Meine Filiale

Die verstummte Frau

Georgia Band 8

Karin Slaughter

(61)
eBook
eBook
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 36.90

Accordion öffnen
  • Die verstummte Frau

    HarperCollins

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 36.90

    HarperCollins

eBook (ePUB)

Fr. 22.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 20.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Der neue Fall für Will Trent und Sara Linton!

Atlanta, Georgia: Eine junge Frau wird brutal attackiert und sterbend zurückgelassen. Alle Spuren verlaufen im Sande, bis Will Trent den Fall übernimmt. Die Ermittlungen führen ihn ins Staatsgefängnis. Ein Insasse behauptet, wichtige Informationen geben zu können. Der Angriff gleicht genau der Tat, für die er vor acht Jahren verurteilt worden ist. Bis heute beteuert er seine Unschuld.
Will muss den ersten Fall lösen, um die ganze Wahrheit zu erfahren. Doch fast ein Jahrzehnt ist vergangen - Erinnerungen sind verblasst, Zeugen unauffindbar, Beweise verschwunden. Nur eine Person kann Will dabei helfen, den erbarmungslosen Killer zur Strecke zu bringen: seine Partnerin Sara. Aber sobald Vergangenheit und Gegenwart aufeinanderprallen, steht für Will alles, was er liebt, auf dem Spiel ...

»Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!« Kathy Reichs

»Slaughter weiss, wie sie auch Neueinsteiger mit ihrer Mischung aus knallharter Gewalt und Gefühlsverwirrungen bannen kann. Zudem blitzt immer wieder ihr unschlagbar trockener Humor auf, mit dem sie die expliziten Horrorszenarien der gekonnt hochdrehenden Thriller entschärft: ein albernes Codewort etwa, eine romantische Überraschung in einer Big-Mac-Schachtel oder die wirklich abgebrühteste Bestattung aller Zeiten.« kulturnews

Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia, wo sie bis heute lebt. Mit ihren 'Grant County'-Thrillern um die Gerichtsmedizinerin Sara Linton und den Polizeichef Jeffrey Tolliver hat sie sich in den Olymp der Thrillerautoren geschrieben. 2003 erschien ihr Debütroman 'Belladonna', der Karin Slaughter unmittelbar an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Grant County-Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton und Polizeichef Jeffrey Tolliver sind inzwischen in 30 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 20 Millionen mal verkauft worden

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 672 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.07.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783959675765
Verlag HarperCollins
Originaltitel The Silent Wife
Dateigröße 4444 KB
Übersetzer Fred Kinzel
Verkaufsrang 3

Weitere Bände von Georgia

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
41
17
3
0
0

Gewohnt spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Marktoberdorf am 11.08.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich liebe die Bücher von Karin Slaughter und bin ganz froh, dass es endlich neuen Lesestoff von ihr gibt. Der Name Slaughter steht für Spannung und einen sehr angenehm zu lesenden Schreibstil und ich wurde nicht enttäuscht. Rasend spannend beginnt die Story um Will Trent und Sara Linton, die die Ermittlung zum brutalen Mo... Ich liebe die Bücher von Karin Slaughter und bin ganz froh, dass es endlich neuen Lesestoff von ihr gibt. Der Name Slaughter steht für Spannung und einen sehr angenehm zu lesenden Schreibstil und ich wurde nicht enttäuscht. Rasend spannend beginnt die Story um Will Trent und Sara Linton, die die Ermittlung zum brutalen Mord an einer jungen Frau übernehmen. Schnell stellt sich aber heraus, das mehrere alte Mordfälle damit in Zusammenhang stehen. Sitzt der falsche dafür im Gefängnis? Sara wird dadurch an ihre Vergangenheit mit Chief Jeffrey Tolliver erinnert und auch Will hat mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Können sie die Mordfälle aufklären und wer ist jetzt eigentlich der Mörder? Die Geschichte spielt abwechseln in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Man muss sich schon an einigen Stellen konzentrieren, um nicht durcheinander zu kommen, aber es liest sich trotzdem gut. Ich denke, wenn man die Bücher in der richtigen Reihenfolge liest und daher schon die Hauptdarsteller kennt, so tut man sich etwas leichter mit der Story. Alles in allem wieder ein gelungenes Buch, welches ich sehr gerne weiterempfehlen kann.

Wieder ein Pageturner
von bibliofreund aus Düsseldorf am 11.08.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die verstummte Frau ist der achte Band der Georgia-Serie von Karin Slaughter. Ich habe alle Bände der Reihe gelesen und finde, dass die Autorin sehr spannend schreibt. Wer die anderen Bände noch nicht kennt sollte sie unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen, denn hier zum Beispiel in dem Fall sind Vorkenntnisse wünschenswer... Die verstummte Frau ist der achte Band der Georgia-Serie von Karin Slaughter. Ich habe alle Bände der Reihe gelesen und finde, dass die Autorin sehr spannend schreibt. Wer die anderen Bände noch nicht kennt sollte sie unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen, denn hier zum Beispiel in dem Fall sind Vorkenntnisse wünschenswert. Eine junge Frau wird mit demselben Modus Operandi ermordet den ein Mörder vor Jahren eingesetzt hat und schon seit Langem seine Haft absitzt. Will Trent übernimmt den Fall und findet heraus, dass der ehemaliger Polizeichef von Grant County und verstorbene Eheman von Sara Linton in der Sacher verwickelt zu sein scheint. Hat er damals den Falschen erwischt? Sind Beweise manipuliert worden? Will befindet sich in einer Zwickmühle, denn Jeffrey Tolliver galt als Ikone und Sara ist mittlerweile seine Partnerin sowohl im Beruf als auch im Leben. Wieder einmal überzeugte die Autorin mit ihrem spannenden Schreibstil, der soliden Aufklärung, der tollen Kombination von Thriller und Privatem. Für mich gilt Karin Slaughter als eine der erfolgreichsten Thriller Autorinnen und dies hat sie mit ihrem neuen Buch wieder bewiesen

Hochspannender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Wathlingen am 10.08.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Mit "Die verstummte Frau" liefert uns Karin Slaughter den neusten Band der Reihe um Will Trent und Sara Linton aus Atlanta. Die Ereignisse knüpfen nur ein paar Wochen nach dem Ende von "Die letzte Witwe" an. In Sara und Wills Beziehung läuft es gerade alles andere als rosig. Die beiden schaffen es nicht über ihre Probleme zu s... Mit "Die verstummte Frau" liefert uns Karin Slaughter den neusten Band der Reihe um Will Trent und Sara Linton aus Atlanta. Die Ereignisse knüpfen nur ein paar Wochen nach dem Ende von "Die letzte Witwe" an. In Sara und Wills Beziehung läuft es gerade alles andere als rosig. Die beiden schaffen es nicht über ihre Probleme zu sprechen und Differenzen aus dem Weg zu schaffen. Da geschieht in einem Gefängnis ein brutaler Mord und die beiden werden zum Tatort gerufen. Während der Ermittlungen trifft Will auf einen Häftling der behauptet zu Unrecht in Haft zu sein. Er sei Opfer eines Polizeikomplotts geworden und bietet Informationen im Tausch gegen bessere Haftbedingungen an. Er beschuldigt die Polizei und seinen früheren Polizeichef schwer und es scheint so, als könnte der Häftling recht haben. Auf der Suche nach der Wahrheit werden im ganzen Polizeirevier alte Wunden wieder aufgerissen, denn der damalige Polizeichef war kein geringere als Jeffrey Tolliver. Saras geliebter Ehemann und der Held des ganzen Reviers, der auf so tragische Weise aus ihrer aller Leben gerissen wurde. Sara und Will müssen sich neben ihren eigenen Problemen nun auch noch mit den Schatten ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Der Fall in dem Jeffrey ermittelt hat wird neu beleuchtet und aufgerollt. Nach und nach kommt ans Licht dass ein Serientäter über Jahre sein Unwesen treibt und das obwohl alle dachten, dass er längst hinter Gittern sitzt. Als es eine weitere verschwundene junge Frau gibt, wird das ganze zum Wettlauf um Leben und Tod. Karin Slaughter hat hier eine grandiose Geschichte geschaffen. Die Verknüpfung der beiden Zeiten und somit Saras Verhangenheit und Gegenwart ist perfekt gelungen. Auch wenn hier ein Teil der Geschichte um Sara und Jeffrey erzählt wird, der bisher immer nur kurz erwähnt wurde, war es schön wieder von ihm zu lesen. Und das obwohl er eigentlich alles dafür tut dass man Will für einen besseren Partner an Saras Seite hält. Das Sara und Will es nicht geschafft haben ihre Probleme in den Griff zu bekommen, hat mich fast wahnsinnig gemacht. Dieser riesen Elefant, der immer mit im Raum war hat dem Buch eine zusätzliche Spannung gegeben. Die Handlung und der Plot war für mich perfekt durchdacht und ich hatte bis kurz vor dem Ende keine Ahnung wer nun hinter allem steckt. Die zeitlichen Sprünge haben sehr gut zusammengepasst und eine tolle Verbingung zwischen den einzelnen Fällen geschaffen. Die Szene und Tatorte waren wie immer sehr detailiert und brutal beschrieben, sodass man sich alles gut vorstellen konnte. Der Hintergrund und die Perversität die am Ende als Antrieb für den Täter dienten, haben mich geschafft zu schockieren. Die Einzige kleine Kritik die ich habe ist, dass ich gerne gewusst hätte wie es eigentlich zu dem Aufstand im Gefängnis kam und warum jemand so brutal ermordet wurde. Da gab es leider keine Auflösung aber vielleicht ist das ja mit Absicht so und der nächste Band knüpft hier nahtlos an. Für mich ist und bleibt Karin Slaughter die absolute Thriller Queen. Ein bisschen Angst hatte ich bei Lesen des Nachwortes. Alles klingt sehr nacht Abschied und ich hatte Angst, dass Karin Slaughter die Reihe um Will und Sara mit diesem Band beendet hatte. Deswegen ist mein Lieblingsabsatz des Buches wohl auch folgender: "Und um die Frage zu beantworten, die Sie hoffentlich stellen: Es wird weitere Geschichten mit Sara und Will geben. Ich freue mich auf die Reise, die noch vor uns liegt." Liebe Karin Slaughter, darauf freue ich mich auch sehr!


  • Artikelbild-0