Das Sams 10. Das Sams und der blaue Drache

Das Sams Band 10

Paul Maar

(14)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Das Sams und der blaue Drache

    3 CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    3 CD (2020)

Hörbuch-Download

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein brandneues Sams – mit Illustrationen von Erfolgsautor Paul Maar. Nichts darf man! Und so muss sich das Sams den ganzen Tag langweilen, während Herr Taschenbier auf der Arbeit ist. Draussen beobachtet es, wie ein paar Kinder einen Drachen steigen lassen. So was hätte das Sams auch gern. Weil der Drachenladen aber geschlossen ist, benutzt das Sams ausnahmsweise die verbotene Wunschmaschine. Und plötzlich steht vor ihm ein echter kleiner Drache! Ein lustiges Versteckspiel beginnt, denn natürlich darf Frau Rotkohl auf keinen Fall etwas erfahren. Auffällig ist nur, dass alle plötzlich so viel Glück haben. Denn das Sams hat tatsächlich einen chinesischen Glücksdrachen herbeigewünscht!
Eine neue Sams-Geschichte von Paul Maar selbst illustriert.
Unzählige Fans in allen Generationen – insgesamt über 5 Millionen verkaufte Bände.
Erstmals mit gereimten Kapitelüberschriften.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 194
Altersempfehlung 7 - 9 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-1476-2
Verlag Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Maße (L/B/H) 23.8/16.9/2.4 cm
Gewicht 698 g
Abbildungen 60 farbige Abbildungen
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 32512

Weitere Bände von Das Sams

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
11
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.10.2020
Bewertet: anderes Format

Das Sams wie ich es liebe, hier in einer etwas kürzeren Version als sonst üblich. Die Wunschmaschine gibt es noch, Herr Taschenbier wohnt noch bei Frau Mohn und durch ungenaues wünschen bekommt das Sams einen blauen Drachen. Alles sehr samsig, wie gewohnt liebenswert und lustig.

von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2020
Bewertet: anderes Format

Das Sams ist zurück! Was wäre eigentlich gewesen, wenn die Wunschmaschine niemals kaputt gegangen wäre? Findet es heraus und taucht ein in die neue Geschichte vom Sams und Herrn Taschenbier.

Ein Muss für alle Sams-Fans
von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2020

Hurra! Was haben wir uns gefreut, dass das Sams zurück ist. Ein neuer Band, darauf hatten wir ja gar nicht mehr zu hoffen gewagt. Und gleich nach den ersten Seiten waren wir wieder voll drin in der Welt von Sams, Herrn Taschenbier, Frau Rotkohl und Herrn Mon. Die Geschichte geht weit zurück und spielt in der Zeit, als Herr T... Hurra! Was haben wir uns gefreut, dass das Sams zurück ist. Ein neuer Band, darauf hatten wir ja gar nicht mehr zu hoffen gewagt. Und gleich nach den ersten Seiten waren wir wieder voll drin in der Welt von Sams, Herrn Taschenbier, Frau Rotkohl und Herrn Mon. Die Geschichte geht weit zurück und spielt in der Zeit, als Herr Taschenbier noch bei Frau Rotkohl lebt und geht davon aus, dass die Wunschmaschine damals doch nicht explodiert ist. Sie setzt da an und ist sozusagen ein "Was wäre wenn-Schlenker". Wie der Titel schon verrät, ist diesmal ein blauer Drache mit an Bord und dieser lernt von Sams ganz schön viel, ganz besonders schnell und gut das Reimen. Damit sind es schon zwei Reim-Meister, die uns in dem Buch mit ihren witzigen Reimen beglücken, das ist gar fein. Ansonsten ist der Band zwar für uns alte Retro-Samsliebhabende genauso samsig wie eh und je, aber schon in der Moderne angekommen. Es gibt Mobiltelefone und auch sonst merkt man, dass er jetzt und nicht vor 30 Jahren geschrieben wurde, was insbesondere das Kind sehr gerne mag. Aber keine Bange: das typische Sams-Feeling ist weiterhin erhalten, es sind nur Nuancen. Wir haben "nur" vier Sterne vergeben, weil im direkten Vergleich zu den anderen Sams-Geschichten das Abenteuer knapper ausgefallen ist, das Sams kam uns auch etwas angepasster und nicht mehr ganz so frech und ungerührt von den äußeren Erwartungen an ihn vor. Aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau, wir sind total happy, dass wir wieder Zeit mit dem Sams verbringen durften. Und das Ende lässt uns hoffen, dass der Nebenstrang vielleicht sogar fortgesetzt werden könnte?


  • Artikelbild-0