Meine Filiale

Heute ist Mittwoch

Roman

David Albahari

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 33.90
Fr. 33.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen
  • Heute ist Mittwoch

    Schöffling

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 33.90

    Schöffling

eBook (ePUB)

Fr. 19.00

Accordion öffnen

Beschreibung

»Heute ist Mittwoch« – der Tag, an dem ein Mann seinen älteren, an Parkinson erkrankten Vater zu Untersuchungen begleiten muss. Auf einem ihrer Spaziergänge am Donaukai des Belgrader Vororts Zemun entlang erblickt der bis dahin schweigsame Vater einen Mann, der in ihm böse Erinnerungen weckt, und beginnt aus seinem Leben zu erzählen. Einst gefürchteter Parteiaktivist und Geheimdienstmitarbeiter, hat er Menschen brutal und ohne Skrupel schikaniert. Als sich eines seiner Opfer rächt und ihn als Stalinisten anzeigt, verbannt man ihn in das berüchtigte Arbeitslager auf Goli otok in der Adria. Dass er so seinerseits zum Opfer wird, hält ihn später nicht davon ab, seine Familie zu tyrannisieren. Erst die Krankheit macht aus ihm ein Häufchen Elend. Während er den grossspurigen Geschichten seines Vaters lauscht, muss der Sohn entscheiden, wie viel Glauben er ihm schenken kann, ob die Krankheit und das Erlittene ihn von seiner Schuld freisprechen oder nicht.
»Heute ist Mittwoch« ist der bisher vielleicht politischste Roman Albaharis über die Missetaten des kommunistischen Regimes gegenüber der Bevölkerung und die lange verschwiegenen grausamen Praktiken, die nach 1948 auf der »nackten Insel« herrschten. Zugleich stellt David Albahari mit schwarzem Humor und erzählerischer Raffinesse vermeintliche Wahrheiten über Täter und Opfer infrage.

»Kunstvoll und gnadenlos macht Albahari deutlich, dass jedes Heute von Vergangenheit bestimmt ist.«
Carsten Hueck, Deutschlandfunk Kultur Lesart

»Eleganter und unaufwendiger als David Albahari zieht kaum jemand dem Leser den Boden unter den Füssen weg.«
Jörg Plath, Deutschlandradio Kultur

David Albahari wurde 1948 in Peć im heutigen Kosovo geboren und ist einer der renommiertesten Schriftsteller Serbiens. Er studierte Englische Literatur in Belgrad und hat Vladimir Nabokov und John Updike ins Serbische übersetzt. 1973 erschien sein erster Erzählungsband, zahlreiche weitere Romane und Erzählungen folgten. Sein Werk ist vielfach ausgezeichnet worden, z.B. mit dem NIN-Preis, dem Andrić-Preis und dem Isidora-Sekulić-Preis (2014). David Albahari lebt in Calgary und Belgrad.

Mirjana und Klaus Wittmann leben in Bonn und übersetzen aus dem Serbischen, Kroatischen und Bosnischen. Die Übersetzungen des Duos verstehen sich als Gemeinschaftswerke und entstehen im Tandemprinzip. 2006 erhielten sie für die Übersetzung von David Albaharis »Mutterland« den Brücke-Berlin-Preis, 2011 wurden sie für ihr übersetzerisches Gesamtwerk mit dem Paul-Celan-Preis ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 04.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89561-429-3
Verlag Schöffling
Maße (L/B/H) 21.1/13.4/2.2 cm
Gewicht 343 g
Originaltitel Danas je sreda
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Mirjana und Klaus Wittmann
Verkaufsrang 5263

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0