Wechselspiel der Liebe

MacKenzies Saga Band 1

Heather Graham

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 5.90
Fr. 5.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Heather Grahams dramatischer Liebesroman aus Florida! Tara Brent muss um ihr Leben bangen, als man sie eines Verbrechens beschuldigt, das sie nicht begangen hat. Auf der Flucht vor ihren Peinigern lernt sie in New Orleans den vereinsamten Jarrett McKenzie kennen, der in Florida riesige Ländereien besitzt. Jarrett glaubt in Tara endlich die Frau gefunden zu haben, die den leeren Platz in seinem Herzen einnehmen könnte. Ohne zu zögern, folgt ihm Tara in die Wildnis, in ein Land voller Gefahren und Kämpfe fernab der Zivilisation. Aber die Vergangenheit holt sie auch hier ein.

Produktdetails

Verkaufsrang 27974
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 07.02.2020
Verlag Edel Elements
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Dateigröße 1398 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783962153397

Weitere Bände von MacKenzies Saga

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
0
6
0
1
0

Ein Liebesroman mit historischem Hintergrund
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 03.05.2020

Im Mittelpunkt steht die Liebesbeziehung zwischen Tara und Jarrett. Die beiden lernen sich unter dramatischen Umständen kennen, als Tara verhaftet werden soll. Einige Wendungen, wie z.B. die schnelle Heirat der Beiden, sind schon ein bisschen kitschig. Aber gut, ist ja auch ein Liebesroman. Der historische Hintergrund ist eingeb... Im Mittelpunkt steht die Liebesbeziehung zwischen Tara und Jarrett. Die beiden lernen sich unter dramatischen Umständen kennen, als Tara verhaftet werden soll. Einige Wendungen, wie z.B. die schnelle Heirat der Beiden, sind schon ein bisschen kitschig. Aber gut, ist ja auch ein Liebesroman. Der historische Hintergrund ist eingebettet in die Konflikte mit den Indianern durch die Raumnahme der neuen Siedler. Leider weiß man ja, dass es für die Indianer nicht gut ausgeht. Der Roman ist trotzdem spannend und schön ist es besonders die Entwicklung von Tara weg von Klischees hin zu eigener Erfahrung zu sehen.

Wechselspiel der Liebe (MacKenzies Saga 1)
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 27.04.2020

Sehr viele Rechtschreibfehler habe ich vorgefunden, was ich sehr schade fand. Ich habe schon früher immer sehr gerne Bücher von Heather Grahams gelesen, aber diese Fehler sind neu und sollten unbedingt beseitigt werden. Ansonsten wäre der Schreibstil noch flüssiger gewesen. Im allgemeinen war diese Geschichte fesselnd und sehr... Sehr viele Rechtschreibfehler habe ich vorgefunden, was ich sehr schade fand. Ich habe schon früher immer sehr gerne Bücher von Heather Grahams gelesen, aber diese Fehler sind neu und sollten unbedingt beseitigt werden. Ansonsten wäre der Schreibstil noch flüssiger gewesen. Im allgemeinen war diese Geschichte fesselnd und sehr schön. Eine gute Recherche wie es zu damaligen Zeit in Florida gewesen ist, war hier vor zu finden. Schöne Landschaftliche Beschreibungen und wahre Personen mit erdachte, gut zusammen gefügt. So das man sich alles gut vorstellen konnte. Man hatte das Gefühl mitten in dieser Geschichte mit dabei zu sein. Der Charakter von Tara gefiel mir erst nicht. Zum Schluß endlich hat sie endlich mal wie eine erwachsene Frau reagiert und sich auch so benommen. Denn diese voreiligen Entschlüsse von ihr, fand ich persönlich nicht gut. Sonst waren die Charaktere gut ausgearbeitet und man konnte sich die einzelnen Personen gut vor stellen. In allgemeinen finde ich das es eine wirklich schöne Liebesgeschichte ist, mit Geschichtliche Hintergründe, spannend und voller Romantik.

interessante Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Weeze am 18.04.2020

Die Geschichte beginnt in New Orleans, als Tara eines Verbrechens beschuldigt wird, welches sie nicht begangen hat. Auf der Flucht ihrer Peiniger lernt sie den charmanten und reichen Plantagenbesitzer Jarrett kennen, der sie teilweise aus Eigennutz heiraten will. Zu einem will er dadurch die Leere in seinem Herzen füllen und zu... Die Geschichte beginnt in New Orleans, als Tara eines Verbrechens beschuldigt wird, welches sie nicht begangen hat. Auf der Flucht ihrer Peiniger lernt sie den charmanten und reichen Plantagenbesitzer Jarrett kennen, der sie teilweise aus Eigennutz heiraten will. Zu einem will er dadurch die Leere in seinem Herzen füllen und zu anderem sie vor den Peinigern schützen. Auf den Weg nach Florida, wo Jerrett seine Plantagen besitzt fangen schon die ersten Probleme für sie an, denn sie landet mitten in der Wildnis. Dort muss sie sich nicht nur mit der wilden Tierwelt, sondern auch mit den ansässigen indianischen Seminolen auseinander setzen, zu denen sie erst mal eine negative Einstellung hegt. Es herrschen zur Zeit einige Kriegs ähnliche Spannungen unter verschiedene Parteien, darunter auch die Seminolen, die Anspruch auf das Land erheben. Das Jarrett mehr zu den Seminolen hält, versteht sie erst viel später. Als sie beide mehr als nur Zuneigung zu einander fühlen, holt sie das Schicksal ein. Für mich ist das Buch eine gelungene Liebesgeschichte mit gut recherchierten Historischen Hintergrund, der mir manchmal etwas zuviel wurde, da ich nicht so auf Historischen stehe. Ansonsten war die Geschichte teilweise echt spannend, so dass ich sie doch gerne gelesen habe.

  • artikelbild-0