Leserabe - 1. Lesestufe: Ein Pony will hoch hinaus: Iglu, Schnee und Rodelspaß. Wintergeschichten

Martin Lenz

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Sima geht zum ersten Mal rodeln. Max und Lea finden seltsame Spuren im Schnee. Die zweite Klasse baut ein Iglu auf dem Schulhof, und Anne trifft einen Schneemann, der friert!

Sima und Esat aus Syrien erleben ihren ersten Schnee. Sie sehen Kinder, die am Berghang rodeln, und wollen das auch ausprobieren. Aber sie haben keinen Schlitten. Da lässt ein Mädchen die Geschwister ihren Bob ausleihen, und Sima und Esat haben den Spass ihres Lebens.Max und Lea sehen auf einer verschneiten Wiese seltsame Spuren: Sie sind sehr gross – und es sind immer drei Abdrücke beieinander. Ein Ungeheuer? Max hat Angst. Da kommt der alte Sepp auf sie zu und löst das Geheimnis. Er trägt Schneeschuhe und hat auch einen an seinen Gehstock montiert, damit der nicht im Schnee versinkt.In der Turnhalle ist die Heizung ausgefallen, deshalb baut die Klasse zwei heute im Sportunterricht ein Iglu auf dem Schulhof. Schwierig ist vor allem das Dach, aber schliesslich stehen die Kinder stolz in ihrem Schneehaus. Ganz still ist es hier drinnen, staunen sie. Und die Rektorin serviert warmen Tee.Anne baut vor ihrem Haus einen Schneemann. Als sie ihm Karotte, Äpfel und Banane als Nase, Augen und Mund einsetzt, fängt er plötzlich an zu sprechen. Er sagt, dass er friert. Anne holt einen Mantel, aber das reicht nicht. Anne nimmt ihn mit in ihr Zimmer – und tatsächlich fängt der Schneemann nicht an zu schmelzen. Er fühlt sich sauwohl und hat „den schönsten Tag seines Lebens“!

Martin Lenz wurde 1971 in Winnenden bei Stuttgart geboren. Er wuchs mit drei Geschwistern auf und machte nach der Schule eine Lehre als Dreher. Mit 20 Jahren entschied er sich gegen den Wehrdienst und leistete 18 Monate Zivildienst. In dieser Zeit begann er, als Sänger und Gitarrist Musik zu machen. Das tut er bis heute.
Seit sieben Jahren arbeitet Martin Lenz mit dem Schriftsteller Manfred Mai zusammen. Im Frühjahr 2009 legten sie ihre erste CD vor. Es folgten "Lesekonzerte" für Erwachsene, später auch für Kinder. Auf der literarisch-musikalischen Reise gibt es lustige und ernste, heitere und nachdenkliche Stationen.
Angeregt durch Manfred Mai begann Martin Lenz, Geschichten und Gedichte zu schreiben. Im Ravensburger Buchverlag erschienen bisher zwei gemeinsame Bücher der beiden: "Ein schönes Geheimnis" und "Leute, ich werd’ Superstar!".
Martin Lenz ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 48
Altersempfehlung 6 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-36154-0
Reihe HC - Leserabe - 1. Lesestufe
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 24.1/17.4/1.2 cm
Gewicht 288 g
Abbildungen Farbig illustriert
Auflage 2. Auflage
Illustrator Meike Teichmann

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5