Meine Filiale

Die Chroniken von Alice - Die Schwarze Königin

Roman

Die Dunklen Chroniken Band 2

Christina Henry

(17)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Die Chroniken von Alice - Die Schwarze Königin

    Penhaligon

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 27.90

    Penhaligon

eBook (ePUB)

Fr. 14.32

Accordion öffnen

Beschreibung


»Die Dunklen Chroniken« gehen weiter: Alice' Abenteuer in einer dunklen, verrückten und absolut faszinierenden Welt ist noch nicht zu Ende ...

Alice hat den Kampf gegen den Wahnsinn gewonnen – vorerst. Sie hat die Schandtaten des Kaninchens sowie den Blutdurst des Jabberwocks überlebt und will nun ein Versprechen einlösen: Jenny, die Tochter ihres Freundes Hatcher, zu finden. Doch Alice und Hatcher erwartet der nächste Albtraum. Sie müssen in das Reich der verrückten Weissen Königin vordringen, wo das wahre Spiel um das finstere Wunderland bereits begonnen hat. Jeder Zug führt Alice näher an ihre Bestimmung. Aber damit sie als Siegerin hervorgeht, muss sie nicht nur ihre neuen Kräfte zu beherrschen lernen, sondern herausfinden, was mit der rätselhaften Schwarzen Königin geschehen ist ...

Alle Bücher von Christina Henry:

Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland

Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin

Die Chroniken von Alice – Dunkelheit im Spiegelland

Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland

Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen

Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald

Die Bände (ausser Alice) sind unabhängig voneinander lesbar.

»Alices' Kampf, zwischen Realität und Illusion zu unterscheiden, geht weiter – und Henry brilliert darin, beide für den Leser sowie für ihre Figuren herrlich zu vermengen.«

Die Amerikanerin Christina Henry ist als Fantasyautorin bekannt für ihre finsteren Neuerzählungen von literarischen Klassikern wie »Alice im Wunderland«, »Peter Pan« oder »Die kleine Meerjungfrau« sowie für ihre Bestsellerreihe »Black Wings«. Christina Henry liebt Langstreckenläufe, Bücher sowie Samurai- und Zombiefilme. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Chicago.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7645-3235-2
Verlag Penhaligon
Maße (L/B/H) 20.5/13.1/3.2 cm
Gewicht 454 g
Originaltitel Red Queen (The Chronicles of Alice)
Übersetzer Sigrun Zühlke
Verkaufsrang 4147

Weitere Bände von Die Dunklen Chroniken

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
6
7
3
1
0

Anders als erwartet
von Ashelia am 16.09.2020

Nach dem recht brutalen und blutigen Band 1 hatte ich an Band 2 ähnliche Erwartungen. Die Reise führt Alice und Hatcher aus der Stadt hinaus auf die Ebene davor. Dort müssen sie direkt feststellen, dass nicht alles so ist wie erwartet... und schon bald müssen sie sich erneut fremder Magie entgegenstellen. Der Band verläuft in... Nach dem recht brutalen und blutigen Band 1 hatte ich an Band 2 ähnliche Erwartungen. Die Reise führt Alice und Hatcher aus der Stadt hinaus auf die Ebene davor. Dort müssen sie direkt feststellen, dass nicht alles so ist wie erwartet... und schon bald müssen sie sich erneut fremder Magie entgegenstellen. Der Band verläuft insgesamt ruhiger und weniger brutal als Band 1, was mich tatsächlich etwas enttäuscht hat. Der Fokus wird viel mehr auf Alice gelegt, sodass man mehr über sie und ihre Gedanken erfährt. Das tut der Charaktertiefe gut, bewirkt aber auch, dass man neben Alice' Gedanken nur wenig anderes erfährt. Hatcher z.B., von dem Alice in diesem Band die meiste Zeit getrennt ist, bekommt dadurch leider zu wenig Aufmerksamkeit wie ich finde. Dabei gefiel mir in Band 1 besonders die Interaktion und die spezielle Beziehung der beiden sehr. Hinzu kommt, dass sich Alice' Gedanken oft wiederholen. Ein positiver Aspekt ist aber die gradlinigere Handlung. Band 1 empfand ich doch stellenweise als etwas wirr, als Alice und Hatcher von einem mächtigen Zauberer zum nächsten hetzen mussten. Band 2 hingegen folgt eher dem klassischen Muster von ersten merkwürdigen Ereignissen hin zum "Endboss". Dabei trifft der Leser wieder auf allerhand skurrile und zum Teil gruselige und bösartige Gestalten, die Alice das Leben schwer machen wollen. Angst ist daher auch wieder ein zentraler Aspekt der Handlung, aber auch, wie man seine Ängste überwinden bzw. den Umgang damit üben kann. Das gefiel mir wieder sehr! Leider verlief die Handlung zum Ende hin aber auch nicht ganz nachvollziehbar und es passierten Dinge, die mir zu plötzlich/unerwartet waren und dadurch zu gezwungen wirkten. Dadurch - und durch fehlende Erklärungen - fehlte mir am Ende das gewisse Etwas. Es wirkte unvollständig und abrupt. Wozu einen ganzen Band über auf etwas hinarbeiten, dass das komplett lasch abgehandelt wird? Leider müsste ich spoilern, um das näher zu beschreiben. Insgesamt wieder eine düstere, verrückte und surreale Adaption von Alice im Wunderland, die mit dem Originalmärchen jedoch nur noch wenig gemeinsam hat. Dennoch eine kurzweilige und spannende Reise.

Anders als erwartet
von Daisys Buch Reise am 13.09.2020

Ehrlich gesagt bin ich doch etwas enttäuscht. Ich hatte gehofft, dass es ähnlich wie in Teil 1 weiter geht: düster, unheimlich und verstörend aber es kam leider anders. Kennt ihr die Alice Verfilmungen von Tim Burton? Teil 1 war sehr düster und skurril. Teil 2 war genauso skurril aber irgendwie bunter und auch wenn es den typ... Ehrlich gesagt bin ich doch etwas enttäuscht. Ich hatte gehofft, dass es ähnlich wie in Teil 1 weiter geht: düster, unheimlich und verstörend aber es kam leider anders. Kennt ihr die Alice Verfilmungen von Tim Burton? Teil 1 war sehr düster und skurril. Teil 2 war genauso skurril aber irgendwie bunter und auch wenn es den typischen "Tim Burton"-Charakter hatte war es dennoch anders und kam bei weitem nicht an den ersten Teil heran. Genauso ging es mir mit den Büchern von Christina Henry. Ich fand den zweiten Teil der Alice Chroniken nicht schlecht aber er wurde dem ersten Band bei weitem nicht gerecht. Natürlich hab es auch wieder den klassischen Wahnsinn, den man ja irgendwie von allen "Alice"-Geschichte kennt und dennoch war es anders. Generell hatte ich das Gefühl, die Autorin hat viele Aspekte anderer Märchen mit der Geschichte verknüpft. Kennt ihr beispielsweise den Film "Brothers Grimm"? Viele der von Henry eingearbeitete Elemente haben mich stark an diesen Film erinnert. Die Idee fand ich generell sehr gut und trotzdem hat mir das "Wunderland-Feeling" gefehlt. Es gab einen klaren roten Faden in der Geschichte dem die Charaktere strikt gefolgt sind. Natürlich gab es ein paar Überraschungen, die ich persönlich so nicht erwartet hätte, dennoch kann ich nicht wirklich von Spannung sprechen. Es war bei weitem nicht langweilig aber es hatte schon den Charakter eines Listen Abarbeitens: Wenn Punkt A erledigt ist, geht es weiter zu Punkt B und so weiter. Im Fachjargon würde man glaube ich sagen, dass der Plot nicht wirklich komplex war. Wo man im ersten Teil noch viele Charaktere aus der ursprünglichen Geschichte auf die ein oder andere Weise wieder erkannt hat fehlt bei diesem Buch meiner Meinung nach komplett der Bezug zur Herzkönigin, den ich mir gewünscht hätte. Diese ist schließlich auch in den klassischen Alice Büchern eine wichtige Schlüsselfigur. Natürlich handelt es sich bei den Alice Chroniken um Geschichten "basierend auf" was der Autorin natürlich viele Freiheiten gibt, dennoch habe ich als Leserin ja auch bestimmte Erwartungen und diese wurden eben einfach nicht erfüllt. Der Schreibstil war grundsätzlich aber wieder genauso gut und verwirrend wie in Teil 1. Toll fand ich auch, dass wir weiterhin den spannender Charakter "Grinser" dabei hatten, wenn auch mehr oder weniger indirekt. Das Buch war an sich wirklich nicht schlecht aber nach Teil 1 habe ich einfach etwas ganz anderes erwartet und bin daher doch schon etwas enttäuscht. Aus diesem Grund gibts von mit gute 3/5 Sterne. Ich werde die Alice Chroniken aber auf jeden Fall weiter lesen und bin gespannt, was die Autorin in Band 3 für uns bereit hält.

Solider zweiter Teil
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2020

Auf der Suche nach Hatchers Tochter gelangen Alice und ihr Axtmörder ins Reich der Königin. In diesem Folgeroman hatte ich etwas mehr Düsternis und Schlimmes erwartet, vom ersten Teil geprägt waren die Erwartungen hoch. Doch auch ohne die ganz beklemmenden Dinge kommt der Teil 2 gut daher. Es geht deutlich mehr um Alice' Entwic... Auf der Suche nach Hatchers Tochter gelangen Alice und ihr Axtmörder ins Reich der Königin. In diesem Folgeroman hatte ich etwas mehr Düsternis und Schlimmes erwartet, vom ersten Teil geprägt waren die Erwartungen hoch. Doch auch ohne die ganz beklemmenden Dinge kommt der Teil 2 gut daher. Es geht deutlich mehr um Alice' Entwicklung, ihre Macht und den Umgang mit dieser Magie. Die Sprache steht Teil 1 in nichts nach und kommt oft recht bildgewaltig daher. Auch einige bekannte Figuren aus Teil 1 sind wieder mit von der Partie. Auf jeden Fall lohnt sich die Lektüre und nach dieser Adaption der Alice- Story darf man gespannt sein, was die Autorin mit Peter Pan und Co anstellt. Wer nicht warten kann: auf englisch gibt es die anderen Teile schon :-)


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1