Meine Filiale

Das Manuskript

Roman

John Grisham

(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 33.90
Fr. 33.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen
  • Das Manuskript

    Heyne

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 33.90

    Heyne

eBook (ePUB)

Fr. 23.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 18.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Hurrikan Leo steuert mit vernichtender Gewalt auf Camino Island zu. Die Insel wird evakuiert, doch der Buchhändler Bruce Cable bleibt trotz der Gefahr vor Ort. Leos Folgen sind verheerend: Mehr als zehn Menschen sterben. Eines der Opfer ist Nelson Kerr, ein Thrillerautor und Freund von Bruce. Aber stammen Nelsons tödliche Kopfverletzungen wirklich vom Sturm? In Bruce keimt der Verdacht, dass die zwielichtigen Figuren in Nelsons neuem Roman realer sind, als er bisher annahm. Er beginnt zu ermitteln und entdeckt etwas, was weit grausamer ist als Nelsons Geschichten.

»Grisham schreibt wie gewohnt eine spannende, augenzwinkernde und geistreiche Geschichte um den Buchmarkt, die Justiz und die Ermittlungsbehörden, einen Millionen-Betrug und Profi-Killer.«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27306-1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 22.1/15.2/3.8 cm
Gewicht 538 g
Originaltitel Camino Winds
Übersetzer Bea Reiter
Verkaufsrang 200

Portrait

John Grisham

Am 8.Februar 1955 in Jonesboro, Arkansas geboren, wuchs John Grisham zusammen mit seinen vier Geschwistern in einfachen Verhältnissen auf. Der Autor studierte Rechtswissenschaften an der Universität von Mississippi. Nachdem sein Jurastudium erfolgreich abgeschlossen war, praktizierte er lange Zeit als Anwalt für Strafverteidigung und Körperverletzung. Als Kandidat der Demokratischen Partei wurde John Grisham 1983 in das Parlament des Staates Mississippi gewählt.

Seinen Durchbruch hatte Grisham 1988 mit "Die Jury". Basis für die Geschichte ist einer seiner Fälle. Schnell kam John Grisham mit seinen weiteren Romanen auf die Plätze der Bestsellerlisten und hält sich kontinuierlich dort. 1991 legte er seine politischen Ämter sowie seinen Beruf als Anwalt nieder. Neben Justizthrillern schreibt John Grisham auch Sachbücher und Jugendromane. Seine Bücher wurden in 38 Sprachen übersetzt.

Artikelbild Das Manuskript von John Grisham

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
0
1

Leicht aber nicht seicht
von Aleks am 23.09.2020

Wie schon der 2019 erschienene Roman „Das Original“, spielt das neue Werk von John Grisham, „Das Manuskript“, auf Camino Island, einer fiktiven Insel vor der Küste Floridas. Hier treffen wir Bruce Cable wieder, den auf der Insel bekannten Buchhändler und Playboy, mitsamt seiner Entourage aus einheimischen Schriftstellern und F... Wie schon der 2019 erschienene Roman „Das Original“, spielt das neue Werk von John Grisham, „Das Manuskript“, auf Camino Island, einer fiktiven Insel vor der Küste Floridas. Hier treffen wir Bruce Cable wieder, den auf der Insel bekannten Buchhändler und Playboy, mitsamt seiner Entourage aus einheimischen Schriftstellern und Freunden. Ein Hurrikan steuert auf die Insel zu, und viele Bewohner fliehen aufs Festland. Bruce und ein paar seiner Freunde bleiben vor Ort. Nachdem das schlimmste Unwetter vorbei ist, befindet sich die gesamte Insel im Ausnahmezustand. Bruce und seine Freunde finden den Bestsellerautor Nelson Kerr tot vor dessen Haus vor. Da Polizei und Rettungskräfte mit der Wetterlage und ihren Folgen überfordert sind, spielen die Männer Detektiv. Alles deutet darauf hin, daß Nelson ermordet wurde, und jemand die Tat als Unfall aussehen lassen wollte. Da sich Nelson schon für frühere Bücher an zwielichtigen Quellen gewandt hat, will Bruce im neuen Manuskript des Autors einen Grund für die Mordthese suchen. Bisher hat mir jedes Buch aus der Feder von John Grisham Spaß gemacht, und so auch dieses hier. „Das Manuskript“ ist, wenn auch nicht geplant, zweigeteilt. Die erste Hälfte ist sehr auf das Wetter und den bedrohlichen Hurrikan konzentriert. Die beklemmende Lage, die Sorge um das eigene Leben, sowie das der Freunde und das eigene Zuhause, sowie die desaströsen Verhältnisse nach dem Wirbelsturm stehen im Mittelpunkt des ersten Hälfte. Anschließend befassen sich die Protagonisten mit den Gründen für den Mord na ihrem Freund, und dieser Plot war recht überraschend, aber fesselnd durch sozialkritische Töne zu einem wichtigen Thema. Grishams distanzierter Erzählstil kommt schnell auf den Punkt, konzertiert sich aber oft mehr auf die Sache, als auf die Personen. Das kennt man aber schon aus seinen Justizromanen, und die rechtlichen Details sind auch das, was seinen Stil ausmacht. „Das Manuskript“ ist ein solider Roman für den Sommer, mit einer sozialkritischen Komponente.

Wieder sehr gut geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 18.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wieder ein Grisham der nicht im Anwaltsmilieu spielt. Ich bin noch nicht ganz durch aber das Buch liest sich sehr gut und macht mir Spaß.

Ist das Buch echt?
von einer Kundin/einem Kunden aus Hedingen am 16.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Grisham habe ich bisher immer gern gelesen, nicht alles. Diesmal habe ich echt Mühe. Etwas arg holprig.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1