Meine Filiale

Der Gesang der Flusskrebse

Roman

Delia Owens

(264)
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 18.90
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Erscheint demnächst
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Klappenbroschur

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Der Gesang der Flusskrebse

    Heyne

    Erscheint demnächst

    Fr. 18.90

    Heyne

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Der Gesang der Flusskrebse

    Hanserblau

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Hanserblau

eBook (ePUB)

Fr. 26.90

Accordion öffnen
  • Der Gesang der Flusskrebse

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 26.90

    ePUB (Hanser)

Hörbuch (CD)

Fr. 34.90

Accordion öffnen
  • Der Gesang der Flusskrebse

    2 CD (2019)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 34.90

    2 CD (2019)

Hörbuch-Download

Fr. 25.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Die berührende Geschichte von Kya, dem Marschmädchen, von der Zerbrechlichkeit der Kindheit und der Schönheit der Natur

Chase Andrews stirbt, und die Bewohner der ruhigen Küstenstadt Barkley Cove sind sich einig: Schuld ist das Marschmädchen. Kya Clark lebt isoliert im Marschland mit seinen Salzwiesen und Sandbänken. Sie kennt jeden Stein und Seevogel, jede Muschel und Pflanze. Als zwei junge Männer auf die wilde Schöne aufmerksam werden, öffnet Kya sich einem neuen Leben – mit dramatischen Folgen. Delia Owens erzählt intensiv und atmosphärisch davon, dass wir für immer die Kinder bleiben, die wir einmal waren. Und den Geheimnissen und der Gewalt der Natur nichts entgegensetzen können.

Delia Owens, geboren in Georgia, lebt auf einer Ranch in Idaho. Über zwanzig Jahre erforschte die Zoologin in verschiedenen afrikanischen Ländern Elefanten, Löwen und Hyänen. Als Kind verlebte Owens die Sommerurlaube mit ihren Eltern in North Carolina, wo auch ihr Romandebüt spielt.

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 25.01.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-42401-2
Verlag Heyne
Maße (L/B) 18.7/11.8 cm
Übersetzer Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
Verkaufsrang 55

Kundenbewertungen

Durchschnitt
264 Bewertungen
Übersicht
229
32
2
0
1

„Geh, so weit du kannst – bis dahin, wo die Flusskrebse singen.“
von einer Kundin/einem Kunden am 05.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein junges Mädchen, das alleine in der Marsch aufwächst, jeden Stein dort kennt, aber sich vor sozialen Kontakten fürchtet. Jahre später verändern zwei Begegnungen ihr gesamtes Leben und ein Mord wirft kein gutes Licht auf Kya. Nachdem sich dieser Roman schon längere Zeit auf der Bestsellerliste befindet, wurde ich neugierig un... Ein junges Mädchen, das alleine in der Marsch aufwächst, jeden Stein dort kennt, aber sich vor sozialen Kontakten fürchtet. Jahre später verändern zwei Begegnungen ihr gesamtes Leben und ein Mord wirft kein gutes Licht auf Kya. Nachdem sich dieser Roman schon längere Zeit auf der Bestsellerliste befindet, wurde ich neugierig und meine Neugier schließlich belohnt. Ein atemberaubendes Buch, voller Leid, aber auch so vielen herzergreifenden Momenten, die einen zutiefst bewegen. Der Schreibstil, sowie die Beschreibung der Marsch sind wunderschön. Der Wechsel zwischen dem Heranwachsen Kyas und ihrem Mordprozess genial. Man kann nicht anders als mit dem Marschmädchen mitzufiebern und das Ergebnis der Mordverhandlung wirft neue Fragen auf, bezüglich Schuld und Mitschuld. Ein unerwartetes Jahreshighlight, das mich mitgerissen hat.

Was für ein tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Die Geschichte von Kya und die atmosphärische Naturbeschreibung des sumpfigen Marschlandes hat mich sehr bewegt. Melancholisch, tragisch und wunderschön. Ein absolutes Lesehighlight!

Ein lesenswertes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 24.06.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch ist gut geschrieben. Man muss es immer wieder zur Hand nehmen und weiterlesen. Es fesselt einen von Anfang bis zum Ende


  • Artikelbild-0