Meine Filiale

Alea Aquarius 6

Der Fluss des Vergessens

Alea Aquarius Band 6

Tanya Stewner

(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 13.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sehnsüchtig erwartet: Mit Band 6 der Bestseller-Reihe von Tanya Stewner gehen die Abenteuer mit Alea Aquarius in eine neue Runde. Sämtlicher Erinnerungen beraubt, muss sich die Alpha Cru erst wieder neu orientieren. Wer hat es auf sie abgesehen? Wer ist dieser Mann mit dem schwarzen Mantel und dem Leierkasten, der sie vom Ufer aus beobachtet? Und gab es ursprünglich noch mehr Bandenmitglieder?
Alea wäre nicht Alea, wenn sie nicht trotz aller Widrigkeiten den Kampf mit ihren Gegenspielern aufnehmen würde, um ihre Freunde zu retten.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 640
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-0436-7
Verlag Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Maße (L/B/H) 21.6/15.2/6 cm
Gewicht 978 g
Abbildungen 55 schwarzweisse -Abbildungen
Auflage 1
Illustrator Claudia Carls
Verkaufsrang 148

Weitere Bände von Alea Aquarius

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
1
0
0
1

Sehnsuchtsvoll erwartete Fortsetzung
von Bianca aus Köln am 28.10.2020

Sehnsuchtsvoll erwartet … … und sofort auch wieder in der Story drin. Aber diesmal wurde von mir als Leser viel Geduld abverlangt, denn es war alles nicht mehr so, wie es mal war. Wer die Reihe kennt, der weiß, was ich meine – für alle anderen, will ich hier gar nicht viel verraten, ausser dass man gemeinsam mit der Alpha Crue... Sehnsuchtsvoll erwartet … … und sofort auch wieder in der Story drin. Aber diesmal wurde von mir als Leser viel Geduld abverlangt, denn es war alles nicht mehr so, wie es mal war. Wer die Reihe kennt, der weiß, was ich meine – für alle anderen, will ich hier gar nicht viel verraten, ausser dass man gemeinsam mit der Alpha Crue versucht Erinnerungen wieder zu packen. Und die Meerwelt und alles was Alea bisher so erfahren hatte- erstmal außen vor bleibt…. leider. Starke Emotionen – sehr berührend und verzweifelnd zugleich Ich hab hier mit Alea und ihren Freunden Ben, Sammy und Tess heftigst mitgelitten und mich in deren Situation total gefangen gefühlt. Ich wollte ihnen ständig zurufen, dass sie sich erinnern sollen – aber ich musste mich gedulden, bis sie gemeinsam der Sache auf den Grund gingen. Dabei lief das Leben natürlich weiter … und es geschehen einige Dinge, die mein Herz berührten. Aber nicht nur dramatisches mussten die Freunde hier durchmachen – sie haben auch neue Freunde fürs Leben gefunden … und das war so toll und erfrischend schön … *hach*… ich könnte – aber will doch gar nicht viel dazu erzählen. Musikalische Momente … … haben in diesem Band auch ihren besonderen Platz. (Kam ja nun auch eine CD mit den Alea-Songs raus – die ist sooo toll). So gibt es Passagen, an denen Lieder entstehen oder eben “vergessene Songs” wieder in Erinnerung gerufen werden. (In der Kombination mit er CD ist das übrigens ein WAHNSINNS-LESEFEELING) Die Songtexte sind so treffend und geben die ein oder andere Sache hier perfekt wieder … das macht so Spaß das hier in diesem Band mitzuerleben. Also in dem Fall sollte man sich den Spaß mit der CD nicht entgehen lassen. Grosses Wiedersehen mit alten Bekannten… … das bleibt hier natürlich auch nicht aus. Auch wenn man sich was gedulden muss … das kann ich euch sagen. Aber dafür wird man gigantisch belohnt … das hat Tanya Stewner hier wunderschön sich zusammengestellt… und mein Alea-Herz ist mehr als Happy… denn auch fürs Herz ist hier gesorgt. Die Liebe …. die kommt hier soooo schön und berührend zum Einsatz – in sämtlichen Sparten und Ebenen. Da geht mir sofort das Herz wieder auf, wenn ich nur darüber nachdenke… Ben …. Alea …. Tess …. *seufz*… ach – und Sammy… *lach*…. einfach alle sind hier in Love … irgendwie Wenn man in Band 5 ganz schön übel runtergezogen wird am Ende – so wird man hier in Band 6, nach und nach, gigantisch entschädigt. Umweltproblematik Auch die Umweltproblematiken, die kommen hier nicht zu kurz und sind immer wieder Thema und Gesprächsstoff in der Geschichte. Hätte mich auch gewundert, wenn dem nicht so wäre… dann wäre das ja auch nicht Alea Aquarius oder ??? Ich liebe es und finde es immer noch genial, wie Tanya Stewner genau diese Umweltprobleme in dieser Buchreihe anspricht, aufgreift und nachvollziehbar und verständlich im Rahmen der Geschichte dem Leser nochmals näher bringt. Egal ob groß oder klein – man kann gar nicht anders, wie sich mit der Sache auseinanderzusetzen und ja – sich bewusster auch mit der Thematik immer wieder zu beschäftigen. Alea Aquarius 6. Der Fluss des Vergessens Mit dem 6. Band der Alea Aquarius Reihe bin ich mehr als glücklich und zufrieden. Ich bin emotional hier eine regelrechte Achterbahnfahrt durchlaufen … von Weinen über Lachen alles war vertreten. Es war spannend, abenteuerlich, traurig, stellenweise auch sehr ruhig… aber auch mit vielen neuen und alten Bekannten bestückt… und das ein oder andere Rätsel wurde geknackt und gelöst – dafür haben sich auch wieder neue Dinge aufgetan … und das ist soooo super durchdacht und geplant von Tanya Stewner – das fasziniert mich besonders. Ich freue mich nun natürlich auf das, was noch kommen mag. Inzwischen bin ich ein Alea-Nimmersatt und freue mich schon auf die nächsten Teile… denn auch wenn hier alles entspannt endete – kommt noch einiges auf Alea und ihre Crue zu.

2/3 Schleppende Erzählung
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 27.10.2020

Das Leseerlebnis des sechsten Bandes der großen Meermädchen-Saga ist eher enttäuschend. Man hat den Eindruck als bräuchte die Autorin 2/3 des Buches, um sich warm zu schreiben. Vielleicht ist das Schreiben von Liliane Susewind oder die Corona Zeit mit ihrem unausgereiften Homeschooling Programm für die Autorin, die selbst ein Ki... Das Leseerlebnis des sechsten Bandes der großen Meermädchen-Saga ist eher enttäuschend. Man hat den Eindruck als bräuchte die Autorin 2/3 des Buches, um sich warm zu schreiben. Vielleicht ist das Schreiben von Liliane Susewind oder die Corona Zeit mit ihrem unausgereiften Homeschooling Programm für die Autorin, die selbst ein Kind im Grundschulalter hat, zu ablenkend gewesen. Der Anfang des Buches erscheint etwas ideenlos und nicht fließend, sondern holperig mit immer wiederkehrenden Textpassagen. Die Erzählweise ist sehr schleppend und die Ereignisse sind auch absolut vorhersehbar, sprich langweilig. Zudem tauchen plötzlich neue Charaktere auf, die wie spontan dazu gewürfelt wirken. Kit macht zum Beispiel einen Schnelldurchlauf beim Einleben mit den ursprünglichen Bandenmitgliedern mit, nur um die Handlung voranzutreiben oder das angesagte Thema der Homosexualität (quasi auf Leserwunsch) zu intensivieren, um anschließend genauso schnell wieder aus dem Abendteuer zu kippen. Während manche Themen erneut und erneut aufgegriffen werden, fällt der Tod Mariannes und die damit verbundene Gefühlswelt Aleas irgendwann aus der Handlung, so als wäre der Tod eines geliebten Menschens nach ein paar Tagen vergessen oder verarbeitet. Auch der Verlust des Silberumhangs wird nicht mit ausreichender Dramaturgie bedacht. Glücklicherweise läuft die Autorin im letzten Drittel des Buches zu ihrer gewohnten Höchstform auf. Die Befreiung Lennoxs aus Oreons Fängen, sowie das erneute Aufeinandertreffen der Bandenmitglieder ist spannend und ergreifend zugleich. Zusammenfassend ist es jedoch ein etwas langatmiger Zwischenband, der hoffentlich zu einem spannenderen und Abendteuer- bespickteren 7ten Band inklusive mehr Lennlea hinführt, denn zwischenmenschliche Beziehungen zu umschreiben, liegt Tanya Stewner ungemein.

Fesselnd und wunderbar wie immer
von einer Kundin/einem Kunden am 26.10.2020

Viel zu lange musste ich auf den neuen Band von "Alea Aquarius" warten und als er endlich da war, habe ich ihn verschlungen. Spannend wie in jedem Band ist die Geschichte von Alea und der Alpha Cru und ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen, bis ich es durch hatte und nun muss ich wieder warten. Aber das Warten lohnt sich ... Viel zu lange musste ich auf den neuen Band von "Alea Aquarius" warten und als er endlich da war, habe ich ihn verschlungen. Spannend wie in jedem Band ist die Geschichte von Alea und der Alpha Cru und ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen, bis ich es durch hatte und nun muss ich wieder warten. Aber das Warten lohnt sich jedes Mal. DIe Geschichte verliert nie ihren Spannungsbogen und ist nach wie vor fesselnd und topaktuell.


  • Artikelbild-0