Die Tote vom Dublin Port

Ein Irland-Krimi

Mara Laue

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Die Tote vom Dublin Port

    Dryas Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Dryas Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 9.75

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Drogentote bei den Dublin Docks – für die Polizei ein eindeutiger Fall und schnell abgehakt. Pech nur, dass Russel O’Leary, Pub-Musiker, sporadischer Privatdetektiv und Freund der Toten, genau weiss, dass Aislyn keine Drogen nahm. Warum will der leitende Ermittler dem Fall trotzdem nicht weiter nachgehen? Wem gehört der Wagen, in dem ein Zeuge Aislyn kurz vor ihrem Tod gesehen hat, und was wollte sie überhaupt mitten in der Nacht am Hafen? Je näher er den Antworten kommt, desto mehr muss Russel erkennen, dass Aislyn nicht die Frau war, für die er sie gehalten hat. Doch diese bittere Wahrheit hat ein Ausmass, das nicht nur ihn in höchste Gefahr bringt.

"Mara Laues Kriminalromane sind spannend, realistisch, gut recherchiert, flüssig geschrieben und entführen einen zu Orten, von denen man am Ende des Buches glaubt, sie selbst gesehen und erlebt zu haben. Sehr empfehlenswert für Fans klassischer Ermittlerkrimis.“ (Iny Lorentz)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 330
Erscheinungsdatum 15.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-948483-09-8
Reihe Britcrime
Verlag Dryas Verlag
Maße (L/B/H) 18.8/12/3.2 cm
Gewicht 268 g
Auflage 1
Verkaufsrang 17071

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannend
von J. Kaiser am 06.12.2020

Klapptext: Eine Drogentote bei den Dublin Docks. Für die Polizei ein eindeutiger Fall und schnell abgehakt. Pech nur, dass Russel O’Leary, Pub-Musiker, sporadischer Privatdetektiv und Freund der Toten, genau weiss, dass Aislyn keine Drogen nahm. Warum will der leitende Ermittler dem Fall trotzdem nicht weiter nachgehen? Wem gehö... Klapptext: Eine Drogentote bei den Dublin Docks. Für die Polizei ein eindeutiger Fall und schnell abgehakt. Pech nur, dass Russel O’Leary, Pub-Musiker, sporadischer Privatdetektiv und Freund der Toten, genau weiss, dass Aislyn keine Drogen nahm. Warum will der leitende Ermittler dem Fall trotzdem nicht weiter nachgehen? Wem gehört der Wagen, in dem ein Zeuge Aislyn kurz vor ihrem Tod gesehen hat, und was wollte sie überhaupt mitten in der Nacht am Hafen? Fazit: Dieser Kriminalfall ist schon am Anfang spannend. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Geschichte gut recherchiert. Beim Lesen wird man so realistisch eingebunden, dass man meint selber vor Ort zu sein. Russel und ein Freund der Polizei ermitteln sehr realistisch. Man kann sich in die Personen hineinversetzen. Das hat mir gut gefallen. Was die beiden herausfinden kann man fast nicht glauben. Daher von mir eine Empfehlung zum Lesen.


  • Artikelbild-0