Playing for Good

Amy Andrews

(20)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 6.90
Fr. 6.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Eleanor führt in den Augen der meisten Menschen ein langweiliges Leben. Aber sie ist zufrieden - meistens. Sie hat sich daran gewöhnt, in der Schar von Schönheiten, die ihren Bruder und seine Sydney-Smoke-Kollegen umgibt, die unscheinbare Schwester zu sein. Umso grösser ist die Überraschung, als einer der Teamkollegen ihres Bruders sie auf einer Verlobungsparty anspricht. Sie. Die seltsame Schwester, die Vintage-Kleider trägt und ein Buch immer einer Party vorziehen würde.

Bodie ist schockiert, als er nach einer heissen Nacht herausfindet, dass die Frau, die ihn verführt hat, die kleine Schwester seines besten Freundes ist. Und der Schock wird noch grösser, als sie zwei Monate später eine weitere Überraschung für ihn hat. Sie zeigt ihm die kalte Schulter, denn sie glaubt nicht, dass ein erfolgreicher Rugby-Spieler sich in ein Mauerblümchen wie sie verlieben kann. Und ihm wird klar, dass er kämpfen muss, wenn er sie davon überzeugen will, dass er es ernst meint. Aber er ist noch nie vor einer Herausforderung zurückgeschreckt ...

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Produktdetails

Verkaufsrang 13414
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.06.2020
Verlag Lübbe
Seitenzahl 277 (Printausgabe)
Dateigröße 1991 KB
Originaltitel Playing House
Sprache Deutsch
EAN 9783732590384

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
8
9
2
0
1

Tolle Geschichte mit Gefühl! :)
von Blubb0butterfly am 15.02.2021

Ich habe bereits einige Bände dieser Reihe gelesen, die ich insgesamt ganz gut finde. Deshalb freue ich mich umso mehr auf diesen neuen Band. Vor allem die Protagonistin finde ich sehr interessant. Mal sehen, welche Überraschungen einen im Inneren erwarten werden. Was haben ein berühmter Rugbyspieler und ein Mauerblümchen, da... Ich habe bereits einige Bände dieser Reihe gelesen, die ich insgesamt ganz gut finde. Deshalb freue ich mich umso mehr auf diesen neuen Band. Vor allem die Protagonistin finde ich sehr interessant. Mal sehen, welche Überraschungen einen im Inneren erwarten werden. Was haben ein berühmter Rugbyspieler und ein Mauerblümchen, das vom 19. Jahrhundert hellauf begeistert ist, gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts, aber das sind nur die Äußerlichkeiten. Natürlich können zwei so gegensätzliche Charaktere die wahre Liebe miteinander finden und gerade das macht diese Geschichte so unterhaltsam. Eleanor ist eine junge Frau, die lieber ihre Nase in Büchern steckt als unter Menschen zu sein. Ihre beste Freundin ist ihre Nähmaschine. Sie wird zwar von ihrer Familie geliebt, aber diese hält sie insgeheim für verschroben und langweilig. Das weiß Eleanor selbst, aber es erfordert viel Mut, aus dieser Seifenblase auszubrechen. Aber vielleicht möchte sie das auch gar nicht? Als Bodie, der beste Freund und Mannschaftskollege ihres Bruders, plötzlich Interesse an ihr zeigt, kann sie das erstmal gar nicht fassen. Was findet er nur an ihr? Es kann nicht nur an dem Knistern zwischen ihnen liegen. Und auch wenn sie körperlich noch so gut zusammenpassen, gibt es doch zu viele Hindernisse, die zwischen ihnen stehen, allen voran ihr Umfeld. Meint er es wirklich ernst mit ihr? Bodie ist attraktiv und erfolgreich. Die Frauen liegen ihm zu Füßen. Doch seit einer schmerzvollen Erfahrung in der Vergangenheit lässt er die Finger von ersten Beziehungen, bis er Eleanor begegnet. Aber sie ist die kleine Schwester seines besten Freundes und damit tabu. Aber wieso kann er sie einfach nicht vergessen? Ihre Einzigartigkeit spricht ihn an und überrascht ihn immer wieder aufs Neue. Doch haben die beiden überhaupt eine Zukunft? Doch Bodie ist niemand, der vor einem harten Kampf zurückschreckt und dies könnte die herausforderndste Schlacht seines Lebens sein… Ich finde Eleanor einfach nur knuffig! :3 Und ich kann mich sehr gut mit ihr identifizieren. Zwar bin ich kein so großer Fan des 19. Jahrhunderts wie sie, aber vom Charakter her ähneln wir uns doch sehr. Deshalb habe ich die Geschichte sehr genossen, auch wenn sie ein wenig vorhersehbar war. Doch wenn die Protagonisten sympathisch sind, sehe ich mal über diese Tatsache hinweg. XD Tolle Geschichte mit Gefühl!

Ein Typ wie Mr. Darcy müsste es sein
von Ascora am 14.10.2020

Der Klappentext: „…Sie hat sich daran gewöhnt, in der Schar von Schönheiten, die ihren Bruder und seine Sydney-Smoke-Kollegen umgibt, die unscheinbare Schwester zu sein. Umso größer ist die Überraschung, als einer der Teamkollegen ihres Bruders sie auf einer Verlobungsparty anspricht. Sie. Die seltsame Schwester, die Vintage-Kle... Der Klappentext: „…Sie hat sich daran gewöhnt, in der Schar von Schönheiten, die ihren Bruder und seine Sydney-Smoke-Kollegen umgibt, die unscheinbare Schwester zu sein. Umso größer ist die Überraschung, als einer der Teamkollegen ihres Bruders sie auf einer Verlobungsparty anspricht. Sie. Die seltsame Schwester, die Vintage-Kleider trägt und ein Buch immer einer Party vorziehen würde. Bodie ist schockiert, als er nach einer heißen Nacht herausfindet, dass die Frau, die ihn verführt hat, die kleine Schwester seines besten Freundes ist. Und der Schock wird noch größer, als sie zwei Monate später eine weitere Überraschung für ihn hat. Sie zeigt ihm die kalte Schulter, denn sie glaubt nicht, dass ein erfolgreicher Rugby-Spieler sich in ein Mauerblümchen wie sie verlieben kann. Und ihm wird klar, dass er kämpfen muss, wenn er sie davon überzeugen will, dass er es ernst meint…“ Zum Inhalt: Es handelt sich bei dem vorliegenden Band Playing for Good um den fünften Teil der Serie und obwohl einzelne Charaktere wieder auftauchen und alle Spieler in einem Team sind, kann man die Teile wunderbar unabhängig und einzeln lesen, eine Kenntnis der Vorgängerbände ist nicht notwendig. Auf der Verlobungsfeier ihres Bruders lernt Eleanor Bodie kennen und beschließt ihre Jungfräulichkeit an ihn zu verlieren. Bodie hat nichts dagegen die Nacht mit der heißen Frau zu verbringen, noch ahnt er nicht, dass es sich um die Schwester seines Teamkollegen und besten Freundes handelt. Es schockt ihn als er das erfährt und der nächste Schock ist, dass Eleanor schwanger ist. Er will das Richtige tun und sie heiraten, dem Kind ein Vater sein. Aber davon ist Eleanor erst einmal zu überzeugen und dafür muss sich Bodie ganz schön ins Zeug legen. Zum Stil: Der Schreibstil ist wie in den anderen Bänden flüssig und leicht lesbar, die Sprache modern und direkt. Erzählt wird hier in der 3. Person und man begleitet abwechselnd Eleanor und Bodie, wobei Eleanor den Löwenanteil bekommt. Obwohl die Charaktere sehr lebendig gestaltet sind, muss ich sagen, dass mir Eleanor nicht sympathisch wurde. Ihre Figurkomplexe, sie bezeichnet sich selbst als „Gnu unter Gazellen“, und das mit einer Konfektionsgröße von 38, haben mich genervt. Und ihre Fixierung auf die Viktorianische Ära, auch was ihren Kleiderstil angeht und ihren Traummann betrifft, fand ich mit der Zeit etwas strapaziös. Zugleich betont sie ja dauernd, dass sie eigentlich eine moderne Frau ist. Bodie hingegen ist eigentlich ein toller Kerl und guter Freund, fast zu schön um wahr zu sein. Wenn man darüber allerdings hinwegsieht, ist es ein unterhaltsamer und erotischer Lesespaß für Zwischendurch.

Wenn das Verbotene lockt
von Lina J. am 21.09.2020

Der fünfte Band der Hot Sydney Rugby Players-Reihe handelt von Eleonor und Bodie. Eleonor ist eine sehr liebenswerte Person, die ihre Eigenarten hat und auch pflegt – das muss ja nicht jedem gefallen. Das machte sie mir von Anfang an sympathisch. Und auch Bodie mochte ich sehr. Obwohl Eleonor die Schwester seines besten Freunde... Der fünfte Band der Hot Sydney Rugby Players-Reihe handelt von Eleonor und Bodie. Eleonor ist eine sehr liebenswerte Person, die ihre Eigenarten hat und auch pflegt – das muss ja nicht jedem gefallen. Das machte sie mir von Anfang an sympathisch. Und auch Bodie mochte ich sehr. Obwohl Eleonor die Schwester seines besten Freundes – und somit tabu – ist, kann er einfach nicht die Finger von ihr lassen. Und das ist nicht nur körperlich gemeint, denn man merkt einfach, wie er ihr immer mehr verfällt. Der Schreibstil ist sehr angenehm, da er sehr leicht verständlich und flüssig zu lesen ist. Und auch mit den vorkommenden Dramen wird in einem guten Maß umgegangen. Man wird in die Geschichte eingezogen und liebt und leidet mit. Insgesamt ein weiterer schöner Teil der Reihe, der auch unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden kann. Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an be-HEARTBEAT, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

  • artikelbild-0