Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Erkenne das Böse

Die ersten Feuer lodern - und eines brennt für sie.
Cat bucht einen Kurzurlaub in den Bergen. Wanderungen und Partys sollen ihre depressive Freundin Emely aufmuntern. Gleich am ersten Abend fühlen sie sich beobachtet und verfolgt. Es scheint, als hüte das Dorf ein dunkles Geheimnis. In der Walpurgisnacht überschlagen sich die Ereignisse, und sie erkennen - es hat etwas mit ihnen zu tun.
Doch es ist zu spät.
Portrait
Conny Lüscher lebt in der Schweiz. 2013 ist ihr erster Roman erschienen, gefolgt von fünf weiteren Büchern. Thriller, in denen sie die Leser in menschliche Abgründe blicken lässt. Mit feinem Gespür für ihre Protagonisten erzählt sie Geschichten, die einen Sog entwickeln.
Leserstimmen: "Spannung pur ab der ersten Seite", "Düster und packend", "Nichts ist, wie es scheint".
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 24.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9525223-0-1
Verlag Rulsuspense Verlag Lüscher
Maße (L/B/H) 19.8/12.3/2 cm
Gewicht 267 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

nichts für schwache Nerven
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 26.02.2020

Der Psycho Thriller ist nichts für schwache Nerven, manchmal bin ich, die schon einiges gewöhnt warteilweise in Schockstarre gefallen und hab mich geschüttelt vor so viel Kaltblütigkeit und Grausamkeit. Ich habe leider noch nichts von der Autorin Conny Lüscher gelesen und ich bedauere es sehr, denn die ist richtig gut, der Thri... Der Psycho Thriller ist nichts für schwache Nerven, manchmal bin ich, die schon einiges gewöhnt warteilweise in Schockstarre gefallen und hab mich geschüttelt vor so viel Kaltblütigkeit und Grausamkeit. Ich habe leider noch nichts von der Autorin Conny Lüscher gelesen und ich bedauere es sehr, denn die ist richtig gut, der Thriller der hat es richtig in sich. Cat, möchte ihre depressive Freundin Emely aufmuntern und auf andere Gedanken bringen und fährt mit Ihr für einen Kurzurlaub in die Berge. Kaum angerkommen verhalten sich die Dorfbewohner sehr merkwürdig, sie wurden beobachtet und sie fühlen sich verfolgt, obwohl keiner zu sehen ist. Es ist als ob das Dorf verflucht wäre und viele dunkle Geheimnisse verbergen würde. In der Walpurgisnacht spitzen sich die Ereignisse zu und die beiden merken das es mit ihnen beiden zu tun haben muss, aber es gibt kein Entkommen. Der Psychothriller ist megaspannend und reißend, ich konnte das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen so packend und ergreifend war die Geschichte, so habe ich es rasend schnell lesen müssen, es war als ob mich das Buch in sich hineingesogen hatte und ich als unsichtbarer Zuschauer mitwirkte. Ich habe mit Cat, Emely und all den anderen Leuten mitgelitten, mitgefiebert und auch mitgeheult. Mich hat es manchmal so gegruselt, das es so menschliche Abgründe gibt und wie einer alleine so eine Grausamkeit zeigen kann. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es sei euch gewiss wenn ihr das Buch lest, das ist soo spannend, ein wahnsinniger Nervenkitzel, große Gänsehaut und Schock Momente. Irgendwie war es auch beim Lesen, als ob die Geschichte von einer düsteren, unheimlichen Aura umgeben war. Leute ich sag’s euch, wer zart besaitet ist, sollte das Buch lieber nicht lesen. Für mich war es echt ein Wahnsinns Thriller, wie für mich gemacht. Ich denke ich muss mehr von dieser Autorin lesen.

Hier hat es mir teilweise die Sprache verschlagen
von Jeanette Lube aus Magdeburg am 19.02.2020

Dieses Buch erschien 2020 im rulSuspense Verlag und beinhaltet 264 Seiten. "Die ersten Feuer lodern - und eines brennt für sie." Cat bucht einen Kurzurlaub in den Bergen, um ihre depressive Freundin Emely mithilfe von Wanderungen und Partys aufzumuntern. Sie fühlen sich gleich am ersten Abend beobachtet und verfolgt. Es schein... Dieses Buch erschien 2020 im rulSuspense Verlag und beinhaltet 264 Seiten. "Die ersten Feuer lodern - und eines brennt für sie." Cat bucht einen Kurzurlaub in den Bergen, um ihre depressive Freundin Emely mithilfe von Wanderungen und Partys aufzumuntern. Sie fühlen sich gleich am ersten Abend beobachtet und verfolgt. Es scheint so, als ob das Dorf ein dunkles Geheimnis hüte. Die Ereignisse überschlagen sich in der Walpurgisnacht und sie erkennen, dass es etwas mit ihnen zu tun hat. Jedoch ist es zu spät! Ich habe schon mehrere Bücher der Autorin Conny Lüscher gelesen, die mich bisher jedes Mal begeistert haben. Dieser Psychothriller ist superspannend, der Schreibstil ist echt toll und von einem Tempo geprägt, der mich total atemlos machte. Die Handlung hat mich einfach nicht mehr losgelassen. Das Buch konnte ich einfach nicht mehr aus den Händen legen und so habe ich es komplett gestern Abend und heute durchgesuchtet. Die kurzen Sätze, fast schon etwas abgehackt, aber doch sehr klar, haben die Spannung irgendwie immer gesteigert. Es wurde alles so gut beschrieben, dass ich klare Bilder vor meinen Augen hatte und die ganze Zeit mit Cat und Emely und auch den anderen Personen, die hier leiden mussten, mitgelitten und mitgefiebert habe. Der Thriller hat eine echt düstere Atmosphäre, die mir irgendiwe auch Angst machte. Ich bin jetzt noch komplett fix und fertig. Dieser Thriller ist wirklich nichts für schwache Nerven. Nervenaufreibend, spannend, fesselnd und aufregend! Was für menschliche Abgründe tun sich hier nur auf?! Ich möchte aber auf keinen Fall irgendetwas verraten. Lest selbst und lasst euch von dieser Autorin und der Handlung dieser Geschichte gefangen nehmen! Ich verspreche euch wahnsinnigen Nervenkitzel und Gänsehautmomente! Also ehrlich, ich möchte in diesem Dorf auf keinen Fall Urlaub machen, einfach nur entsetzlich, was hier passiert ist! Ich hoffe, ich habe euch überzeugt! Mich jedenfalls hat Conny Lüscher wieder komplett überzeugt. Ich hatte wahnsinnig aufregende Lesestunden, die mir die Sprache verschlagen haben. Eine Leseempfehlung gebe ich gern allen Fans von Psychothrillern, ich hoffe, ihr empfindet diese Geschichte auch so spannend wie ich! Es kam ein Ende, mit dem ich keinesfalls gerechnet habe! Wow, genauso muss ein Psychothriller sein!!!