dadurch, dass er ein ziemlich normales Leben führt, können wir uns alle mit ihm identifizieren, erhalten aber den ein oder anderen Anstoß, über unser Leben vielleicht einmal aus einer anderen Perspektive nachzudenken. Aber auch die anderen Charaktere sind mit viel Liebe zum Detail entworfen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich im Alltag mit jedem von ihnen zurechtkäme, aber im Buch finde ich sie alle großartig. Fazit: Schreibstil = top; Charaktere = top; Geschichte = alltäglicher Wahnsinn, aus neuer Perspektive = top!

kann leider meine Erwartungen nicht erfüllen…
von Booksandcatsde am 24.05.2020

Meine Meinung: Ich habe das erste Buch über Don verschlungen und wirklich geliebt: „Das Rosie-Projekt“. Beim zweiten Band hatte ich aus diesem Grund sehr hohe Erwartungen und diese konnten leider nicht erfüllt werden. Ich erwartete wieder eine leichte und amüsante Unterhaltung, wollte mich wieder Dons Eigenarten hingeben und ... Meine Meinung: Ich habe das erste Buch über Don verschlungen und wirklich geliebt: „Das Rosie-Projekt“. Beim zweiten Band hatte ich aus diesem Grund sehr hohe Erwartungen und diese konnten leider nicht erfüllt werden. Ich erwartete wieder eine leichte und amüsante Unterhaltung, wollte mich wieder Dons Eigenarten hingeben und von seinen ungewollt komischen Erlebnissen lesen. Leider hat mich das nicht immer erwartet. Bei Band 3 wurde die Hoffnung wieder auf einen Band voller bezaubernder Momente geschürt und ich wollte so gerne wieder eine erstaunliche, humorvolle und auch ergreifende Geschichte lesen. Leider erging es mir bei Band 3 genauso wie auch schon in Band 2. Das Buch sollte meiner Meinung nach auch eher „Das Hudson-Projekt“ heißen, das würde – wie ich finde – deutlich besser passen. Es war sicherlich eine Freude, Don und auch Rosie „wiederzusehen“, die Geschichte hatte aber einige Längen und ich war dann auch ganz zufrieden als das Hörbuch beendet war. Ich finde das Hörbuch hörenswert, aber an Band 1 kommt weder Band 2 noch Band 3 heran. Wer gerne wieder in das Leben Dons eintauchen möchte, wird sicherlich nicht enttäuscht werden. Anhand der angehängten Rezensionen kann man sehen, dass andere die Geschichte deutlich besser als ich empfunden habe. Weitere Rezensionen bei Buchsichten (uneingeschränkte Empfehlung) und bei Printbalance (5/5). Für mich ist hier Ende, auch wenn ein weiteres Buch aus dieser „Reihe“ erscheinen würde. Ich habe die Zusammenkünfte mit Don und auch Rosie genossen, bin aber von Band 1 zu geflasht als dass ich mit weniger gut zurechtkommen könnte. Das Hörbuch wird von Robert Stadlober gesprochen und ich konnte ihm gut zuhören. Obwohl ich die ersten beiden Bände als Buch gelesen habe, kam ich sofort mit der Stimme Dons zurecht. Das ist nicht immer so, da man nach dem Lesen sich ja sein eigenes Bild macht und im Kopf abspeichert. **************** Fazit: Sicherlich hörenswert und auch unterhaltsam, für mich aber nach dem phänomenalen Band 1 nicht genug.