Meine Filiale

Willst du Blumen, kauf dir welche

(K)ein Romantik-Roman

Ellen Berg

(22)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Willst du Blumen, kauf dir welche

    Aufbau TB

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen
  • Willst du Blumen, kauf dir welche

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 12.90

    ePUB (Aufbau)

Hörbuch (CD)

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Willst du Blumen, kauf dir welche

    2 CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    2 CD (2020)

Beschreibung

Datest du noch – oder liebst du schon?-

Buchhändlerin Lena glaubt an Romantik – und an Liebe auf den ersten Blick. Statt sich der harten Dating-Realität auszusetzen, schwelgt sie lieber in romantischen Liebesromanen. Als der Erfolgsautor Benjamin Floros behauptet, er habe den ultimativen Algorithmus für die Liebe per Online-Dating gefunden, gibt sie erbittert Kontra. Daraufhin wettet Benjamin, dass er mit seiner Liebesformel den perfekten Mann für Lena finden wird. Trotzig lässt sie sich auf das Dating-Experiment ein – und muss bald schon feststellen, dass ihr Herz ins Schlingern gerät.

Der neue Roman von Bestsellerautorin Ellen Berg über die Liebe in all ihren Spielarten – effizient wie in der Dating-App oder romantisch wie bei Jane Austen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 13.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3587-3
Verlag Aufbau TB
Maße (L/B/H) 20.3/13.5/4 cm
Gewicht 480 g
Auflage 1
Verkaufsrang 226

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
14
7
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2020
Bewertet: anderes Format

Herrlich witzig u. voller komischer Fettnäpfchen geschrieben :-) Welche Frau hat nicht auch davon geträumt, das der Prinz angeritten kommt? Und wenn der Mann sich als Muttersöhnchen entpuppt, kann man ja nur die Hoffnung verlieren... Online-Dating kann witzig und grausam sein :-D

Die ultimative Liebesformel – absoluter Schwachsinn???
von gaby2707 aus München am 27.10.2020

Als Lena Hagedorn, 34, einen Hilferuf von ihrer Tante Hilde bekommt, packt sie ihre Siebensachen und geht aus der Großstadt zurück auf´s Land in ihren Heimatort. Da der Laden „Für die Dame“ ihrer Tante nicht mehr zu retten ist, wird renoviert und „Lenas Leseparadies“ entsteht. Damit der Buchladen mehr Zulauf bekommt, bietet sie ... Als Lena Hagedorn, 34, einen Hilferuf von ihrer Tante Hilde bekommt, packt sie ihre Siebensachen und geht aus der Großstadt zurück auf´s Land in ihren Heimatort. Da der Laden „Für die Dame“ ihrer Tante nicht mehr zu retten ist, wird renoviert und „Lenas Leseparadies“ entsteht. Damit der Buchladen mehr Zulauf bekommt, bietet sie Lesungen an. Als nächstes kommt der Erfolgsautor Benjamin Floros, eine Mischung aus George Clooney und Brad Pitt mit einem Schuss Jonny Depp, der die ledigen Damen des Ortes anzieht, wie das Licht die Motten. Lena hält seine ultimative Liebesformel für absoluten Schwachsinn und lässt sich auf ein Experiment ein. Was daraus entsteht? Das müsst ihr beim Lesen selbst heraus finden. Ich habe schon einige Bücher von Ellen Berg gelesen und bin auch diesmal wieder ganz begeistert. Ich liebe ihren Humor, ihre Leichtigkeit des Schreibens und vor allem ihre aus dem Leben gegriffenen Protagonisten. Menschen wie Du und ich, manche vielleicht ein kleines bisserl chaotischer, aber alle so gut vorstellbar, dass sie real erscheinen. Lisa, die mir anfangs etwas zu verträumt und in ihrer Einstellung Männern gegenüber naiv erschien, hat sich im Laufe der Geschichte zu einer supernetten, sehr sympathischen jungen Frau gemausert. Aber klar, wer wartet nicht auf den Prinzen auf einem weißen Pferd. Und wenn man hier und da schon runter gefallen ist, bzw. abgeworfen wurde, da hält man sich irgendwann etwas zurück. Aber unvermittelbar – Lisa doch nicht. Benjamin dagegen kann mit Romantik gar nichts anfangen. Im Gegenteil – beweist doch die von ihm erfundene Formel, dass dass nur ein paar Dinge übereinstimmen müssen und schon klappt´s auch mit dem Mann/der Frau. Lenas Freundin Michelle war lange Zeit nicht meine „Freundin“. Ich empfand sie einfach als zu engagiert, zu laut, zu anstrengend und teilweise auch übergriffig. Das hat sich aber dann gebessert. Absolut liebenswert ist dagegen Tante Hilde, die jedes Fettnäpfchen treffsicher findet, jede Situation noch peinlicher macht. So eine Tante hätte ich auch gerne gehabt. Ich kann mir die kleine Buchhandlung in den verschiedenen Blautönen und den 5 gelben Sesseln – in einem liegt Kater Dewey - sehr gut vorstellen. Auch die anderen Örtlichkeiten und Lokalitäten finde ich sehr gut vorstellbar beschrieben. Obwohl sich von Anfang an abzeichnet in welche Richtung es gehen wird und was mich erwartet, hatte ich auch bei dieser Geschichte, die das Leben genau so schreiben könnte, wieder ein paar wundervolle, leichte, unterhaltsame Lesestunden. Mit Menschen, mit denen ich mich in meinem Alltag auch gerne umgeben würde.

von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2020
Bewertet: anderes Format

Ellen Berg überzeugt mich nicht zum ersten Mal. Eine tolle kurzweilige Geschichte die zum träumen, nachdenken und vor allem zum lachen einlädt. Ein richtiger Wohlfühlroman um den Alltag zu vergessen.


  • Artikelbild-0