Meine Filiale

COLDTOWN - Stadt der Unsterblichkeit

»Coldtown ist mein liebstes Fantasy-Setting aller Zeiten.« John Green

Holly Black

(30)
eBook
eBook
Fr. 10.32
bisher Fr. 12.90
Sie sparen : 20  %
Fr. 10.32
bisher Fr. 12.90

Sie sparen:  20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • COLDTOWN – Stadt der Unsterblichkeit

    Cbj

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Cbj

eBook (ePUB)

Fr. 10.32

Accordion öffnen

Beschreibung

Coldtown ist gefährlich. Ein goldener, glamouröser Käfig für die Verdammten und all jene, die mit ihnen bis in den Tod feiern ...

Tana wacht morgens nach einer Party auf und stellt fest, dass sie eine der wenigen Überlebenden in einem Haus voller Leichen ist. In einer Welt, in der Vampire ihr Unwesen treiben, ist Tana Schreckliches gewohnt, doch normalerweise halten sich Vampire in Quarantäne-Städten auf, in den sogenannten »Coldtowns«. Tanas Ex-Freund Aidan hat die Party zwar überlebt, doch er ist mit dem Vampir-Virus infiziert, und auch Tana könnte infiziert sein. Gemeinsam mit Aidan und dem einzigen anderen Überlebenden, dem geheimnisvollen Gavriel, macht sich Tana auf ins Herz der Gefahr - nach Coldtown, um sich und die anderen zu retten ...

Ein atemberaubender Vampirroman über Rache und Schuld, Tod und Liebe, von der New-York-Times-Bestsellerautorin Holly Black!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641219192
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Coldest Girl in Coldtown
Dateigröße 2058 KB
Übersetzer Anne Brauner
Verkaufsrang 2443

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
16
11
1
2
0

Atemberaubendes Fantasy – Setting mit einer starken Protagonistin
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 24.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nach einer Party muss Tana feststellen, dass sie sich in einem Haus voller Leichen befindet. Die Leichen weisen Bissspuren auf. Vampire! Und sie befinden sich noch im Haus! Gemeinsam mit ihrem Ex-Freund Aidan sowie mit dem gefesselten Vampir Gavriel gelingt ihr die Flucht. Doch Aidan wurde mit dem Vampirismus infiziert und Tana ... Nach einer Party muss Tana feststellen, dass sie sich in einem Haus voller Leichen befindet. Die Leichen weisen Bissspuren auf. Vampire! Und sie befinden sich noch im Haus! Gemeinsam mit ihrem Ex-Freund Aidan sowie mit dem gefesselten Vampir Gavriel gelingt ihr die Flucht. Doch Aidan wurde mit dem Vampirismus infiziert und Tana vielleicht auch. So machen sie sich auf den Weg in eine sogenannte „Coldtown“, um andere vor ihrer Unberechenbarkeit zu schützen. Doch wie wird es ihnen dort ergehen? Dies war mein erstes Buch von Holly Black. Jedoch reizen mich ihre Titel schon lange und ich bin froh, dass ich dieses Schätzchen endlich verschlingen konnte. Ich finde das Cover nicht so ansprechend, dafür aber das aufgedruckte Zitat von John Green umso mehr. Ich meine, wer kennt John Green nicht?! Ich habe schon einige Vampir Geschichten gelesen und diese ist eine meiner Lieblinge geworden! Mich faszinierten vor allem die Idee vom Vampirismus als Krankheit und die Verknüpfung mit unserer modernen Technik (Stichwort: Lucien). Holly Blacks Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen und man kommt schnell durch die Geschichte v. a. am Anfang, da alles Schlag auf Schlag geschieht. Im Mittelteil hat es sich für meinen Geschmack etwas gezogen, aber das Ende fand ich wiederum toll. Die Charaktere fand ich alle schön ausgearbeitet. Ich liebe Tana! Endlich mal eine wirklich starke Protagonistin. Ich mochte ihre Authentizität. Obwohl sie Angst hatte und ihr Verstand an den fürchterlichen Ereignissen zu zerbrechen drohte, blieb sie sich bis zum Ende treu und gab nie auf. So bewundernswert! Auch gefiel mir der Plottwist sehr gut. Für mich kam der total unerwartet. Vampire werden hier sowohl romantisiert als auch als Monster dargestellt und dieser Kontrast macht es umso spannender. Eine wirklich besondere Geschichte, die kein Blatt vor den Mund nimmt mit einer starken, authentischen Protagonistin. Ein Lesehighlight!

Toll für jeden Romantasyfan
von Buchbegeisterung am 21.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zum Inhalt: In Coldtown von Holly Black geht es um die junge Tana, die am Morgen nach einer Party im Badezimmer aufwacht. Kaum geht sie die Treppe runter, stolpert sie über Leichen. Die Leichen ihrer Freunde und Klassenkameraden. Sie weiß, dass sie Glück hat, trotzdem muss sie so schnell wie möglich hier raus, denn die ... Zum Inhalt: In Coldtown von Holly Black geht es um die junge Tana, die am Morgen nach einer Party im Badezimmer aufwacht. Kaum geht sie die Treppe runter, stolpert sie über Leichen. Die Leichen ihrer Freunde und Klassenkameraden. Sie weiß, dass sie Glück hat, trotzdem muss sie so schnell wie möglich hier raus, denn die blutdürstenden Vampire dürften nicht weit sein. Auf dem Weg nach draußen und bei der Flucht vor den durstigen Vampiren, trifft sie Aidan, ihren Exfreund, und einen unbekannten Jungen in einem Zimmer des Farmhauses, in dem sie sich einsperrt. Natürlich kann sie die beiden nicht zurücklassen, obwohl sie sieht, dass Aiden eine Wunde und der Andere rotleuchtende Augen hat. Nachdem sie durch das Fenster flüchten konnten und einen kleinen Nahkampf mit einem der Vampire hatten, die auf sie losgegangen sind, sind die drei auf dem Weg in die Nacht. Da Tana auch von Vampirzähnen gestreift wurde, können sie nicht zurück nach Hause. Also wohin, um die Verwandlung abzuwarten? Auf dem Weg in die Coldtown, eine Stadt, die extra für die Quarantäne von Vampirgift- Infizierten errichtet wurde, treffen sie noch die Zwillinge Midnight und Winter, die auch nach Coldtown möchten, um das ewige Leben prachtvoll zu feiern. Was sie in der Coldtown erleben, müsst ihr an dieser Stelle selbst herausfinden. Meine Meinung: Das ist mein erster Roman von Holly Black gewesen und ihr Schreibstil hat mich so positiv überrascht! Jedes Kapitel hat so spannend geendet, man musste einfach weiterlesen, auch wenn nach dem Cliffhänger erstmal ein Rückblick beschrieben wurde. Ich wollte einfach immer nur weiterlesen. Das ist, finde ich, das beste Kompliment, was man einem Autor machen kann. Ich war gefesselt. Auch wenn es nicht so ein dickes Buch war, fand ich die Kombination aus Handlung und Rückblick/ Vorgeschichte genau richtig. Die Protagonistin Tana ist sehr sympathisch und ihre Motive sind total nachvollziehbar. Ihre Entwicklung war total spannend, denn teilweise hat man ihre Handlungen nicht durchschauen können. Die Vampirthematik hat mich zuerst zweifeln lassen, die Zeiten von Bella und Edward sind so geprägt und auch irgendwie vorbei, trotzdem konnte mich Coldtown überzeugen. Es hat auch einfach etwas Romantisches. Ich kann Coldtown in jeden Fall empfehlen - nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Junggebliebene, die gerne Fantasy/ Romantasy lesen. Mein Fazit zu Coldtown ,5

Genau das richtige für Vampir Fans!
von aic_reads aus Köln am 15.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe die Elfenkrone Reihe von Holly Black geliebt und war deshalb wirklich schon sehr auf das Buch gespannt. Der Schreibstil war wie immer einzigartig, märchenhaft und detailliert. Ich hatte durch den detaillierten Schreibstil die ganze Zeit ein Bild vor Augen während des Lesens. Die Geschichte wird aus der Sicht von Tana ... Ich habe die Elfenkrone Reihe von Holly Black geliebt und war deshalb wirklich schon sehr auf das Buch gespannt. Der Schreibstil war wie immer einzigartig, märchenhaft und detailliert. Ich hatte durch den detaillierten Schreibstil die ganze Zeit ein Bild vor Augen während des Lesens. Die Geschichte wird aus der Sicht von Tana erzählt, aber es gab auch einige Kapitel aus der Sicht des mänlichen Protagonisten. Außerdem bekommen wir als Leser auch einige Einblicke in die Vergangenheit von Tana sowohl als auch von Gavriel. Was der Geschichte mehr Tiefe gegeben hat. Das Buch fängt sehr spannend an, aber ab der Mitte zieht es sich in die Länge, am Schluss nimmt es jedoch wieder fahrt auf und es wird spannender. Ich will euch nichts zum Inhalt verraten, damit ich euch nicht spoilere. Die Idee hinter dieser Geschichte ist einfach nur grandios. Es ist auf jeden Fall eine etwas andere Vampir Geschichte. Die Vampire werden hier sehr brutal und blutrünstig dargestellt und keineswegs als romantische Wesen, wie es leider oft in anderen Büchern ist. Tana ist eine sehr starke Protagonistin, sie kämpft für das was sie richtig hält und ihr wichtig ist. Sie gibt nie auf egal wie viele Steine ihr in den Weg gelegt werden. Ich mochte sie wirklich sehr auch, wenn ich nicht all ihre Handlungen immer zu 100% verstanden und unterstützt habe. Gavriel mochte ich auch sehr, er war geheimnisvoll, düster, aber auch böse und das weiß er auch. Ich glaube das hat mir am meisten gefallen. Trotzdem hat er auch seine netten Seiten und kann auch Charmant sein, wenn er will. Auch wenn einige Wendungen vorhersehbar waren konnte mich das Buch sehr gut unterhalten und es hat auch Spaß gemacht es zu lesen, nur hat dieser gewisse Wow Effekt gefehlt, denn ich von ihren anderen Büchern kenne. Ich kann euch das Buch empfehlen, wenn ihr mal eine etwas andere Vampir Geschichte lesen wollt und etwas für zwischendurch sucht. Ich gebe Coldtown 4 Sterne.


  • Artikelbild-0