Meine Filiale

Bataillon d'Amour

Eine Geschichte von Liebe und Gewalt

André Pilz

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 22.90

Accordion öffnen
  • Bataillon d'Amour

    Hirnkost

    Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen

    Fr. 22.90

    Hirnkost

eBook

ab Fr. 9.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 323
Altersempfehlung 17 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.03.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-940213-36-5
Verlag Hirnkost
Maße (L/B/H) 21.7/14.4/2.7 cm
Gewicht 472 g
Auflage 1. Auflage
Illustrator Conny Agel, Esther Bernhard

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Im Sog des Mädchenhandels
von dark_angel aus Ulm am 02.03.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Kolumbianerin Mayra wächst zusammen mit ihrer todkranken Mutter und ihrer Schwester in den ärmsten Vierteln Bogotás auf. Als sie die ersten Erfahrungen mit dem Internet macht, verliebt sie sich auch gleich Hals über Kopf in ihre Internetbekanntschaft. Bald ergibt sich die Chance, in Deutschland an einen Job zu kommen und dam... Die Kolumbianerin Mayra wächst zusammen mit ihrer todkranken Mutter und ihrer Schwester in den ärmsten Vierteln Bogotás auf. Als sie die ersten Erfahrungen mit dem Internet macht, verliebt sie sich auch gleich Hals über Kopf in ihre Internetbekanntschaft. Bald ergibt sich die Chance, in Deutschland an einen Job zu kommen und damit auch, ihre große Liebe zu treffen. Ohne lange darüber nachzudenken, macht sich Mayra auf den Weg und gerät dabei in den Strudel aus Mädchenhandel und Zwangsprostitution... André Pilz ist erneut ein packender und schonungsloser Roman gelungen, in dem nichts beschönigt wird. Er spricht die Dinge direkt, kompromisslos und offen an und spiegelt damit oft die Wirklichkeit wieder. In "Bataillon d'Amour" greift er diesmal das Thema von Mädchenhandel, Ausbeutung und Zwangsprostitution auf. Mit seiner direkten Art zu schreiben, will er den Leser nicht unbedingt schockieren, sondern vielmehr wachrütteln und auf so manche Missstände in der Gesellschaft aufmerksam machen, vor denen man oft die Augen verschließt oder glaubt, so etwas geschehe nicht direkt vor unserer Haustür. Mayras Geschichte wird aus zwei Perspektiven geschrieben. Zum einen ist da die Ich-Perspektive von Mayra selbst und was sie alles direkt erlebt. Hinzu kommt die Geschichte hinter der Geschichte aus der 3. Person. Diese erzählt und verrät Hintergründe, über die Mayra keine Ahnung hat. Dafür erschließt sich dem Leser umso mehr das Drama hinter Mayras Geschichte. Seinen Figuren haucht der Autor authentisches Leben ein, so dass der Leser gleich das Gefühl bekommt, sie vielleicht schon mal im wirklichen Leben getroffen zu haben oder gar zu kennen. Der Leser nimmt jederzeit am Geschehen teil und fiebert mit Mayra und ihren Freunden mit.


  • Artikelbild-0