Meine Filiale

Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

Roman

Jonas Jonasson

(22)
eBook
eBook
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen
  • Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

    C. Bertelsmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 33.90

    C. Bertelsmann

eBook (ePUB)

Fr. 22.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 29.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 15.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine abenteuerliche Reise, eine geheime Mission, eine fast perfekte Rache - ein echter Jonasson!

Wunderbar verrückt und respektlos komisch: Profitgieriger schwedischer Galerist, der für Geld über Leichen geht, trifft auf kenianischen Massai-Krieger, der nicht genau weiss, was Geld ist, dafür aber ein millionenschweres Gemälde besitzt, das von der deutsch-afrikanischen Künstlerin Irma Stern stammen könnte ...

In seiner einzigartigen Erzählweise beschreibt Jonasson einen Kultur-Clash der Extraklasse und hält den Menschen den Spiegel vor. Wie in seinen bisherigen Weltbestsellern umgarnt Jonasson seine Leserinnen und Leser mit überbordendem Ideenreichtum und zeichnet seine Figuren mit so viel Witz und Charme, dass es eine wahre Freude ist!

Jonas Jonasson, geboren 1961 im schwedischen Växjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist unter anderem für die Zeitungen "Smålandsposten" und "Expressen". Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Doch nach 20 Jahren in der Medienwelt verkaufte er seine Firma und schrieb den Roman, über den er schon jahrelang nachgedacht hatte: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Das Buch wurde zunächst in Schweden und später weltweit zu einem Bestseller. Auch die Verfilmung war international höchst erfolgreich. Auch Jonassons weitere Romane wurden gefeierte Bestseller, zuletzt Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641258429
Verlag Random House ebook
Originaltitel Hämnden är ljuv AB
Dateigröße 4550 KB
Übersetzer Astrid Arz
Verkaufsrang 12

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
12
9
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 01.12.2020
Bewertet: anderes Format

Jonasson hat die Gabe, wirklich schräg, die Oberflächlichkeit seine Mitmenschen zu beschreiben. Auch in dieser brillianten Geschichte zeigt er mal wieder deutlich, dass auf skurrilen Missverständnissen sonderbare Entwicklungen folgen. Einfach herrlich zum Schmunzeln.

Lockere leichte Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenfeld am 30.11.2020

ein Buch das man zwischendurch lesen kann. Man hat das Gefühl dabei zu sein und amüsiert sich köstlich. Keinesfalls langweilig.

Viele Einzelschicksale, die sich treffen
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe vor "Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte" noch nichts von Jonas Jonasson gelesen, sodass ich keine wirkliche Vorstellung davon hatte, worauf ich mich einlassen soll. Im Wesentlichen schreibt er offenbar relativ typische lustige Romane. Wer also z.B. Fredrik Backman oder Tommy Jaud mag, wird auch h... Ich habe vor "Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte" noch nichts von Jonas Jonasson gelesen, sodass ich keine wirkliche Vorstellung davon hatte, worauf ich mich einlassen soll. Im Wesentlichen schreibt er offenbar relativ typische lustige Romane. Wer also z.B. Fredrik Backman oder Tommy Jaud mag, wird auch hier auf seine Kosten kommen. Unterhaltsam ist der Roman allemal, und die Figuren haben klar definierte Eigenheiten und finden auf definitiv konstruierte, aber dennoch recht kunstvoll gefügte Weise zueinander. In den meisten Fällen fehlt allerdings die Offenheit der Figuren, um wirklich mit ihnen mitzufühlen. Sie sind halt Comedy-Figuren, nicht Figuren, denen das Komische passiert - eher Mittel zum humorigen Zweck als wahrhaftige Charaktere, denen man auch im wirklichen Leben glaubhaft begegnen können. Das soll aber Jonassons Erfolg nicht mindern. Fraglos ist dies ein Buch, das Spaß machen soll und Spaß macht - nicht mehr, aber definitiv auch nicht weniger.

  • Artikelbild-0