Meine Filiale

The Invisible Life of Addie LaRue

V. E. Schwab

(10)
eBook
eBook
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab Fr. 33.90

Accordion öffnen
  • The Invisible Life of Addie LaRue

    Titan Books

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 33.90

    Titan Books
  • The Invisible Life of Addie Larue

    Tor Books

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 39.90

    Tor Books

eBook

ab Fr. 16.90

Accordion öffnen

Beschreibung

In the vein of The Time Traveler's Wife and Life After Life, The Invisible Life of Addie LaRue is New York Times bestselling author V. E. Schwab's genre-defying tour de force.

When Addie La Rue makes a pact with the devil, she trades her soul for immortality. But there's always a price - the devil takes away her place in the world, cursing her to be forgotten by everyone.

Addie flees her tiny home town in 18th-Century France, beginning a journey that takes her across the world, learning to live a life where no one remembers her and everything she owns is lost and broken. Existing only as a muse for artists throughout history, she learns to fall in love anew every single day.

Her only companion on this journey is her dark devil with hypnotic green eyes, who visits her each year on the anniversary of their deal. Alone in the world, Addie has no choice but to confront him, to understand him, maybe to beat him.

Until one day, in a second hand bookshop in Manhattan, Addie meets someone who remembers her. Suddenly thrust back into a real, normal life, Addie realises she can't escape her fate forever.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.10.2020
Sprache Englisch
EAN 9781785652516
Verlag Titan Books
Dateigröße 1531 KB
Verkaufsrang 4853

Buchhändler-Empfehlungen

Toll geschrieben, gute Idee, aber irgendwie war ich so gelangweilt...

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

The invisible life of adie larue Ich habe schon so viele Bücher von Schwab gelesen, weil mir jedesmal die Klappentexte so zusagen und die Bewertungen so gut sind, aber wirklich gefallen hat mir bisher noch keins so wirklich. Deshalb wollte ich erst „the invisible life of Addie LaRue“ nicht lesen, aber dann klang der Inhalt einfach soo gut, dass ich dem Buch einfach eine Chance geben wollte. Nun gut. Es lies sich flüssig lesen und die Sprache war auch sehr schön. Aber Geschichtlich dümpelte es einfach vor sich hin und liess mich leider, auch Zwischenmenschlich eher kalt. Ich hab keine Anziehung zwischen den Figuren, noch Abneigung, noch Gefühle gespürt. Es liess mich alles relativ kalt. Obwohl die Geschichte an sich wirklich toll ist, konnte es mich einfach nicht packen. Ich hätte mir auch irgendwie gewünscht, dass Addie in den 300 Jahren etwas mehr herumreist, respektive, dass man davon auch mehr sieht? Aber denkste. Die kann zwar französisch, englisch, italienisch und ganz wichtig: Swiss (was auch immer das heissen soll.. sie kann Schweiz. Okay? Ja schweizerdeutsch? Welchen Dialekt denn? Oder war sie in der Romandie oder im Tessin? Vlt kann sie ja Retromanisch? War etwas schwammig hier) auf jeden Fall kann sie halt viele Sprachen, sogar altgriechisch, aber wie es dazu kam erfährt man iwie nicht. Sie ist ständig nur in Frankreich und hat Männerverschleiss (Und Frauenvershcleiss). Und trifft Luc, oder halt in der Gegenwart Henry. Aber es liess mich alles wirklich so kalt. Was wirklich, wirklich schade ist, weil ich mich gerne verzaubern hätte lassen. Naja. Ich würde auch gerne sagen, dass es definitiv mein letztes Schwab Buch ist, aber ich kenne mich und wir sehen uns beim nächsten bestimmt wieder. Weil ich überzeugt bin, dass der Klappentext hinreissend klingen wird. Seufz The inivisible life of Addie LaRue war nicht schlecht, aber für mich persönlich zu Farblos und zu viel Blabla, ohne wirklich an Tiefe zu gewinnen. Ein paar wirklich tolle Passagen gab es, aber die reichten leider nicht aus um ein nachhaltig positives Gefühl aus der Lektüre mitzunehmen. Fühl mich nun irgendwie dull.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
0
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 01.03.2021
Bewertet: anderes Format

Romantische Fantasy, die zu keiner Zeit zu kitschig wird, kombiniert mit einem einzigartig interessanten Fluch, der auf der Protagonistin lastet und einem sehr gelungenen Schreibstil machen dieses Buch zu einer klaren Empfehlung für mich!

Absolutes Lebenslesehightlight !!!
von reading with Maren am 18.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch hinterlässt mich sprachlos, atemlos, beflügelt, deprimiert und einfach FÜHLEND. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr ein Buch beginnt und von der ersten Seite an wisst, dass ihr es lieben werdet, aber das es euch auch zerstören wird? Dieses Buch war mein Anfang und mein Untergang. Ich habe das Buch auf englisch gele... Dieses Buch hinterlässt mich sprachlos, atemlos, beflügelt, deprimiert und einfach FÜHLEND. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr ein Buch beginnt und von der ersten Seite an wisst, dass ihr es lieben werdet, aber das es euch auch zerstören wird? Dieses Buch war mein Anfang und mein Untergang. Ich habe das Buch auf englisch gelesen, was für mich persönlich eine Herausforderung war. Es hat viel Zeit gekostet, wodurch ich jedoch auch jedes einzelne Wort der Story aufsaugen und verinnerlichen konnte. Das Buch lebt von seinem wundervoll lyrischen Schreibstil. Jedes Wort und jeder Satz war für mich eine poetische Bereicherung. Ich habe unzählige Zitate für immer in meinem Kopf und Herzen abgespeichert, über die ich teilweise auch Tage später noch nachgedacht habe. Die Story behandelt ein Thema, welches mich selbst auch oft beschäftigt, denn es geht prinzipiell darum, welchen Fußabdruck wir in der Welt hinterlassen, wenn wir nicht mehr sind. Oder in Addies Fall: wenn sich niemand sonst an dich erinnert. Die Story des Buches würde ich als sehr langsam, bedächtig und Charakter-bezogen beschreiben. Wir begleiten Addie durch verschiedene Zeiten ihres unsterblichen Lebens. Ein Handlungsstrang spielt dabei 2014 in New York, der andere Strang beleuchtet ihr Leben in der Vergangenheit (ab 1700), wobei wir sie hier auch an verschiedenen Orten der Welt antreffen (Paris, Venedig, sogar München). Immer wiederkehrend wird sie von Luc besucht, der sie damals verfluchte und stetig versucht sie dazu zu bringen, ihre Seele abzugeben. Die Beziehung der beiden ist absolut toxisch und doch habe ich sie genossen. Als Addie jedoch Henry kennen lernt nimmt die Story eine unerwartete Wendung und nahm mich mit auf eine neue emotionale Achterbahnfahrt. Für mehr reicht der Platz hier leider nicht aus, nur so viel sei gesagt: dieses Buch war ein absolutes Lebenshighlight und bekommt 7/5

Perfect!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 07.02.2021

The Invisible Life of Addie Larue is truly a masterpiece! A dark, historical fiction telling the story of young Adeline making a deal that will change everything. Full of joy, want, anger and love - VE Schwab has outdone herself.

  • Artikelbild-0