Meine Filiale

Das kleine Hotel auf Island

Romantic Escapes Band 4

Julie Caplin

(28)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab Fr. 18.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Lucys Leben gleicht einer Sackgasse: kein Job, keine Wohnung und ein verlogener Ex. Deshalb ergreift sie ohne zu zögern die Chance, für eine befristete Stelle als Hotelmanagerin nach Island zu ziehen. Doch das idyllische Hygge-Hotel birgt unerwartete Probleme: Schafe im Whirlpool, technische Schwierigkeiten und vermeintliche Fabelwesen, die ihr Unwesen treiben. Und dann ist da auch noch Alex, der schottische Barmann mit den dunklen Augen, der Lucys Herz schneller schlagen lässt. Doch ist Alex, wer er zu sein vorgibt?

Julie Caplin lebt im Südosten Englands, liebt Reisen und gutes Essen. Als PR-Agentin hat sie in diversen Grossstädten gelebt und gearbeitet. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben.  In der Romantic-Escapes-Reihe sind bereits erschienen: «Das kleine Café in Kopenhagen», «Die kleine Bäckerei in Brooklyn» und «Die kleine Patisserie in Paris». Die Romane sind aber auch unabhängig voneinander ein grosses Lesevergnügen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 19.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-00313-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12.4/3.2 cm
Gewicht 373 g
Originaltitel The Northern Lights Lodge
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Christiane Steen
Verkaufsrang 1068

Weitere Bände von Romantic Escapes

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
16
10
2
0
0

Ideal für gemütliche, verregnete Abende!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2020

Lucys letzte Chance auf einen Job in ihrer Branche führt sie in ein kleines Hotel in Island. Da dieses von den letzten Managern sehr vernachlässigt wurde, muss sie alles auf Vordermann bringen. Zusätzlich treibt ein Saboteur sein Unwesen und ein Filmteam ist jedem Drama auf der Spur! Da kommt ihr die Hilfe des süßen schottischen... Lucys letzte Chance auf einen Job in ihrer Branche führt sie in ein kleines Hotel in Island. Da dieses von den letzten Managern sehr vernachlässigt wurde, muss sie alles auf Vordermann bringen. Zusätzlich treibt ein Saboteur sein Unwesen und ein Filmteam ist jedem Drama auf der Spur! Da kommt ihr die Hilfe des süßen schottischen Barmannes ganz gelegen!

Kuschelig
von einer Kundin/einem Kunden aus Werne am 27.06.2020

Wilde Vulkane, grünes Moos, kleine Pferde und sehr viel Ruhe. So sieht für die meisten Menschen Island aus. So geht es auch Lucy, als sie eine Stelle in einem kleinen isländischen Hotel angeboten bekommt. Außerdem gibt es noch einen furchtbaren Exfreund, eine sehr peinliche Geschichte und leider keinen Job. Also geht die Reise i... Wilde Vulkane, grünes Moos, kleine Pferde und sehr viel Ruhe. So sieht für die meisten Menschen Island aus. So geht es auch Lucy, als sie eine Stelle in einem kleinen isländischen Hotel angeboten bekommt. Außerdem gibt es noch einen furchtbaren Exfreund, eine sehr peinliche Geschichte und leider keinen Job. Also geht die Reise ins Unbekannte los, mit mehr Hindernissen als erwartet. "Das kleine Hotel auf Island" ist Lesefutter zum entspannen, das findet zumindest Stephanie Hepp und ich kann ihr nur zustimmen. Mit ein bisschen Drama, Spannung kommt auch vor und viel Liebe kann man beim Lesen die ganze Welt vergessen und mit Lucy und Alex nach Island reisen. Die Geschichte ist rund, alles passt zusammen und durch einen Epilog werden auch nach dem letzten Kapitel alle offenen Fragen geklärt. Die Figuren sind lebensnah und gut ausgearbeitet, es gibt keine klassische Verteilung der positiven und negativen Eigenschaften, sondern eine schöne Mischung. Zwei kleine Kritikpunkte sind für mich das Cover und der Inhalt. Das Cover passt gut zu den letzten drei Teilen der Romantic Escape Reihe von der Autorin, allerdings ging es dabei immer um Geschäfte, in denen es ums Essen geht. Dafür macht ein Kaffeebecher oder eine Tasse auf dem Cover Sinn. Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig war, ein passendes Cover zu finden. Allerdings kann ich nichts mit der Teekanne oder dem Vogel anfangen. Der Bezug zum Buch fehlt, was bei solchen Motiven schade ist. Jetzt zum zweiten kleinen Kritikpunkt, der mehr ein Hinweise als echte Kritik ist. Das Buch überzeugt nicht durch unglaublich viel Anspruch. Die Liebesgeschichte ist schön, aber auch in den Grundzügen schon oft verwendet worden. Man braucht nicht viel Zeit um das Buch zu lesen, kann es bequem mal wieder weg legen und findet später leicht wieder in der Ablauf rein. Trotzdem ist ein ein Buch, dass ich sofort an Leute weiter geben wollte. Zwischen den Zeilen sind zum Beispiel einige Umwelttipps zu finden, über das Wachstum von Moos auf Island wusste ich vorher noch nichts. Aber keine Angst, es wird keine Biostunde und der Teil von einer bekannten, aber trotzdem wunderschön geschriebenen Liebesgeschichte überwiegt.

Eine perfekte Urlaubslektüre mit Hygge in Island
von sommerlese am 26.06.2020

Der Roman "Das kleine Hotel auf Island" ist Julie Caplins vierter Band aus der Reihe "Romantic Escapes", die im Rowohlt Verlag erscheint. In Lucys Leben gibt es zur Zeit nur Baustellen, sie hat weder Job noch Wohnung und einen unmöglichen Ex. Als sie die Aussicht auf eine befristete Stelle als Managerin in einem Hygge-Hote... Der Roman "Das kleine Hotel auf Island" ist Julie Caplins vierter Band aus der Reihe "Romantic Escapes", die im Rowohlt Verlag erscheint. In Lucys Leben gibt es zur Zeit nur Baustellen, sie hat weder Job noch Wohnung und einen unmöglichen Ex. Als sie die Aussicht auf eine befristete Stelle als Managerin in einem Hygge-Hotel auf Island erhält, nimmt sie ohne groß zu überlegen an. Vor Ort gibt es einige Probleme, mit denen sie vorher nie gerechnet hätte. Denn wer ahnt schon, dass dort Schafe im Whirlpool landen oder merkwürdige Fabelwesen für Unruhe sorgen. Ein Blick auf den Barmann Alex genügt und schon fliegen in Lucys Bauch Schmetterlinge. Dieser Roman bringt mit seinem leichten und humorvollen Erzählstil, einer unterhaltsamen Geschichte und den liebenswert gezeichneten Figuren die Leserin dazu, tief in die Handlung einzutauchen und dabei einiges über die Bewohner Islands und die Mitarbeiter des kleinen Hotels zu erfahren. Dabei geht es durchaus auch romantisch zu, die Schmetterlinge fliegen zwischen Alex und Lucy und bei mir schwappte das Hygge-Gefühl über. Kaum ist Lucy beim Hotel angelangt, trifft sie auch schon auf das mysteriöse Huldufólk. Dazu wird im Buch einiges verraten, wer kein Isländer ist, wird aber trotzdem seine Zweifel haben. Lucy war mir sofort sympathisch und auch ihre romantischen Gefühle für Alex konnte ich gut miterleben. In ihrem alten Job hat sie einige unangenehmen Erfahrungen machen müssen, deshalb gönnt man ihr einen guten Start im Hygge-Hotel umso mehr. Auf den ersten Blick wirkt Alex sehr offen und ehrlich, aber ist er das wirklich? Eigentlich ist er in einer geheimen Mission in der Northern Lights Lodge unterwegs und arbeitet nur offiziell in der Bar. Einige Vorkommnisse und Wendungen sorgen für spannende Entwicklung, es gibt Schwierigkeiten im Hotel und dank der zupackenden und hilfsbereiten Crew schafft es Lucy, die Probleme zu überwinden und das Hotel gut darstehen zu lassen. Ganz nebenbei bekommt man wunderbare Einblicke in die spektakuläre Natur Islands mit Geysiren und heißen Quellen, den Asche spuckenden Vulkanen und einzigartigen Gletschern, die Lucy gemeinsam mit Alex erkundet Lucy diese Wunder der Natur. Dabei kommen sie sich immer näher. In diesem Roman ist es der Autorin gelungen, die besondere Atmosphäre der Insel samt Polarlichtern einzufangen und den Leser dorthin mitzunehmen. Gerade dieser Lokalkolorit und die liebenswerten Isländer haben mir dieses besondere Hygge-Gefühl geben können. Die Liebesgeschichte ist überhaupt nicht kitschig und so liest sich das Buch als perfekte Urlaubslektüre.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3