Du sollst dir kein Bildnis machen - Ein Roman aus Hollywood

Arnold Höllriegel

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 6.50
bisher Fr. 7.90
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 17  %
Fr. 6.50
bisher Fr. 7.90 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  17 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Ein absolut faszinierendes Buch über den Einfluss von Hollywood!
Dr. Paul Pauer, ein deutscher Schriftsteller, kann es kaum fassen, als er gemeinsam mit seiner Frau Claire in Amerika landet: Eine grosse Filmgesellschaft hat sich tatsächlich dazu entschieden, eins seiner Bücher zu verfilmen - und zwar mit seiner Frau in der Hauptrolle. Das Leben des Paares könnte nicht besser sein, bis der Autor feststellen muss, dass aus dem Menschen Claire immer mehr der Filmstar Claire wird...

Arnold Höllriegel war ein Pseudonym des Autoren Richard A. Bermann. Dieser wurde am 27. April 1883 in Wien geboren und studierte Romanistik an der Universität Wien. Als Filmjournalist trug er mit einem Filmexposé zu dem legendären ,Kinobuch' von Kurt Pinthus bei. Ab 1923 war Bermann hauptsächlich als Reiseschriftsteller tätig. 1938 ging der Autor jüdischen Ursprungs ins Exil in die USA, wo er 1939 verstarb.

Arnold Höllriegel war ein Pseudonym des Autoren Richard A. Bermann. Dieser wurde am 27. April 1883 in Wien geboren und studierte Romanistik an der Universität Wien. Als Filmjournalist trug er mit einem Filmexposé zu dem legendären 'Kinobuch' von Kurt Pinthus bei. Ab 1923 war Bermann hauptsächlich als Reiseschriftsteller tätig. 1938 ging der Autor jüdischen Ursprungs ins Exil in die USA, wo er 1939 verstarb.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 362 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9788726416374
Verlag SAGA Egmont
Dateigröße 650 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0