Kurz vor dem Regen

Ausgezeichnet mit dem Prix Edouard Rod 2012

LP Band 218

Yvette Z'Graggen

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Kurz vor dem Regen

    Lenos

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Lenos

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Kurz vor dem Regen

    Lenos

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Lenos

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Beschreibung

September 2009: Inspiriert vom medialen Gedenken an den siebzigsten Jahrestag des Kriegsbeginns, fragt sich Yvette Z'Graggen, wie ihr Leben verlaufen wäre, hätte Yvie, ihr Alter Ego, damals im Sommer 1938 den jungen Deutschen nicht abgewiesen. Aus der Erinnerung an eine kurze Romanze, die sie mit achtzehn erlebte, entwickelt die Autorin eine Geschichte, deren Protagonistin zweifellos die stärkste und freieste ihrer Figuren ist, da sie sich der bürgerlichen Moral ihres Umfelds widersetzt.
In einem zweiten Teil verabschiedet sich Yvette Z'Graggen von den Heldinnen ihrer Bücher: "Sie widerspiegeln jede auf ihre Art die Entwicklung der Frauen über mehr als ein halbes Jahrhundert hinweg. Sie haben versucht, die Unwissenheit, die Verlogenheit, die Vorurteile zu bekämpfen, die in ihrer Kindheit noch herrschten. Sie haben auch begriffen, dass die innere Freiheit wesentlich ist, und sie haben sich gegen alles zur Wehr gesetzt, was sie gefangen hielt."
Für dieses Buch wurde Yvette Z'Graggen 2012 postum der Prix Edouard Rod verliehen.

"Yvette Z’Graggen war eine unangepasste Frau. Genau wie ihre Romanheldinnen. (…) Diese Frauen erschaffen sich ihr Leben, Entscheidung um Entscheidung, Ja um Ja, Nein um Nein. Es sind keine schillernden Heldinnen, die in exotischen Ländern wilde Abenteuer erleben. Sondern alltägliche Frauen mit alltäglichen Geschichten, denen wir noch heute jeden Tag im Supermarkt vor der Kasse, im Bus oder auf der Arbeit begegnen." (Nicoletta Cimmino, Die Zeit)

Yvette Z'Graggen (1920-2012), aufgewachsen in Genf. Nach langjähriger Tätigkeit beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz war sie als Übersetzerin und als Mitarbeiterin von Radio Suisse Romande tätig. Mit vierundzwanzig Jahren veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Seither publizierte sie zahlreiche Werke - Romane, Erzählungen und Hörspiele -, von denen etliche ins Deutsche übersetzt wurden. Für ihr Werk wurde Yvette Z'Graggen mehrfach ausgezeichnet, u.a. erhielt sie 1951 für ihren Roman "L'Herbe d'octobre" ("Oktobergras") und 1996 für ihr Gesamtwerk den Preis der Schweizerischen Schillerstiftung sowie für die Erzählung "Les Années silencieuses" ("Die Jahre des Schweigens") 1982 den Preis der Genfer Schriftstellergesellschaft. Ihr Roman "La Punta" wurde 1992 mit dem Prix des Auditeurs de la Radio Suisse Romande gewürdigt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 18.02.2020
Verlag Lenos
Seitenzahl 130
Maße (L/B/H) 19.3/12.5/2.2 cm
Gewicht 265 g
Auflage 1
Originaltitel Juste avant la pluie. Récit
Übersetzer Yla M. Dach
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85787-500-7

Weitere Bände von LP

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0