Meine Filiale

Nette Skelette

Röntgenbilder von Tieren und Pflanzen

Jan Paul Schutten

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 37.90
Fr. 37.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Beschreibung

Der erfolgreiche Sachbuch-Autor Jan Paul Schutten erzählt anhand der faszinierenden Röntgenbilder von Arie van 't Riet die erstaunlichsten Fakten über Tiere - oder wusstest du schon, dass Garnelen Flossen besitzen und der Skorpion mit der Spinne verwandt ist?

Unter dem Röntgengerät öffnen sich ganz neue Tierwelten: die imposante Schleiereule entpuppt sich als dürres Klappergestell, die pummelige Hummel hat plötzlich eine Wespentaille und ohne sein flauschiges Fell sieht das niedliche Eichhörnchen aus wie ein Ausserirdischer.

Witzig-kuriose Fakten über Tiere gepaart mit kunstvollen Röntgenfotos

Ausgezeichnet als Umweltbuchtipp des Monats September 2020 durch die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

"Der überraschende Einblick in scheinbar Bekanntes ist spannend. Und die Texte halten da mit! Sie werfen Fragen auf, weisen auf Details hin und lösen immer wieder nachdenkliches Hinschauen aus."
Hans ten Doornkaat, NZZ am Sonntag

„Jan Paul Schutten erzählt anhand der faszinierenden Röntgenbilder von Arie van’t Riet die erstaunlichsten Fakten über Tiere.“
Rheinischer Spiegel

„So ein Buch hast du garantiert noch nie in der Hand gehabt.“
Space Magazin

„Die Texte […] picken sich bemerkenswerte Details heraus und sind so kurzweilig, dass es eine Freude ist, sie zu lesen.“
Sandra Rudel (Buchhandlung Schmitz junior), Buchmarkt

„Echte Röntgenkunst trifft auf charmant erzählte Fakten über die Tierwelt vor unserer Haustür.“
Sabrina Selzer, architexterin.com

"Informative, spannende Texte ergänzen kongenial die Bilder und machen aus dem Bilderbuch ein unvergessenes Leseereignis!"
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

„Filigrane, fantastisch schöne Bilder.“
Münchner Feuilleton

"Diese aussergewöhnlichen An- und Einblicke erklärt Jan Paul Schutten näher mit seiner unverwechselbaren Art, lehrreich aber lässig, wissenschaftlich aber unterhaltsam, packend und humorvoll."
Lesemademoiselle, Instagram

"Es ist anders, vielseitig, spannend, informativ, klasse geschrieben- ich musste immer wieder schmunzeln und staunen und es ist noch dazu so toll bebildert nämlich mit Röntgenbildern von Tieren"
Frau Bücherfee, Instagram

Jan Paul Schutten, geb. 1970 in den Niederlanden, studierte Kommunikationswissenschaften und arbeitete in einer Werbeagentur. Inzwischen widmet er sich vollständig dem Schreiben, seitdem hat er über 40 Kinder- und Jugendbücher verfasst, die in vielen Sprachen erschienen sind und zahlreiche Preise eingeheimst haben. Seine Lieblingsthemen sind Tiere, Geschichte und die Wissenschaften.

Arie van 't Riet, geb. 1947, arbeitete bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2012 im Bereich Klinische Strahlenphysik in einem Krankenhaus. Seitdem verwendet der Röntgengeräte, um "Bioramen" herzustellen: Röntgenbilder von Tieren und Pflanzen. Seine künstlerischen Fotos werden auf der ganzen Welt ausgestellt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95854-158-0
Verlag Mixtvision
Maße (L/B/H) 25.9/20.7/2 cm
Gewicht 711 g
Originaltitel Binnenste binnen
Abbildungen 100 farbige Fotos
Übersetzer Birgit Erdmann, Verena Kiefer
Fotografen Arie van 't Riet
Verkaufsrang 7038

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein wirklich gelungenes Sachbuch!
von Tine_1980 am 22.08.2020

Der erfolgreiche Sachbuch-Autor Jan Paul Schutten erzählt anhand von faszinierenden Röntgenbildern von Arie van’t Riet erstaunliche Fakten über Tiere. Wusstest du, dass Hummeln auch eine Wespentaille besitzen? Unter dem Röntgengerät eröffnen sich ganz neue Tierwelten: das Eichhörnchen hat was von einem Außerirdischen oder die i... Der erfolgreiche Sachbuch-Autor Jan Paul Schutten erzählt anhand von faszinierenden Röntgenbildern von Arie van’t Riet erstaunliche Fakten über Tiere. Wusstest du, dass Hummeln auch eine Wespentaille besitzen? Unter dem Röntgengerät eröffnen sich ganz neue Tierwelten: das Eichhörnchen hat was von einem Außerirdischen oder die imposante Schleiereule entpuppt sich als dürres Klappergestell. Ich fertige auch immer wieder Röntgenbilder an, aber nur von Zähnen. Doch finde ich es faszinierend, was man auf so einem Bild alles entdeckt werden kann. Da ich auch noch direkt neben der Stadt wohne, in der die Röntgenstrahlen erfunden wurde, war ich sehr am Inhalt dieses Buchs interessiert. Schon im Vorwort erfährt man einiges, denn die Tiere, die sich in diesem Buch finden, waren schon tot. Kein Tier musste sterben, doch manches Tier musste erst freigegeben werden. Es wurde eine Erklärung abgegeben, wie das mit dem Röntgen überhaupt funktioniert und warum es unterschiedliche Schattierungen gibt. Das Buch gibt Einblicke in Gliederfüßer/Weichtiere, Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere und man erfährt neben den tollen Röntgenaufnahmen auch noch Fakten über das jeweilige Tier. Denn wie schafft es zum Beispiel ein Vogel zu fliegen? Oder zu welcher Art gehört der Skorpion? So hat man hier interessante Fakten und tolle Einblicke in das Innere der Tiere. Ich hoffe sehr, dass es noch ein weiteres Buch geben wird, denn es gibt so viel mehr Tiere, die es zu entdecken gibt und so macht es Spaß etwas zu lernen und auch ich als Erwachsene konnte hier noch einiges an Infos mitnehmen. Ein wirklich gelungenes Sachbuch, dass nicht nur Kinder begeistern wird. Interessante Fakten und Bilder, toll verpackt. Unbedingte Leseempfehlung!

überraschende Bilder und Informationen, die unterhaltsam und anspruchsvoll sind ohne zu langweilen
von siraelia aus Hamburg am 20.08.2020

„Nette Skelette – Röntgenbilder von Tieren und Pflanzen“ von Arie van´t Riet und Jan Paul Schutten und aus dem Niederländischen übersetzt von Birgit Erdmann und Verena Kiefer ist ein Sachbuch, welches uns geradezu begeistert hat. Auf diese Idee muss man erst mal kommen! Und die Mischung aus ästhetisch überarbeiteten Röntgenbilde... „Nette Skelette – Röntgenbilder von Tieren und Pflanzen“ von Arie van´t Riet und Jan Paul Schutten und aus dem Niederländischen übersetzt von Birgit Erdmann und Verena Kiefer ist ein Sachbuch, welches uns geradezu begeistert hat. Auf diese Idee muss man erst mal kommen! Und die Mischung aus ästhetisch überarbeiteten Röntgenbildern zusammen mit wirklich informativen Texten zu dem jeweilig gezeigten ist einfach nur ansprechend und überhaupt nicht gruselig. So kann man auch schon Kinder für Wissenschaft begeistern! Schon in dem Vorwort wird die Leserschaft über die Gefahren bei der Herstellung der Bilder informiert, dass für das Buch keine Tiere sterben mussten und dass es viele Vorschriften gibt, um wilde Tiere (auch wenn sie bereits tot sind) zu schützen. Diese Informationen fand ich sehr wertvoll, da es uns zeigte, mit wie viel Sorgfalt und Behutsamkeit dieses Buch entstanden ist. Das Buch ist in die Bereiche Gliederfüßer und Weichtiere, Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere unterteilt. Zu jedem Bereich werden einige Spezies dieser Art vorgestellt und dazu gibt es noch einige Fakten, mal überraschend, mal informierend und zum Glück immer unterhaltend. Abgeschlossen wird das Buch mit einer Anekdote aus dem Leben des Erfinders, die beschreibt, wie Wilhelm Conrad Röntgen das Röntgen erfunden hat. Für diesen wundervollen Buchschatz, der auch von der Niederländischen Stiftung für Literatur unterstützt wird, vergeben wir 5 von 5 Sterne mit einem fetten Plus dran.

Ein Buch zum Entdecken und Staunen
von einer Kundin/einem Kunden aus Ahrensburg am 27.07.2020

"Nette Skelette" heißt das Buch von Jan Paul Schutten und Arie van ´t Riet das ganz erstaunliche Röntgenbilder von Tieren und Pflanzen zeigt. Inhaltlich geht es um Gliederfüßer und Weichtiere, Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere. Diese werden auf eine höchst ungewöhnliche Weise dar- und vorgestellt. Röntgenbilder ... "Nette Skelette" heißt das Buch von Jan Paul Schutten und Arie van ´t Riet das ganz erstaunliche Röntgenbilder von Tieren und Pflanzen zeigt. Inhaltlich geht es um Gliederfüßer und Weichtiere, Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere. Diese werden auf eine höchst ungewöhnliche Weise dar- und vorgestellt. Röntgenbilder kennt man nur von Ärzten und tatsächlich hat Arie van ´t Riet jahrelang im Krankenhaus gearbeitet. Ihm sind diese großartigen Aufnahmen zu verdanken. Doch woher kamen die Tiere für die Aufnahmen, die natürlich tot geröntgt worden sind? Das wird im Vorwort dieses Buches erklärt. Im Weiteren wird auch erwähnt das kein Tier extra für dieses Buch sterben musste. Das hat mich sehr beruhigt und ich konnte mich ganz auf den Inhalt dieses Buches konzentrieren. Bei der Zusammenarbeit von Schutten und ´t Riet ist ein bemerkenswertes Buch herausgekommen, dass mir einen ganz neuen Blick auf die Natur ermöglicht hat. Die qualitativ hochwertigen Aufnahmen wie auch die informativen und unterhaltsamen Texte machen das Buch zu etwas ganz besonderen. Mich hat dieses Buch beim Lesen des öfteren überrascht und mich um viele erstaunliche Fakten bereichert. Wer Interesse an Tieren und Naturwissenschaften hat dem kann man dieses Buch nur empfehlen. Auch als Geschenk ist dieses Buch sehr gut geeignet, denn es zeigt die Tiere von einem ganz anderen Blickwinkel.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6