Meine Filiale

Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln

Adriana Popescu

(17)
eBook
eBook
Fr. 10.32
bisher Fr. 12.90
Sie sparen : 20  %
Fr. 10.32
bisher Fr. 12.90

Sie sparen:  20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln

    Cbt

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Cbt

eBook (ePUB)

Fr. 10.32

Accordion öffnen

Beschreibung

Drei Jugendliche, die Spuren der Vergangenheit und die Frage nach der Zukunft

Irgendwas hat dieser Neue, Samuel, an sich, das Marie von Anfang an fasziniert. Und Samuel geht es genauso. Wie Magnete bewegen sie sich aufeinander zu, stossen einander aber auch immer mal wieder ab, wenn sie sich von der falschen Seite nähern. Und mitten in diesem Spannungsfeld bewegt sich Theo, Maries jüngerer Bruder, der seit einem schrecklichen Ereignis vor über einem Jahr immer noch mit seinen Ängsten ringt - und in der Schule mit seinem Mobber Andi. Marie, Samuel, Theo - ihr Aufeinandertreffen bedeutet für alle drei einen Neubeginn, aber auch, sich den Geschehnissen ihrer Vergangenheit zu stellen, denn Samuel trägt ein Geheimnis mit in diese neue Freundschaft ...

Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, schrieb für verschiedene Zeitschriften und studierte Literaturwissenschaften, bevor sie sich ausschliesslich dem Schreiben von Romanen widmete. Mittlerweile harrt eine grosse Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen entgegen, die in mehreren grossen Publikumsverlagen erscheinen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.09.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641252601
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2296 KB
Verkaufsrang 360

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
16
1
0
0
0

" Wir sehn uns wieder Sternenprinzessin"
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2020

Marie ist im letzten Schuljahr vor dem Abi und hat es zur Zeit nicht leicht. Seit ihrem jüngeren Bruder Theo, vor einem Jahr, etwas Schlimmes passiert ist, dreht sich alles nur mehr um ihn. Ihre Eltern fragen nie, wie es ihr geht oder ob es Neuigkeiten in ihrem Leben gibt. Theo wird in der Schule von einem Mitschüler gemobbt, Ma... Marie ist im letzten Schuljahr vor dem Abi und hat es zur Zeit nicht leicht. Seit ihrem jüngeren Bruder Theo, vor einem Jahr, etwas Schlimmes passiert ist, dreht sich alles nur mehr um ihn. Ihre Eltern fragen nie, wie es ihr geht oder ob es Neuigkeiten in ihrem Leben gibt. Theo wird in der Schule von einem Mitschüler gemobbt, Marie deckt ihren Bruder und sie verschweigen es vor den Eltern. Doch dann kommt Samuel, ein Neuer, in ihre Klasse. Schon an seinem ersten Schultag schreitet er ein, als Theo wieder einmal von Andi gequält wird. Marie, Theo und Samuel freunden sich an und in Samuels Gegenwart wird und fühlt sich Theo, wieder etwas stärker und mutiger. Er macht die ersten Fortschritte in ein neues Leben. Auch zwischen Marie und Samuel entwickelt sich mehr, doch Samuel verbirgt ein schlimmes Geheimnis. Kann er Marie vertrauen...einen Neuanfang wagen und sein zweite Chance nutzen?! Eine beeindruckende Geschichte, die mich sehr bewegt hat. Ein aktuelles Thema, Situationen, die wohl täglich passieren. Ein Opfer-ein Täter und viele stille Mitwisser, die wegschauen und nichts unternehmen. In diesem Buch gibt es einen, der Mut zeigt und eingreift. Es gibt Fehler in seiner Vergangenheit und Samuel hat mit Vorurteilen zu kämpfen. Doch er möchte sein Leben verändern, aus dem Gewaltmuster aussteigen und seine zweite Chance nutzen. Es wird immer Opfer, Täter und Betroffene geben...man kann aber auch jeden Tag neu beginnen und sich Hilfe von außen holen. Eine Leseempfehlung für Jugendliche ab 14 J. Gerne auch als Klassenlesestoff.

Wichtiges Thema, berührende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Romane von Adriana Popescu überzeugen mich immer durch ihre Echtheit. Ich glaube sofort, dass die Geschichte so passiert sein kann, was an den Figuren liegt. Die Autorin schreibt so echt und lebensnah, nie kitschig, aver immer berührend. Hier ist es vor allem Theo und sein Schicksal, das mir so nahe ging. Vor allem die Sze... Die Romane von Adriana Popescu überzeugen mich immer durch ihre Echtheit. Ich glaube sofort, dass die Geschichte so passiert sein kann, was an den Figuren liegt. Die Autorin schreibt so echt und lebensnah, nie kitschig, aver immer berührend. Hier ist es vor allem Theo und sein Schicksal, das mir so nahe ging. Vor allem die Szenen mit dem Mobbing in der Schule haben mich oft wütend zurück gelassen. Man sollte das Buch in der Schule lesen, damit die Schüler sehen, was Mobbing mit einem Menschen macht. Auch Samuel udn Marie mochte ich auf anhieb, weil sie so gut geschrieben und nachvollziehbar sind und handeln. Marie, die stark sein will und sich dabei fast verliert. Samuel, der alles richtig machen will und sich auch fast verliert. Kaum eine deutsche Autorin fängt die aktuellen Situationen der Jugendliche so ein, wie Adriana Popescu und ihre Bücher lassen mich immer nachdenklich, aber hoffnungsvoll zurück. Mit Ein Lächenl sieht man auch im dunkel hat sie für mich ihr bisher bestes Jugendbuch abgeliefert und ich hoffe, sie macht so weiter. Aber da mache ich mir keine Sorgen. Absolute Leseempfehlung.

Von der ersten Seite an packend
von ivy.booksbaum am 08.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Drei Leben, drei Menschen, die auf unterschiedliche Weisen miteinander verwoben sind. Samuel ist neu an der Schule und freundet sich schnell mit Marie an. Marie ist Theos ältere Schwester und hat sich eine Aufgabe zum Ziel gemacht, Theo beschützen. Theo kämpft mit seiner Angst und Panik und muss sich noch dazu mit einem Mobber a... Drei Leben, drei Menschen, die auf unterschiedliche Weisen miteinander verwoben sind. Samuel ist neu an der Schule und freundet sich schnell mit Marie an. Marie ist Theos ältere Schwester und hat sich eine Aufgabe zum Ziel gemacht, Theo beschützen. Theo kämpft mit seiner Angst und Panik und muss sich noch dazu mit einem Mobber auf seiner Schule auseinandersetzen. Seite eins und ich war schon komplett gefangen. In einer Geschichte, in der es so viel Schmerz und Leid gibt, dass es mir selbst unendlich im Herzen weh tat. So viele Menschen auf der Welt erleiden psychische und physische Gewalt und so viele auch noch täglich. Es ist nicht immer leicht einen Ausweg zu finden. Man weiß nicht wie, hat Angst, dass es danach nur noch schlimmer wird. Viele sehen nur noch einen einzigen Ausweg. Adriana Popescu hat all dies mir mit dieser Geschichte und ihrem grandiosen Schreibstil erschreckend nahegebracht. Diese Story ist zwar nur eine ausgedachte, aber sie beinhaltet so viel traurige Wahrheit. Hier wurden drei sehr tiefe und umfangreiche Charaktere geschaffen. Samuel, Theo und Marie haben alle eine eigene Geschichte, eigene Probleme, die sich aber auch teilweise überschneiden. Sie haben Ängste, die kein Mensch haben sollte. Doch zusammen schaffen die drei wirklich viel. Sie sind füreinander da, helfen auf eine Weise die ihnen manchmal nicht einmal bewusst ist. Neben diesen drei Charakteren gab es auch noch zwei „böse“. Und sogar bei denen habe ich Mitgefühl empfunden. Natürlich heiße ich es absolut nicht gut was sie getan haben, aber auch deren Schmerz wurde einem näher gebracht. Doch dieses Buch ist nicht nur traurig und düster. Es gibt auch viele kleine süße Momente. Es gibt schrecklich schmeckenden Kaffee aus einem Automaten. Gedankenspaziergänge. Smileys. Eine Aussicht über die ganze Stadt. Dadurch gab es immer mal wieder etwas zum Schmunzeln, Lächeln und auch zum Lachen. :-) Dieses Buch hat mich eingefangen und wird mich wohl auch so schnell nicht wieder loslassen. Es behandelt eine harte Thematik, die unglaublich gut umgesetzt wurde, sodass ich dieses Buch einfach nur empfehlen muss!


  • Artikelbild-0