Meine Filiale

Das Think Like a Monk-Prinzip

Finde innere Ruhe und Kraft für ein erfülltes und sinnvolles Leben

Jay Shetty

(46)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 25.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 24.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Als er gerade frisch von der Wirtschaftshochschule kommt, wendet sich der gebürtige Londoner Jay Shetty von der Welt der Anzüge und Büros ab, rasiert seinen Kopf und wird Mönch. Nach drei Jahren in Indien folgt er seinem Gefühl nach der eigenen Berufung und kehrt zurück, um das, was er gelernt hat, auf überzeugende Weise - aktiv, dynamisch, unterhaltsam, zugänglich - mit der Welt, aus der er gekommen war, zu teilen. Es gelingt: Heute folgen ihm über 32 Millionen Menschen in den sozialen Medien.
Jay Shetty bringt zwei anscheinend nicht zu vereinende Welten aufs Interessanteste zusammen: Mönch und Medien, Aufrichtigkeit und Beschleunigung, Akzeptanz  und Ambitionen - und findet dabei genau den richtigen Ton für alle, die sich mit Selbstfindungsthemen auseinandersetzen und dabei dem Irdischen zugewandt bleiben wollen.

Jay Shetty, geboren 1987, ist ein ehemaliger hinduistischer Mönch und preisgekrönter Digitalstratege, der als Social-Media-Influencer bekannt wurde. Seit dem Start seines Videokanals im Jahr 2016 haben Jays virale Weisheitsvideos mehr als 8 Milliarden Aufrufe erzielt und weltweit über 38,5 Millionen Follower gewonnen. Dies macht ihn zu einem der international meistgesehenen Menschen im Internet. Jay Shetty lebt in Los Angeles.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.09.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783644005365
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Think Like a Monk
Dateigröße 3791 KB
Übersetzer Sabine Schulte, Viola Krauss
Verkaufsrang 1371

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
22
20
2
2
0

Die Lebensweisheiten eines Mönches übertragen in westliches Denken
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 21.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Autor, Jay Shetty ein bekannter Social-Media-Experte und Digitalstratege lebte nach seinem Studium 3 Jahre als Mönch in einem Ashram in Indien, um danach, zurückzukehren und das Gelernte wieder in die „normale“ Welt zurückzutragen. Grundsätzlich sprechen mich Bücher nicht an, auf deren Cover groß das Konterfei des Autors abg... Der Autor, Jay Shetty ein bekannter Social-Media-Experte und Digitalstratege lebte nach seinem Studium 3 Jahre als Mönch in einem Ashram in Indien, um danach, zurückzukehren und das Gelernte wieder in die „normale“ Welt zurückzutragen. Grundsätzlich sprechen mich Bücher nicht an, auf deren Cover groß das Konterfei des Autors abgebildet ist. Dieses Buch bildet da keine Ausnahme, der Strahlemann am Buch ist irgendwie… zu viel und wirkt zu dick aufgetragen. Dennoch hat mich der leicht zu lesende, flüssig geschriebene Text dann überzeugt. Shetty hatte ein typisches, englisches Mittelstandsleben – gute Schule, gute Uni mit dem Ziel Karriere und viel Geld. Ehe er dann einen Vortrag eines Mönchs besucht, völlig fasziniert ist, und beschließt sein Leben zu ändern… Inhaltlich besteht das Buch aus 3 Teilen: Losslassen, Wachsen, Geben und beinhaltet auch eine Reihe von Übungen, mit der die Themen durchgearbeitet werden können. Die Weisheiten der Mönche sind dabei lebensnah und praktisch und bringen einen dazu seine eigenen Ansichten zu reflektieren und zu hinterfragen: Was macht mich glücklich, was brauche ich wirklich, was ist eigentlich nicht notwendig? Frei nach der aktuellen These das Loslassen glücklich und frei machen kann. Auf diese Weise wird ein Denkprozess in Gang gesetzt, der beim Einzelnen vielleicht wirklich zu einem zufriedeneren Leben führen kann. Dabei ist vieles natürlich nicht neu – gerade für Menschen, die bereits Bücher aus dem Themenbereich gelesen haben – und manches sind allgemeine „Weisheiten“, die auch jeder schon einmal gehört hat. Daher ein Stern Abzug. Insgesamt erfindet Shetty also das Rad nicht neu, bringt aber dem interessierten Leser die relevanten Themen eines glücklichen Lebens wieder ins Gedächtnis. Ich vergebe daher 4 Sterne und bedanke mich für mein Rezensionsexemplar.

positive Message, als Sachbuch aber zu seicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel am 21.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Untertitel: Finde innere Ruhe und Kraft für ein erfülltes sinnvolles Leben Jay Shetty, Jahrgang 1987, gebürtiger Londoner und Business School Absolvent, entschied sich mit Anfang 20, für einige Jahre als hinduistischer Mönch zu leben. Als jemand, der in beiden Welten – westlicher Businessman, östlicher Mönch – zuhause ist, bega... Untertitel: Finde innere Ruhe und Kraft für ein erfülltes sinnvolles Leben Jay Shetty, Jahrgang 1987, gebürtiger Londoner und Business School Absolvent, entschied sich mit Anfang 20, für einige Jahre als hinduistischer Mönch zu leben. Als jemand, der in beiden Welten – westlicher Businessman, östlicher Mönch – zuhause ist, begann er einige Jahre später, seine Erfahrungen weiterzugeben und ist aktuell Social Media Star und „preisgekrönter Digitalstratege“ (verrät der Klappentext, was immer das auch sein mag). In seinem Buch geht es um Sinnhaftigkeit, Rückbesinnung auf die wahren Werte des Lebens und Ruhe, Kraft und Gelassenheit speziell für uns von der modernen westlichen Zivilisation geplagten Westler. Als Yoga- und Meditationslehrerin fand ich diese Buchankündigung extrem ansprechend und interessant. Ich habe selbst einige Aufenthalte in Aschrams hinter mir, und versuche, östliche Gelassenheit und westlichen Lifestyle miteinander zu verbinden. Eigentlich bin ich die ideale Zielperson für das Buch. Eigentlich. In diesem mehr als 400 Seiten starkem Werk spricht Shetty so ziemlich alle Bereiche an. Vom LOSLASSEN (Teil 1), der eigenen Identität, der Kraft der negativen Gedanken geht es über WACHSEN (Teil 2) mit den Teilbereichen Routinen des Lebens, Exploration des Verstands und Ego hin zum GEBEN (Teil 3) und Dankbarkeit und Dienen. Jeder Teil schliesst mit einem Bereich Meditation ab, und hier erfahren wir mehr über die drei Meditationsarten, die Shetty selbst präferiert, als da wären Mantrasingen, Visualisierung und die Atmung. Prinzipiell ist es auch schön, wenn viele unterschiedliche Aspekte des Lebens angesprochen werden, aber das hier ist einfach ein Galopp durch alles, aber ohne Details für irgendwas. Ich hab die ersten Seiten noch sehr interessiert gelesen, da stellt sich der Autor auch erst mal selbst vor, aber sehr schnell ist mein Interesse rapide gesunken. Wir kriegen hier Unmengen an Allgemeinplätzen serviert. Die einzelnen Kapitel geben - für mich – nicht mehr her als ein netter Artikel in einer Frauenzeitschrift (nix gegen derlei Magazine, lese ich auch mal ganz gerne, da erwarte ich aber auch nicht Tifegang). Das man im Alltag umgeben ist von Klatsch und Tratsch und damit negativen Gedanken, und es einem gut tut, nicht mit zu tratschen und zu lästern, das ist jetzt nicht eine neue Nachricht, beispielsweise. Und dass man negative Menschentypen besser vermeidet – geschenkt, oder? Das ganze Buch ist recht seicht. Und da hab ich von einem Sachbuch echt mehr erwartet. Einiges fand ich auch merkwürdig: Die Bagavad Gita beispielsweise, die der Autor des öfteren erwähnt, das Weisheitsbuch des Hinduismus, wird entweder als bekannt vorausgesetzt (ich kenne sie, ja, aber jemand nicht-hinduistisch Geschulter ausserhalb von Yogalehrerzirkeln eher weniger), oder als für nicht weiter ausführenswert bedacht. Aber ohne die Gita etwas weiter zu erklären, sondern ständig nur einige „inspirational quotes“ daraus zu zitieren, das finde ich schon irgendwie merkwürdig. Der Tonfall des Buchs ist immer locker-flockig-flüssig, Shetty wird seine Fans finden, ich bin keiner geworden. Das Ganze mutet für mich an wie eine Ansammlung kurzer Motivations-Videos, die man schriftlich ausformuliert hat. Aber, siehe oben, der Mann ist Influencer. Hm. Was soll ich sagen, sein Anliegen und seine grundliegende Message kann ich natürlich unterschreiben, aber ich hab irgendwann nur noch quer gelesen und konnte nix Neues entdecken. Schade eigentlich.

Lehrreich und inspirierend
von einer Kundin/einem Kunden am 18.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jay Shetty absolviert sein Wirtschaftsstudium, begiebt sich jedoch nicht in Anzug und gut bezahlten Job, sondern in ein indisches Ashram. Nach seiner dreijährigen Ausbildung zum Mönch kehrt er nach London zurück und tut, was er gut kann: Er vermittelt sein Wissen, das er im Ashram gelernt hat, in den sozialen Medien, hält Vorträ... Jay Shetty absolviert sein Wirtschaftsstudium, begiebt sich jedoch nicht in Anzug und gut bezahlten Job, sondern in ein indisches Ashram. Nach seiner dreijährigen Ausbildung zum Mönch kehrt er nach London zurück und tut, was er gut kann: Er vermittelt sein Wissen, das er im Ashram gelernt hat, in den sozialen Medien, hält Vorträge und inspiriert Menschen mit seinen Weisheiten. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben. Shetty untermauert jede Aussage mit einem persönlichen Beispiel, das anschaulich ist und die Botschaften zugänglich vermittelt. Gespickt sind die einzelnen Kapitel mit gezielten Übungen zur Feststellung der eigenen Werte oder verschiedenen Meditationstechniken. Jay Shettys Lebensweg finde ich sehr inspirierend, seine Empfehlungen und Weltansichten sagen mir zu. Auch wenn alles nicht neu für mich ist, tut es gut, Dinge noch einmal aus einer anderen Perspektive, aus eigener Erfahrung und anhand verschiedener persönlicher Beispiele zu lesen. Absolut empfehlenswert und ein toller Input für den eigenen Weg.


  • Artikelbild-0