Meine Filiale

Imaginate - Der Nachttannenturm

Nina F. May

(27)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 5.50

Accordion öffnen

Beschreibung

Stell dir vor du bist die Hauptfigur in einem Roman. In den Buchhandlungen werden sogar Fanartikel aus deinem Alltag verkauft. Doch eine alte Prophezeiung sagt voraus, dass du das Zeitalter des Friedens beenden wirst. Also musst du herausfinden, wer der anonyme Autor deines Lebensromans ist und dein Schicksal selbst in die Hand nehmen.So ergeht es der Literaturliebhaberin Raizel. Ihr zur Seite stehen der Bücherwurm Vermicelli und die Koboldheilerin Lille. Aber welche Rolle spielt der arrogante Tarik, von dem sich Raizel seltsam angezogen fühlt?Als sie sein dunkles Geheimnis aufdeckt, muss sie eine folgenschwere Entscheidung treffen.Imaginate, stell dir vor.Eine magische Geschichte, die in eine Welt zwischen Traum und Wirklichkeit entführt.Bernhard Hennen

Nina F. May (Jahrgang 1981) ist Kulturredakteurin beim RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Sie studierte Theaterwissenschaften, Germanistik und Journalistik in Leipzig sowie Kreatives Schreiben in Liverpool. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in einem kleinen Häuschen mit verwunschenem Garten bei Hannover. Die Idee zu Ihrem ersten Roman Imaginate. Der Nachttannenturm kam ihr im Traum: Dort durfte sie selbst den Nachttannenturm erforschen und der Baldenkönigin die Haare mit den wechselnden Farben bürsten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 340 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783959913584
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1279 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
19
7
0
1
0

Ganz gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 06.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auror/in: Nina F. May Verlag: Drachenmond Verlag Format: Taschenbuch Dieses Buch lange schon eine Weile auf meinem SUB. Aber ich bin froh, es endlich gelesen zu haben. Die Story erinnert etwas an "Tintenherz", nur andersrum. Raizel wacht eines Tages in einer fremden Welt auf und muss feststellen, dass sie aus einem R... Auror/in: Nina F. May Verlag: Drachenmond Verlag Format: Taschenbuch Dieses Buch lange schon eine Weile auf meinem SUB. Aber ich bin froh, es endlich gelesen zu haben. Die Story erinnert etwas an "Tintenherz", nur andersrum. Raizel wacht eines Tages in einer fremden Welt auf und muss feststellen, dass sie aus einem Roman entspringt, der in dieser unbekannten Welt ein Bestseller ist. Meine Meinung vom Buch ist, dass die Story und die ganzen Charakter echt liebevoll und lustig gestaltet wurden. Auch der Verlauf der Geschichte war nicht vorhersehbar. Trotzallem, dass ich die Geschichte gut fand, hat sich das Lesen gezogen. Es hat mir einfach zu wenig Ansporn gegeben, dass Buch am Stück weiter zu lesen. Weswegen ich auch so lange an dem Buch saß. Weil das Buch aber sonst nichts negatives zusagen hat, gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen. Eure Viola

Imaginate! Stell dir das mal vor!
von Leseratte JaBaDi am 16.02.2021

Imaginate: Der Nachttannenturm von Nina F. May besticht schon beim Anblick des wunderschönen Covers und der Klappentext hatte mich wahnsinnig neugierig auf die Geschichte gemacht. Die Idee in einer Welt zu landen, um festzustellen, dass man dort eine beliebte Romanfigur aus einem Bestseller ist, fand ich mehr als ansprechend. ... Imaginate: Der Nachttannenturm von Nina F. May besticht schon beim Anblick des wunderschönen Covers und der Klappentext hatte mich wahnsinnig neugierig auf die Geschichte gemacht. Die Idee in einer Welt zu landen, um festzustellen, dass man dort eine beliebte Romanfigur aus einem Bestseller ist, fand ich mehr als ansprechend. Das Buch ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte selbst ist abwechslungsreich, höchst unterhaltsam, fesselnd, skurril und humorvoll zugleich. Mit liebenswerten Charakteren und magischen Wesen, in einer wunderlichen Welt, die mit viel Liebe zum Detail erschaffen wurde. Die Autorin Nina F. May hat hier eine wirklich zauberhaft skurrille und magische Fantasy-Geschichte geschrieben, die mich durch ihre Figuren, der Idee, dem Setting und den spannenden Ereignissen die mit einigen unerwarteten Wendungen aufwarten, in den Bann gezogen hat. Nur die Liebesgeschichte konnte ich leider nicht wirklich mitfühlen und die Baldensprache, die wirklich interessant und außergewöhnlich gestaltet war, war leider auch nicht so ganz meins. Die Auflösung des Ganzen war mir dann doch etwas zu hastig erzählt, jedoch fand ich den Schluss wirklich sehr passend, der zusätzlich auch noch Raum für eine Fortsetzung gibt. Die Geschichte hat mir sonst wirklich sehr gut gefallen - kurzum: ein wahrer Lesegenuss für Fantasyfans, die auch gern in Welten von Terry Pratchett abtauchen. Es war eine wirklich wunderliche und magische Reise, lest selbst! Es lohnt sich! Ich vergebe hier 4 magische Sternchen

Verrückter Lesespaß!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dank einer Leserunde durfte ich dieses Buch lesen. Ich war sehr gespannt darauf und wurde nicht enttäuscht! Wir lernen die Literaturstudentin Raizel kennen, die sich nach dem Sturz von einer Leiter plötzlich in einer fremden Welt wieder findet. Und zwar in einer, in dem IHR Leben ein Bestseller ist. Sie lernt Balden (Elfen) , Ko... Dank einer Leserunde durfte ich dieses Buch lesen. Ich war sehr gespannt darauf und wurde nicht enttäuscht! Wir lernen die Literaturstudentin Raizel kennen, die sich nach dem Sturz von einer Leiter plötzlich in einer fremden Welt wieder findet. Und zwar in einer, in dem IHR Leben ein Bestseller ist. Sie lernt Balden (Elfen) , Kobolde, Zwerge und andere wunderliche Gestalten kennen die der Meinung sind, daß sie in der realen Welt leben und die, aus der Raizel kommt, reine Fiktion ist! Kann das wirklich sein? Anfangs fiel es mir noch etwas schwer, die ganzen Charaktere auseinander zu halten. Auch die eigenartige Sprechweise der Balden (eine Mischung aus geziertem Adel und Straßen Slang) hat mich anfangs stutzen lassen. Aber wenn man erst mal sicher ist, wer wer ist macht auch das Lesen der Baldensprache riesig Spaß. Ich habe so manches mal geschmunzelt, auch bei den vielen Anspielungen über Bücher und Songs aus unserer Welt! Was mich nicht so ganz überzeugt hat, war die Lovestory zwischen Raizel und Tarik. Da fehlte mir einiges! Aber alles in allem hat das Lesen großen Spaß gemacht, da die Idee, die dahinter steht, einfach mal (zumindest für mich) was ganz neues ist! Ich empfehle es voll überzeugt sehr gern weiter!

  • Artikelbild-0