Meine Filiale

All das Ungesagte zwischen uns

Colleen Hoover

(128)
eBook
eBook
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • All das Ungesagte zwischen uns

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 21.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • All das Ungesagte zwischen uns

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 15.90

    ePUB (dtv)

Beschreibung

"Die Queen hat wieder einen Volltreffer gelandet." Leserstimme

Ein tragischer Unfall verändert von einer Sekunde auf die andere Morgans Leben und entlarvt, dass ihr bisheriges Leben auf Lügen basierte. Gleichzeitig entgleitet ihr ihre Tochter Clara immer mehr: Sie trifft sich heimlich mit einem Jungen, von dem sie weiss, dass ihre Mutter ihn nicht an ihrer Seite sehen möchte. Halt findet Morgan in dieser schweren Zeit ausgerechnet bei dem einen Menschen, bei dem sie keinen Trost suchen sollte ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783423437745
Verlag dtv
Originaltitel Regretting you
Dateigröße 2472 KB
Übersetzer Katarina Ganslandt
Verkaufsrang 2078

Kundenbewertungen

Durchschnitt
128 Bewertungen
Übersicht
75
36
13
4
0

Berührend, intensiv, ehrlich und ergreifend! Ein großartiges Buch!
von CorniHolmes am 24.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Colleen Hoover ist mit „All das Ungesagte zwischen uns“ erneut das gelungen, worin sie ganz klar eine wahre Meisterin ist: Sie hat eine Story aufs Papier gezaubert, die unheimlich herzbewegend, gefühlvoll, fesselnd und tiefgehend ist und einen auf die reinste emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle mitnimmt. Wut, Frustration, Spr... Colleen Hoover ist mit „All das Ungesagte zwischen uns“ erneut das gelungen, worin sie ganz klar eine wahre Meisterin ist: Sie hat eine Story aufs Papier gezaubert, die unheimlich herzbewegend, gefühlvoll, fesselnd und tiefgehend ist und einen auf die reinste emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle mitnimmt. Wut, Frustration, Sprachlosigkeit, Mitgefühl, Hoffnung, Verzweiflung und Verständnis – all das und noch mehr ruft die Geschichte in einem hervor. Bei mir zumindest war es so. In mir hat die Handlung wahrhaft die gesamte Gefühlspalette ausgelöst und genau dafür liebe ich die Werke Colleen Hoovers so. Ihr gelingt es einfach jedes Mal, mir mit ihren Büchern Leseerlebnisse zu bescheren, die ich so schnell nicht wieder vergessen werde. Auch das, was mich in „All das Ungesagte zwischen uns“ erwartet hat, wird mir auf jeden Fall noch sehr lange sehr gut im Gedächtnis bleiben. Das Buch handelt von Lügen, Geheimnissen und Missverständnissen, von Verlust, Trauer und Betrug, von Familie, Liebe, Ehrlichkeit und Vergebung. Hört sich irgendwie nach viel an, ich weiß, aber keine Sorge, die Story wirkt niemals zu überladen. Überhaupt nicht. Alles harmoniert – typisch Colleen Hoover – mal wieder perfekt miteinander. Ich bin erneut einfach nur hellauf begeistert von der Art und Weise, wie Colleen Hoover viele wichtige und teils sehr schwere und tragische Themen behandelt hat. Intensiv und leicht zugleich und ungeheuer einfühlsam. Ihre Erzählungen sind einfach immer so echt, ehrlich und authentisch. Worin die US-amerikanische Autorin ebenfalls eine absolute Könnerin ist, ist das Erschaffen von lebensnahen und vielschichtigen Charakteren. In „All das Ungesagte zwischen uns“ hätten wir zum einen die 34-jährige Morgan und ihre 16-jährige (später 17-jährige) Tochter Clara - unsere zwei wunderbaren und starken Hauptprotagonistinnen, die uns die Geschichte im Wechsel erzählen, jeweils ich in der Ich-Form. Mir haben diese ständigen Sichtwechsel extrem gut gefallen. Ich bin generell ein großer Fan dieses Erzählstils und finde, dass er hier vortrefflich gewählt ist. Mir persönlich haben beide Perspektiven gleich gut gefallen. Ich könnte mir nur vorstellen, dass so einige Leser*innen Claras Kapitel stellenweise als etwas anstrengend empfinden werden, da sie sich sehr oft wie so ein typischer Teenager gibt. Mich aber hat Claras oft sehr aufmüpfiges und rebellierendes Verhalten überhaupt nicht genervt oder so. Im Gegenteil, ich habe es als richtig und realistisch empfunden. Ich mochte Clara vom ersten Moment an total gerne und konnte ihr Handeln jederzeit nachvollziehen, auch wenn ich es mir oft anders gewünscht hätte. Genauso schaut es bei Morgan aus. Auch sie war mir auf Anhieb sympathisch und ihr Verhalten habe ich ebenfalls immer verstanden. Gut und richtig fand ich aber auch ihre Vorgehensweise meist nicht. Ich hätte die beiden an vielen Stellen am liebsten einfach mal kräftig geschüttelt, damit sie endlich mal über die vielen unausgesprochenen Dinge zwischen ihnen reden. Die Story wird dem Titel auf jeden Fall vollkommen gerecht, das könnt ihr mir glauben. Dass so viel Ungesagtes zwischen Mutter und Tochter steht und sich die beiden immer weiter voneinander entfernen, hat mich auf Dauer echt frustriert und wütend gemacht. Das meine ich jetzt aber nicht negativ, ganz im Gegenteil. Gerade das hat mir so gut gefallen. Diese große Wut auf der einen Seite und dieses Verstehen auf der anderen. Genau das mag ich so an den Büchern von Colleen Hoover. Unter den Nebenfiguren gab es ebenfalls so einige Personen, die sich mit Karacho in mein Herz geschlichen haben. Da hätten wir zum Beispiel Miller, in den Clara schon seit etwas längerer Zeit verliebt ist – was ich sehr gut nachempfinden konnte. Ich fand Miller einfach nur wundervoll. Er ist so witzig, charmant und süß und verleiht der Schwere der Geschichte eine herrliche Leichtigkeit. Mir hat Miller mit seiner einmaligen Art öfters ein breites Lächeln oder Grinsen aufs Gesicht gezaubert. Wer bei mir ebenfalls für Schmunzelmomente gesorgt hat, ist Millers Großvater Gramps. Gramps ist definitiv einer der tollsten Grandpas, denen ich bisher in Büchern begegnet bin. Ich bin mir sehr sicher, dass jede/r Leser*innen Gramps genauso sehr lieben wird wie ich. Da mich die Handlung von Anfang bis Ende an die Seiten fesseln konnte, habe ich mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören können und das Buch richtiggehend verschlungen. Es liest sich zudem einfach nur fantastisch! Wer schon ein CoHo-Roman gelesen hat, wird mir ganz bestimmt recht geben: Colleen Hoover kann schreiben, und wie sie das kann! Ich liebe ihren Schreibstil über alles und wurde auch dieses Mal komplett von ihrer wunderschönen Sprache verzaubert. Allerdings, da weiß ich jetzt aber nicht, ob das nicht vielleicht der deutschen Übersetzung geschuldet ist: Mir persönlich ist das Wort „wahnsinnig“ ein wenig zu oft vorgekommen. Also im Sinne von „wahnsinnig gut“ oder „wahnsinnig wütend“. Nachdem es mir einmal aufgefallen ist, habe ich automatisch damit begonnen, darauf zu achten und irgendwie hat mich das – meinem Empfinden nach – recht oft fallende Wort „wahnsinnig“ irgendwann ein klitzekleines bisschen wahnsinnig gemacht. Ich muss aber dazu sagen, dass ich mich generell sehr an Wortwiederholungen störe. Ich werde deswegen aber keinen Stern abziehen. Nein. Dafür hat mir die Story einfach viel zu gut gefallen und so schlimm fand ich diesen Punkt dann nun auch nicht. Ich wollte es nur einfach mal erwähnt haben. „All das Ungesagte zwischen uns“ wird auf jeden Fall die volle Sternenzahl von mir erhalten. Ich finde dieses Buch großartig und kann es jedem nur ans Herz legen! Fazit: Ergreifend, berührend, unglaublich gut – ein wunderschöner Roman voller Emotionen und Tiefgang! Mir hat Colleen Hoover mit „All das Ungesagte zwischen uns“ mein erhofftes Lesehighlight beschert. Ich habe das Buch so richtig weggeatmet, da ich es kaum mehr aus der Hand legen konnte und eine unvergessliche Zeit damit verbracht. „All das Ungesagte zwischen uns“ erzählt eine sehr gefühlvolle und zutiefst bewegende Geschichte, die einen emotional so richtig mitnimmt, durchweg mitreißt und einfach nicht mehr loslässt. Ich bin total begeistert von Colleen Hoovers neuem Roman und kann nur sagen: Unbedingt lesen! „All das Ungesagte zwischen uns“ erhält von mir sehr gerne volle 5 von 5 Sternen!

Wenn ein Unfall das komplette Leben auf den Kopf stellt
von einer Kundin/einem Kunden aus Landshut am 23.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buchcover ist sehr schön gestaltet und ein echter Eyecatcher. Colleen Hoover schafft es mit ihrem Schreibstil den Leser zu fesseln und in die Gefühlswelt der Hauptprotagonistinnen eintauschen zu lassen. Die Thematik um Lügen und Trauer ist in einem leichten Schreibstil verpackt, sodass man das Buch gar nicht weglegen möchte.... Das Buchcover ist sehr schön gestaltet und ein echter Eyecatcher. Colleen Hoover schafft es mit ihrem Schreibstil den Leser zu fesseln und in die Gefühlswelt der Hauptprotagonistinnen eintauschen zu lassen. Die Thematik um Lügen und Trauer ist in einem leichten Schreibstil verpackt, sodass man das Buch gar nicht weglegen möchte. Die Hauptprotagonistinnen sind Morgan und ihre Tochter Clara. Aus Sicht dieser Beiden wird die Geschichte erzählt und lässt daher zwei Blickwinkel auf die Geschehnisse zu. Dem Leser wird ein authentisches Mutter-Tochter-Verhältnis nahegebracht, mit allen Höhen und Tiefen. Auch die Nebencharaktere fügen sich sehr gut in die Geschichte ein und sind authentisch dargestellt. Für mich gibt es 2 Wendepunkte in dieser Geschichte, die für etwas Überraschung in dem Buch sorgen. Morgen hat durch ihre Schwangerschaft ihre Träume aufgegeben, doch war trotzdem mit ihrem Leben glücklich und zufrieden. Er der Unfall zeigt ihr deutlich auf, dass doch nicht alles so toll war und das sie sich für ihre Familie aufgeopfert hat. Doch sie findet einen Weg, sich selbst auch ihrem Loch zu kämpfen. Clara ist im Teenageralter und testet ihre Grenzen aus. Dabei kommt es zu Spannungen in der Familie und der Unfall reißt ihr den Boden unter den Füßen weg. Sie muss durch den Unfall früh eine Erfahrung durchmachen, die andere Teenager nicht erleben. Doch das bringt sie in ihrer persönlichen Entwicklung weiter. Ein sehr bewegender Roman, der auch schwierige Themen, wie Ehebruch, Lügen, Familienstreit und Trauer behandelt. Aber auch die Liebe kommt im Roman nicht zu kurz.

Eine erste Liebe, eine neue Liebe und große Familienliebe- und zwischendrin ein großer Verlust
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In ihrem neusten Roman vereint Colleen Hoover meiner Meinung nach mehrere Geschichten, die unabhängig voneinander gute Bücher hätten ergeben können, zusammengefügt aber zu diesem großartigen Roman geführt haben: Die Geschichte von Clara, die gerade ihre erste große Liebe erlebt; die von Morgan, die nach einem großen Verlust ihre... In ihrem neusten Roman vereint Colleen Hoover meiner Meinung nach mehrere Geschichten, die unabhängig voneinander gute Bücher hätten ergeben können, zusammengefügt aber zu diesem großartigen Roman geführt haben: Die Geschichte von Clara, die gerade ihre erste große Liebe erlebt; die von Morgan, die nach einem großen Verlust ihre Gefühle neu sortieren muss und nicht zuletzt die von Clara&Morgan, die die Dynamik ihrer Mutter-Tochter-Beziehung auf die Reihe bekommen müssen. Zusammen mit dem (von mir sehr geliebten )Schreibstil von Colleen Hoover ergibt das die perfekte Lektüre zum Einkuscheln auf dem Sofa an kalten Herbst- und Wintertagen.


  • Artikelbild-0