Meine Filiale

Wildflower Summer – In diesem Moment

Roman

Wildflower-Summer-Reihe Band 2

Kelly Moran

(24)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Willkommen auf der Wildflower Ranch ...
Die neue Reihe der SPIEGEL-Bestseller-Autorin von «Redwood Love».

Nakos Hunt wird diesen Anblick nie vergessen. Wie seine beste Freundin Amy blutend auf dem Boden liegt, geschlagen von ihrem eigenen Ehemann. Es scheint völlig unmöglich. Das ist schliesslich Amy. Die laute, starke, herausfordernde Amy. Selbst Monate später, als der Bastard von Ex-Ehemann längst im Gefängnis sitzt, fällt es ihm schwer, nicht jeden anzuknurren, der Amy zu nahe kommt.
Dieser eine Moment ändert für Nakos alles. Denn ihm wird klar, dass das Bild einer starken, selbstbewussten Frau, das Amy von sich zeichnet, nur allzu oft eine Fassade ist. Nakos ist entschlossen, diese Mauer zwischen ihnen abzutragen. Stein für Stein. Gespräch für Gespräch. Und schliesslich auch Kuss für Kuss …

Der berührende Abschluss der zweibändigen Reihe.

Kelly Moran lebt mit ihren drei Söhnen in South Carolina, in den Südstaaten der USA. Sie wurde schon mit diversen Preisen ausgezeichnet und begeisterte ihre Leser und Kritiker unter anderem mit der Redwood-Love-Trilogie über drei Tierärzte in einem kleinen Ort in Oregon. So urteilte beispielsweise die RT Book Reviews über Band 1: «So voller Wärme und Gefühl, dass man sich unweigerlich verliebt ...» Die Bücher standen etliche Wochen auf der Bestsellerliste des Spiegels. Mit «Redwood Dreams» wurde die Erfolgstrilogie um zwei Spin-off-Bände ergänzt. In «Wildflower Summer», ihrer neuen zweibändigen Reihe, erzählt Kelly Moran herzzerreissende Liebesgeschichten, die auf einer Ranch in Wyoming spielen.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 21.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27621-7
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 20.8/13.7/3 cm
Gewicht 371 g
Originaltitel Benediction
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Vanessa Lamatsch
Verkaufsrang 6568

Weitere Bände von Wildflower-Summer-Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
12
7
3
2
0

Kurzweilige Liebesgeschichte mit Tiefe und vielen Emotionen!
von tabeas-zeilenliebe am 03.08.2020

Auch bei dem zweiten Teil finde ich das Cover wieder mehr als gelungen. Es passt außerdem hervorragend zu dem ersten Teil, unterscheidet sich aber trotzdem durch die anderen farblichen Akzente. Die Geschichte erleben wir abwechselnd aus den Perspektiven unserer beiden Protagonisten, Amy und Nakos. Die beiden sind schon wahns... Auch bei dem zweiten Teil finde ich das Cover wieder mehr als gelungen. Es passt außerdem hervorragend zu dem ersten Teil, unterscheidet sich aber trotzdem durch die anderen farblichen Akzente. Die Geschichte erleben wir abwechselnd aus den Perspektiven unserer beiden Protagonisten, Amy und Nakos. Die beiden sind schon wahnsinnig lange gute Freunde und genau deswegen sind die Gefühle, die sich zwischen den beiden entwickeln umso spannender zu beobachten. Außerdem sind beide ziemlich komplexe Charaktere mit einer schwierigen Vergangenheit. Während es Nakos in seiner Kindheit aufgrund seiner Herkunft und Abstammung nicht immer leicht war, hatte er immer seine Familie, die ihn liebte und unterstützte. Amy hingegen wurde dies leider nicht zuteil, schon immer hatte sie das Gefühl um Liebe und Anerkennung kämpfen zu müssen und dieser Kampf war selten von Erfolg gekrönt. In Amys Lebens ist dann zusätzlich auch noch einiges schief gelaufen und als sie durch ihren Ehemann beinahe zu Tode geprügelt wird, erkennt sie endlich, dass sich etwas ändern muss und genau dabei ist Nakos ihr eine große Stütze, obwohl er sofort erkennt, dass Amy noch sehr viel mehr verbirgt. Die beiden Figuren funktionieren sowohl auf der freundschaftlichen als auch auf der liebenden Ebene sehr gut, sie haben eine tolle Harmonie und ihnen gelingt die Gratwanderung zwischen Tiefe und Körperlichkeit ziemlich gut. Besondern gut fand ich, dass Sex in der Geschichte eine tiefere Bedeutung beigemessen wurde und thematisiert wurde, dass er eben auch unschöne Seiten haben kann und Grund sein kann, dass das Selbstwertgefühl schrumpft. Natürlich steckt hinter diesem ganzen Themenkomplex noch viel mehr, darauf werde ich aber an dieser Stelle nicht weiter eingehen, da ich nichts vorweg nehmen möchte. Die Handlung der Geschichte ist durchaus sehr tiefgründig und es werden einige sehr wichtige Themen angeschnitten. Mir wurde allerdings etwas zu wenig darauf eingegangen, sodass mir eine intensivere Auseinandersetzung mit diesen Themen gefehlt hat, wobei dafür durchaus Platz gewesen wäre. Ich mochte es sehr, dass dieser Roman etwas vom Schema vieler anderer Liebesromane abwich, natürlich war er romantisch und emotional, aber er war nicht überdramatisiert, wenn überhaupt etwas unterdramatisiert, und es gab auch nicht eine Erotikszene nach der nächsten. Ich mochte es außerdem sehr, dass die Geschichte einen angenehme zeitlichen Ablauf hatte und man daher immer gut in der Geschichte und den Geschehnissen drin war. Die Idee einer eher unfreiwilligen WG ist natürlich nicht neu, war aber in diesem Fall gut eingeleitet und überzeugend. Denn so hatten die beiden plötzlich eine ganz andere Verbindung zu einander, mussten sich in gewisser Hinsicht auch neu kennen lernen und so war es sehr glaubhaft, dass sich aus der jahrelangen Freundschaft mehr entwickeln konnte. Insgesamt hat mir dieser Teil auch deutlich besser gefallen, als der Erste, da er für mich einfach mehr Tiefe hatte und die Figuren und Geschehnisse deutlich realistischer waren. Was den Schreibstil angeht, bin ich mal wieder sehr angetan. Ich mag die bildhafte und authentische Art und Weise mit der Kelly Moran schreibt sehr gerne. Der Roman lässt sich wirklich locker und leicht lesen. Ich konnte mich auch gut in die Geschichte hineinversetzen. Obwohl ich insgesamt durchaus zufrieden mit der Geschichte bin, hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle eine etwas intensivere thematische Auseinandersetzung gewünscht, gerade weil die angesprochenen Problematiken so wichtig sind und eine solche gesellschaftliche Relevanz haben. Trotzdem ist der Roman lesenswert, macht Spaß und bietet eine Grundlage, um sich überhaupt mal Gedanken über solche Themen zu machen. Kategorie: Leseempfehlung

Besser als Band 1
von Buchseele am 02.08.2020

"Du bist eine wandelnde Naturkatastrophe." Ein weiteres scharfes Lachen. "Du meinst, es liegt in meiner Natur, Katastrophen zu verursachen? Du machst wirklich tolle Komplimente." (Quelle: Wildflower Summer) Zu aller erst kann ich sagen, dass mir dieser Band besser gefallen hat als die Geschichte von Nate und Olivia (Band1). I... "Du bist eine wandelnde Naturkatastrophe." Ein weiteres scharfes Lachen. "Du meinst, es liegt in meiner Natur, Katastrophen zu verursachen? Du machst wirklich tolle Komplimente." (Quelle: Wildflower Summer) Zu aller erst kann ich sagen, dass mir dieser Band besser gefallen hat als die Geschichte von Nate und Olivia (Band1). In diesem Buch waren mir die Charaktere sympathischer, harmonischer und interessanter. Auch wusste man zunächst nicht, in welche Richtung die Handlung gehen wird. Natürlich lüftet dies sich aber mit der Zeit, aber dennoch war eine nicht vorhandene komplette Vorhersehbarkeit erfrischend und hat das Buch spannender gemacht. In diesem Zusammenhang möchte ich erwähnen, dass mir dort bei diesem 'Höhepunkt' der Geschichte eine Triggerwarnung fehlt. Das Thema wird zwar nicht extrem ausführlich behandelt aber auch nicht nur im Nebensatz erwähnt, daher finde ich es bei einem doch recht präsenten Thema wichtig, es als Warnung zu verzeichnen. Warum nur 3,5/5 Sternen? Trotz der besseren Geschichte und der sympathischeren und humorvollen Charaktere plätschert die Geschichte nur so vor sich hin. Es reißt einem leider überhaupt nicht von dem Hocker und in einzelner Passagen wurde es auch leicht nervig, wenn die Protagonisten alles immer und immer wieder 'zerdenken' müssen. Fazit: 'Wildflower Summer 2' ist ein nettes Buch für Zwischendurch, aber leider auch mehr nicht.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2020
Bewertet: anderes Format

Bis auf kleine, zu vernachlässigende Punkte, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es hat genug Romantik und eine gewisse Portion Drama was die Geschichte abrundet. Schön wars! :)


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3