House of Companions

Schicksal

Ann-Kathrin Karschnick

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • House of Companions

    Talawah Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    Talawah Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Stell dir vor, dein Name brennt sich vor deiner Geburt auf deinem Körper ein. Stell dir vor, der Beruf, in dem du arbeiten wirst, steht schon fest, bevor du überhaupt selbst denken kannst. Stell dir vor, dein Schicksal ist vorbestimmt, bevor du das erste Mal deine Mutter siehst.

Katinka ist die Tochter eines Jägers und lebt ausserhalb der Stadt Valliant. Schon seit ihrer Geburt steht fest, dass sie eine Geliebte wird: Die angesehene Frau eines hochrangigen Gesellschaftsmitglieds. An ihrem 15. Geburtstag wird sie in das Haus der Geliebten gebracht und tritt dort ihre Ausbildung an. Mit ihren Freunden Evangelista und Raphael schliesst sie einen Pakt: Für die Dauer der Ausbildung halten sie einander den Rücken frei und bewahren die Geheimnisse des jeweils anderen. Doch schon an ihrem ersten Tag erfährt Katinka von einem schrecklichen Geheimnis, das diesen Pakt auf eine harte Probe stellt. Kann sie es riskieren, ihre Freunde in Gefahr zu bringen oder vertraut sie auf ihre Freundschaft?

Produktdetails

Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 10.12.2019
Verlag Talawah Verlag
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Dateigröße 2937 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783947550401

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

House of Companions
von Nicole Aufderheide am 24.01.2020

Ann-Kathrin Karschnick ist eine Autorin die wirklich in verschiedenen Genres Zuhause ist. Ich habe schon einige Bücher von Ihr gelesen. Als ich gesehen habe, das sie ein neues Buch im Talawah Verlag veröffentlicht, habe ich mich riesig gefreut, als ich dann auch noch dieses tolle Cover gesehen habe, war ich einfach nur begeister... Ann-Kathrin Karschnick ist eine Autorin die wirklich in verschiedenen Genres Zuhause ist. Ich habe schon einige Bücher von Ihr gelesen. Als ich gesehen habe, das sie ein neues Buch im Talawah Verlag veröffentlicht, habe ich mich riesig gefreut, als ich dann auch noch dieses tolle Cover gesehen habe, war ich einfach nur begeistert. Und dieses Buch hat mic, bis auf das Ende, überhaupt nicht enttäuscht. Katinka wächst im Frostwald, einem Teil von Vaillant auf. In Vaillant bekommen die Babys schon vor ihrer Geburt ihren Namen an eine bestimmte Körperstelle gebrannt. Der Ort des Namens bestimmt den Beruf, den das Kind einmal ausüben wird. Katinka wird einmal eine Gebliebte An ihrem 15 Geburtstag zieht sie voller Vorfreude in das Haus der Geliebten ein um ihre Ausbildung zu beginnen. Doch dann stellt sich etwas unglaubliches bei Katinka heraus und ihre Ausbildung ist in Gefahr. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr bildhaft und spannend. Ich konnte alle Protagonisten und auch Vaillant und den Frostwald so bildlich vor mir sehen, als wenn ich einen Film schauen würde. Das Buch ist in ein Sammelband in dem 3 Bände vereint wurden. Band 1: Schicksal, Band 2: Schuld und Band 3: Schande. Und das ist auch schon mein Stern abzug, das Buch ist wirklich toll, aber das Ende. Es bleiben soviele Fragen offen, das ich einfach nicht verstehen kann, das das schon alles sein soll. Es fehlt doch noch etwas, das kann einfach nicht alles gewesen sein. Leider habe ich nirgends etwas davon gelesen, das es weiter geht, was ich wirklich sehr Schade finde. Trotz meiner Kritik zum Ende des Buches kann ich es Euch guten Gewissens weiterempfehlen. Dankeschön das ich es lesen durfte.

Namen oder das Fehlen davon - und die Folgen!
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 06.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Stell dir vor, dein Name brennt sich vor deiner Geburt auf deinem Körper ein. Stell dir vor, der Beruf, indem du arbeiten wirst, steht schon fest, bevor du überhaupt selbst denken kannst. Stell dir vor, dein Schicksal ist vorbestimmt, bevor du das erste Mal deine Mutter siehst. Katinka ist die Tochter eines Jägers und lebt au... Stell dir vor, dein Name brennt sich vor deiner Geburt auf deinem Körper ein. Stell dir vor, der Beruf, indem du arbeiten wirst, steht schon fest, bevor du überhaupt selbst denken kannst. Stell dir vor, dein Schicksal ist vorbestimmt, bevor du das erste Mal deine Mutter siehst. Katinka ist die Tochter eines Jägers und lebt außerhalb der Stadt Valliant. Schon seit ihrer Geburt steht fest, dass sie eine Geliebte wird: Die angesehene Frau eines hochrangigen Gesellschaftsmitglieds. An ihrem 15. Geburtstag wird sie in das Haus der Geliebten gebracht und tritt dort ihre Ausbildung an. Mit ihren Freunden Evangelista und Raphael schließt sie einen Pakt: Für die Dauer der Ausbildung halten sie einander den Rücken frei und bewahren die Geheimnisse des jeweils anderen. Doch schon an ihrem ersten Tag erfährt Katinka von einem schrecklichen Geheimnis, das diesen Pakt auf eine harte Probe stellt. Kann sie es riskieren, ihre Freunde in Gefahr zu bringen oder vertraut sie auf ihre Freundschaft? Der Schreibstil ist gut zu lesen und flüssig, magisch und fantastisch. Das Cover zeigt Katinka vor einem hellen Himmel. Im unteren Teil ist der Frostwald zu sehen (dort hat sie ihre Kindheit verbracht) und oben auf dem Kopf die Stadt Vaillant (in der beginnt sie ihre Ausbildung zur Geliebten). Zusätzlich sieht man noch Lichtpunkte. Es passt mit allen Elementen sehr gut zum Roman. Der Klappentext macht neugierig auf einen fantastischen Sammelband. Fazit: Die Autorin konnte mich schon mit einigen Romanen überzeugen (Der alte Hut, Der Fluchsammler, Weltenamulett: Das Erbe der Trägerin, usw.). Es gelingt ihr immer wieder mit überraschenden und außergewöhnlichen Ideen, Spannung von der Ersten bis zur letzten Seite und sympathischen Protagonisten zu punkten. Die Idee das jedes Kind aufgrund seiner Gene einen Namen und eine später Berufung erhält (und das vor der Geburt) eine sagenhafte Idee. Es spielt in einer Zukunft oder einer parallelen Welt zu unserer. Sobald das Kind das 15.Lebensjahr erreicht wird es mit einer dreijährigen Ausbildung auf den zukünftigen Beruf vorbereitete. Aber hat wirklich jedes Kind eine Tätowierung? Die Protagonisten allen voran Katinka, sowie ihre Freunde Evangelista, Raphael (im Haus der Geliebten) sowie ihr Jungendfreund aus dem Frostwald Flemming wirken echt, sympathisch und bodenständig. Bessere Freunde kann man nicht haben. Aber auch Feinde gehören zum Leben im Haus der Geliebten, auch ein geheimnisvoller Orden (Rose) und diese machen ihr das Leben schwer. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Stimmung nachfühlen, die Traurigkeit, die Zerrissenheit, den Schmerz. Aber auch die Freundschaft und die Treue zueinander. Wie immer ein Roman mit absoluter Gefallgarantie, er macht Lust auf mehr von der Autorin und verdient 5 Sterne. Randbemerkungen zum Roman: Ursprünglich war die Reihe als 3 Einzelbände von der Autorin geplant – dann entschied sie sich zusammen mit dem Verlag für ein einbändiges Hardcover mit allen Teilen der Reihe. Was auch ins Auge fällt auf dem Cover steht der Name der Autorin, im Buch allerdings ihre Pseudonym River Williams, dieser Fehler hat sich leider eingeschlichen und wird in einer Neuauflage behoben (laut Verlag).

Eine Geschichte von wahrer Freundschaft, Liebe, Neid und Verrat
von Bücherwelten am 20.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Cover Das Cover finde ich sehr schön. So stelle ich mir Hauptprotagonistin Katinka vor. Sehr passend finde ich auch den abgebildeten Wald und im Kontrast oben die Stadt, da Katinka im Frostwald aufgewachsen ist und nun in die große Stadt Vaillant ziehen muss. Inhalt In Vaillant leben sehr viele Menschen, aber nur wenige... Cover Das Cover finde ich sehr schön. So stelle ich mir Hauptprotagonistin Katinka vor. Sehr passend finde ich auch den abgebildeten Wald und im Kontrast oben die Stadt, da Katinka im Frostwald aufgewachsen ist und nun in die große Stadt Vaillant ziehen muss. Inhalt In Vaillant leben sehr viele Menschen, aber nur wenige leben außerhalb des Ortes. So wie Katinka, die mit ihrer Familie im Frostwald wohnt und dort aufgewachsen ist. Schon bei Katinkas Geburt stand fest, dass Katinka den Frostwald mit ihrem 15. Geburtstag verlassen wird. Denn der Name jedes Einzelnen Menschen wird vor der Geburt in den Körper gebrannt. Und sein Schicksal richtet sich nach dem Bereich, wo der Name eingebrannt ist. Wer keinen Namen trägt, ist ein Namenloser, was den Tod bedeutet. Katinkas Name befindet sich oberhalb des Schambereichs, was bedeutet, dass sie eine Geliebte sein wird. Somit wird sie in das Haus der Geliebten in Vaillant ziehen und sich dort einer dreijährigen Ausbildung unterziehen. Sie darf nie mehr nach Hause zurückkehren und auch keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie haben. Katinka lernt auf dem Weg dorthin Evangelista und Raphael kennen, mit denen sie sich auf Anhieb gut versteht. Und auch als Katinka etwas erfährt, das ihr Leben für immer verändern könnte, halten die beiden zu ihr. Aber Katinka lebt mit einem gefährlichen Wissen und muss dabei auf die Verschlossenenheit ihrer neuen besten Freunde hoffen, um nicht alles zu verlieren. Meine Meinung Also zunächst einmal finde ich die Idee der Geschichte super. Das Ganze wird dann noch dazu in einem sehr lebhaften und leicht lesbaren Schreibstil erzählt, so dass man wirklich durch die schöne Geschichte durchfliegen kann. Es gibt aber hier und da ein paar Stellen, die mir zu sehr ausgeschmückt wurden. Auch die Charaktere werden sehr lebendig und authentisch dargestellt. Ich mag Katinka, sie ist ein Wildfang, was sie oft in Schwierigkeiten bringt. Raphael finde ich in Ordnung, er kommt aber manchmal etwas zu erwachsen für einen Jungen rüber. Das Buch besteht aus drei Bänden: Schicksal, Schuld und Schande. Die Kapitel tragen alle eine passende Überschrift, die mir aber manchmal schon etwas zu viel davon verraten haben, was dann in diesem Abschnitt passiert. Erzählt wird alles aus Sicht von Katinka in der 1. Person. Im Laufe der Geschichte ist mir dann auch ein kleiner Fehler aufgefallen: So heißt es in einem Abschnitt: "Bisher hatte ich gedacht, dass das Haus der Geliebten die einzige Ausbildungsstätte ohne Besuchsrecht war. Damit hatte ich offenbar falsch gelegen." und wiederum ein paar Seiten später "Besucher waren doch auch im Haus der Geliebten erlaubt, warum nicht im Haus der Wissenschaft?". Das hat mich beim Lesen etwas stocken lassen. Zuerst war mir nicht klar, worauf die Geschichte genau hinausläuft, als man es dann aber erfährt, wird die Geschichte recht spannend. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, aber es war dann auch sehr plötzlich vorbei. Da hätte ich mich noch über ein, zwei zusätzliche Kapitel gefreut. Fazit Für mich war "House of Companions" das erste Buch von Ann-Kathrin Karschnick. Ihre Art, die Geschichte aufzubauen und zu erzählen gefällt mir sehr gut, aber zwischendurch gibt es immer wieder einige Längen. Und mir hat auch so ein bisschen der Pep gefehlt, so dass es teilweise etwas dahinplätscherte. Trotzdem ist das Buch ist eine tolle Geschichte, die man leicht auch mal zwischendurch lesen kann. Wer Fantasy-Bücher mag, dem wird das Buch sicher gefallen. Ich fand es gut und empfehle es daher auch gerne für Freunde des Genres weiter.

  • artikelbild-0