Meine Filiale

Der Fahrer

Kerner und Oswald Band 3

Andreas Winkelmann

(84)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 16.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Der Fahrer

    8 CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    8 CD (2020)

Beschreibung

Du hattest einen höllischen Tag und einen Gin Tonic zu viel. Das Auto kannst du nicht mehr nehmen. Zum Glück gibt es MyDriver, die App, mit der man jederzeit ein Auto samt Fahrer bestellen kann. Aber du kommst nie zu Hause an... Überall in der Stadt verschwinden junge Frauen. Kommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald ermitteln fieberhaft - obwohl beide mit privaten Herausforderungen kämpfen. Jens wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, und Rebecca versucht erfolglos, ihn in die Gegenwart - und zu sich - zu ziehen. Dann verschwindet eine Fahrerin von MyDriver - auf dem Wagen steht in Leuchtschrift: #findemich ...

Andreas Winkelmann, geboren 1968 in Niedersachsen, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er lebt mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldrand nahe Bremen. Wenn er nicht gerade in menschliche Abgründe abtaucht, überquert er zu Fuss die Alpen, steigt dort auf die höchsten Berge oder fischt und jagt mit Pfeil und Bogen in der Wildnis Kanadas.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783644003088
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 3717 KB
Verkaufsrang 2

Weitere Bände von Kerner und Oswald

mehr
  • Band 1

    Das Haus der Mädchen Das Haus der Mädchen Andreas Winkelmann
    • Das Haus der Mädchen
    • von Andreas Winkelmann
    • (287)
    • eBook
    • Fr. 11.00
  • Band 2

    Die Lieferung Die Lieferung Andreas Winkelmann
    • Die Lieferung
    • von Andreas Winkelmann
    • (93)
    • eBook
    • Fr. 11.00
  • Band 3

    Der Fahrer Der Fahrer Andreas Winkelmann
    • Der Fahrer
    • von Andreas Winkelmann
    • (84)
    • eBook
    • Fr. 10.00

Buchhändler-Empfehlungen

Wieder ein überzeugender Teil dieser Thriller-Reihe

Daniela Schwarz, Buchhandlung St. Gallen (Rösslitor)

Ein nervenaufreibender weil sehr persönlicher Fall für Komissar Kerner. Einmal mehr absolute Hochspannung für den Leser. Mir hat besonders gut gefallen, dass der Rest von Kerners Team dieses Mal eine grössere Rolle spielt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
84 Bewertungen
Übersicht
64
17
3
0
0

Finde mich!
von misery3103 am 08.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Frau wird entführt, ein Bild von ihr mit dem Hashtag „Findemich“ gepostet. In einem Video gibt der Entführer der Polizei einen Tag Zeit, die Frau zu finden, bevor er sie töten wird. Doch das erste Opfer bleibt nicht das letzte, während der Täter mit der Polizei Katz und Maus spielt. Wird es Jens Kerner und seinen Mitstreite... Eine Frau wird entführt, ein Bild von ihr mit dem Hashtag „Findemich“ gepostet. In einem Video gibt der Entführer der Polizei einen Tag Zeit, die Frau zu finden, bevor er sie töten wird. Doch das erste Opfer bleibt nicht das letzte, während der Täter mit der Polizei Katz und Maus spielt. Wird es Jens Kerner und seinen Mitstreitern gelingen, den Mörder zu stellen? Auch der dritte Teil der Reihe um Jens Kerner und Rebecca Oswald ist spannend und gut unterhaltend. Wieder gelingt es Andreas Winkelmann, den Leser auf viele falsche Spuren zu führen, so dass die Identität des Täters erst ganz zum Schluss klar wird. Das gefällt mir richtig gut. Hier legt der Täter selbst so viele falsche Spuren, dass die Polizei lange in die falschen Richtungen ermittelt, bevor sie endlich die richtige Spur aufnehmen. Auch das mochte ich sehr. Es wird persönlich für Jens Kerner, weshalb man viele Vermutungen anstellt, wer der Täter sein könnte. Und dieses Spekulieren hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich hoffe, es geht noch weiter mit dieser Reihe, denn Jens Kerner und seine Mitermittler gefallen mir von Band zu Band mehr. Ich möchte gerne noch mehr Fälle mit ihnen lösen, während wir gemeinsam durch Hamburg stromern. Auch der 3. Band hat mir wieder viel Spaß gemacht. Ich freue mich auf den nächsten Fall!

von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2020
Bewertet: anderes Format

Der Winkelmann kann einfach super spannend schreiben. Man wird auf jeder Seite mitgerissen und versucht den spannenden Fall mit Jens und Becca zu lösen. Dieses Mal verschwinden mehrere Frauen auf kuriose Weise. Klare Leseempfehlung!

Gute Unterhaltung, wenn auch nicht so innovativ und fesselnd wie erwartet
von eleisou aus Düsseldorf am 08.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir großer Aufregung habe ich auf dem neuen Winkelmann gewartet. In diesem dritten Fall für die Ermittler Jens Kerner und Rebecca Oswald geht es um eine merkürdige Mordserie, die es aufzuklären gibt. Jemand versucht junge Frauen aus ihren Autos zu entlocken und entführt sie. Die zurückgelassenen Fahrzeuge sind mit Leuchtfarbe be... Mir großer Aufregung habe ich auf dem neuen Winkelmann gewartet. In diesem dritten Fall für die Ermittler Jens Kerner und Rebecca Oswald geht es um eine merkürdige Mordserie, die es aufzuklären gibt. Jemand versucht junge Frauen aus ihren Autos zu entlocken und entführt sie. Die zurückgelassenen Fahrzeuge sind mit Leuchtfarbe beschrieben, auf ihnen steht der Hashtag: #finde mich. Zudem werden die Instagram-Accounts der Frauen mit Videos der Entführten gefüllt und es gibt eine 24 Stunden-Deadline, innerhalb deren Zeit die Frauen gefunden werden müssen. Falls dies nicht geschieht, würden die Leichen der Vermissten in der Öffentlichkeit aufgefunden werden damit sich die Inkompetenz der Polizei bemerkbar macht. Natürlich wird der Leser oft auf falsche Fährten geführt jedoch ist die Aufklärung des Falles nach vielen gescheiterten Versuchen solide und nachvollziehbar. Die Spannung hält sich im ganzen Buch über auf einem recht hohen Niveau und die persönliche Beziehung der beiden Ermittler nimmt nicht sehr viel Raum ein, um den Krimifall unwichtig erscheinen zu lassen. Jedoch kam es mir manchmal vor als wären die alten Fälle packender gewesen. Die Schreibweise des Autors ist speziell, mit kleinen Abschnitten gelingt es ihm immer wieder Chiffhänger an wichtigen Stellen zu erstellen, was durchaus den spannenden Effekt vergrößert. Gute Unterhaltung, wenn auch nicht so innovativ und fesselnd wie erwartet.


  • Artikelbild-0