Meine Filiale

COLDTOWN – Stadt der Unsterblichkeit

»Coldtown ist mein liebstes Fantasy-Setting aller Zeiten.« John Green

Holly Black

(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • COLDTOWN – Stadt der Unsterblichkeit

    Cbj

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Cbj

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Coldtown ist gefährlich. Ein goldener, glamouröser Käfig für die Verdammten und all jene, die mit ihnen bis in den Tod feiern ...

Tana wacht morgens nach einer Party auf und stellt fest, dass sie eine der wenigen Überlebenden in einem Haus voller Leichen ist. In einer Welt, in der Vampire ihr Unwesen treiben, ist Tana Schreckliches gewohnt, doch normalerweise halten sich Vampire in Quarantäne-Städten auf, in den sogenannten »Coldtowns«. Tanas Ex-Freund Aidan hat die Party zwar überlebt, doch er ist mit dem Vampir-Virus infiziert, und auch Tana könnte infiziert sein. Gemeinsam mit Aidan und dem einzigen anderen Überlebenden, dem geheimnisvollen Gavriel, macht sich Tana auf ins Herz der Gefahr – nach Coldtown, um sich und die anderen zu retten ...

Ein atemberaubender Vampirroman über Rache und Schuld, Tod und Liebe, von der New-York-Times-Bestsellerautorin Holly Black!

»Wir alle haben schon unzählige Vampirromane gelesen, aber keiner schreibt wie Holly Black: Ihre Welten sind unterhaltsam und zugleich unheimlich lebendig und das dekadente und ausgelassene Coldtown ist mein liebstes Fantasy-Setting aller Zeiten.«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16266-8
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 22.1/14.7/4.3 cm
Gewicht 654 g
Originaltitel The Coldest Girl in Coldtown
Übersetzer Anne Brauner
Verkaufsrang 12416

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2020
Bewertet: anderes Format

Düster, rasant, sehr blutig, gut! Ich habe das Buch verschlungen - wie so fast alles dieser Autorin, die nun schon seit vielen, vielen Jahren zu meinen Lieblingsautorinnen dieses Genres zählt.

Endlich wieder richtige Vampire
von booksurfer aus Ludwigshafen am 25.10.2020

Lange war man total übersättigt von Vampiren aber so langsam feiern die Blutsauger ein kleines Comeback. Coldtown ist eines der Bücher die mal wieder eine coole nicht glitzernde Vampir Geschichte versprechen: Als Tana nach einer Sundownparty aufwacht ist sie umringt von Leichen. Sie gehört zu den wenigen Überlebenden eines Va... Lange war man total übersättigt von Vampiren aber so langsam feiern die Blutsauger ein kleines Comeback. Coldtown ist eines der Bücher die mal wieder eine coole nicht glitzernde Vampir Geschichte versprechen: Als Tana nach einer Sundownparty aufwacht ist sie umringt von Leichen. Sie gehört zu den wenigen Überlebenden eines Vampir-Massakers. Doch wie konnte das passieren normalerweise halten sich Vampire in ihren Quarantänezonen auf den sogenannten Coldtowns. Auch Tanas Ex-Freund Aiden hat überlebt, ist aber mit dem Vampirvirus infiziert mit dem auch Tana infiziert sein könnte. Zusammen mit Gavriel einem weiteren Überlebenden machen sich die beiden auf nach Coldtown denn nur im Moloch der Vampire können sie ihr Leben noch retten... The Coldest Girl in Coldtown so der Originaltitel ist bereits vor 7 Jahren in den USA erschienen. Also zu der Zeit als die Vampirwelle hier bereits am Abklingen war. Wahrscheinlich hat es deshalb so lange gedauert bis wir eine Übersetzung bekommen haben. Was sehr schade ist, denn Holly Black hat mit Coldtown ein wirklich tolles Setting erschaffen. Vampire leben in Quarantäne Städten den sogenannten Coldtowns. In diesen Städten leben nicht nur Vampire, sondern auch infizierte und normale Menschen die den Vampiren als Futter dienen. Diese Städte haben ihren ganz eigenen brutalen und eiskalten Flair was mir sehr gut gefallen hat. Holly Blacks Schreibstil ist dabei recht düster und teilweise auch brutal was ich bei Vampir Romanen in den letzten Jahren etwas vermisst habe. Holly Black startet mit einer sehr starken Eröffnungsszene, danach lässt die Geschichte aber etwas nach. Der Roadtrip nach Coldtown war mir etwas zu lang und hat sich gezogen. Sobald wir aber in der Stadt der Verdammten ankommen entwickelt die Geschichte wieder eine ganz eigene Dynamik und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das lag zum einen an den ganzen Intrigen und Plottwists der Geschichte zum anderen aber an den interessanten Bewohnern der Stadt. Zur Protagonistin Tana konnte ich erst nach einigen Kapiteln einen Zugang finden. Sie wirkt Anfangs recht abgeklärt und unnahbar. Doch dann lernt man sie besser kennen und erfährt von ihren Gefühlen und Ängsten. Im Laufe der Geschichte wächst sie einem ans Herz, denn durch ihre Situation lernt sie für sich einzustehen und für sich und ihre Familie zu kämpfen. Super interessant fand ich außerdem Gavriel, zu dem ich aber nicht so viel verraten möchte. Er ist total undurchsichtig und teilweise etwas wahnsinnig, aber genau das macht den Reiz des Charakters aus. Coldtown konnte mir genau das geben, was ich von einem Vampir Roman erwarte: Leichen, Blut, durchgeknallte Vampire und tolle Wendungen, alles verpackt in einer interessanten Geschichte. Was mir gut gefallen hat, war auch der sozialkritische Aspekt zu Social Media und wie weit man geht, um seinen Followern Content zu bieten. Trotz der kleinen Durststrecke zu Beginn der Geschichte kann ich das Buch absolut empfehlen. 4 von 5 Sternen

Ein dystopischer Fantasyroman für alle Fans von Anne Rice und Lisa J. Smith
von Daisys Buch Reise am 24.10.2020

Ich war nie ein großer Fan von den schnulzigen Fantasy-Romanzen in denen der Vampir ja so heiß ist und am besten die ganze Nacht durchhält, weil er den Blutfluss in seinem besten Stück steuern kann. Nein absolut nichts für mich. Die Bis(s)-Reihe war für mich völlig in Ordnung, weil das aber natürlich auch nochmal eine ganz ander... Ich war nie ein großer Fan von den schnulzigen Fantasy-Romanzen in denen der Vampir ja so heiß ist und am besten die ganze Nacht durchhält, weil er den Blutfluss in seinem besten Stück steuern kann. Nein absolut nichts für mich. Die Bis(s)-Reihe war für mich völlig in Ordnung, weil das aber natürlich auch nochmal eine ganz andere Klasse ist. Ansonsten bin ich absoluter Fan von blutigen Vampirromanen, in denen besagter auch sehr gern der Bösewicht sein darf. Umso erfreuter war ich dann natürlich, als ich festgestellt habe, dass Holly Black mit Coldtown genau so einen Roman geschrieben hat. Der Tot und das trinken von Blut wird hier überhaupt nicht romantisiert. Es ist blutig, es ist unangenehm, es ist brutal und es ist super spannend, all das zeichnet "Coldtown" aus und mir hat es wirklich gut gefallen. Für meinen Geschmack hat es sich Stellenweise extrem schwer lesen lassen. Manche Sätze musste ich drei mal lesen bevor sich für mich der Sinn ergeben hat, das ist aber glaube ich auch ein Markenzeichen von Holly Black, da mir das bei der "Elfenkrone"-Reihe auch schon aufgefallen ist. Auf jedenfalls aber eine absolute Leseempfehlung und ich hoffe, dass es den Roman auch irgendwann noch als Hörbuch geben wird, da es dann auf jeden Fall nochmal von mir gehört wird. Ich kann mir Coldtown übrigens auch super als Film oder Serie vorstellen! Vielleicht kommt Netflix ja auf den Geschmack?


  • Artikelbild-0