Meine Filiale

Baskische Tragödie

Luc Verlains vierter Fall

Luc Verlain Band 4

Alexander Oetker

(59)
eBook
eBook
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 17.90

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Baskische Tragödie

    1 MP3-CD

    Erscheint demnächst

    Fr. 24.90

    1 MP3-CD

Hörbuch-Download

Fr. 15.90

Accordion öffnen

Beschreibung

An den Stränden des Aquitaine werden massenhaft Pakete angespült, gefüllt mit reinstem Kokain. Ein kleines Kind probiert davon - und fällt ins Koma. Commissaire Luc Verlain ermittelt in dem Fall, bis ihn eine geheimnisvolle Nachricht aus dem Baskenland erreicht.

Luc macht sich auf den Weg gen Süden und findet sich plötzlich auf der anderen Seite wieder. Er wird verhaftet, ausgerechnet wegen des Verdachts auf Drogenschmuggel - und wegen dringendem Mordverdacht. Wer spielt dem Commissaire böse mit? Nach seiner Flucht vor der Polizei über die spanische Grenze hat Luc keine Wahl: Er muss das Spiel eines altbekannten Psychopathen mitspielen. So beginnt in den engen Gassen San Sebastiáns und auf dem stürmischen Atlantik eine teuflische Schnitzeljagd. Um den Plan des Mannes zu durchkreuzen, der um jeden Preis Rache nehmen will, muss Luc alles auf eine Karte setzen.

Alexander Oetker, geboren 1982, war langjähriger Frankreichkorrespondent für RTL und n-tv und ist profunder Kenner von Politik und Gesellschaft der Grande Nation. Die ersten drei Bände um Luc Verlain, Retour, Château Mort und Winteraustern, standen wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Alexander Oetker lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Berlin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783455009774
Verlag Hoffmann und Campe Verlag
Dateigröße 816 KB
Verkaufsrang 23

Weitere Bände von Luc Verlain

mehr
  • Band 1

    Retour Retour Alexander Oetker
    • Retour
    • von Alexander Oetker
    • (39)
    • eBook
    • Fr. 11.90
  • Band 2

    Château Mort Château Mort Alexander Oetker
    • Château Mort
    • von Alexander Oetker
    • (57)
    • eBook
    • Fr. 11.90
  • Band 3

    Winteraustern Winteraustern Alexander Oetker
    • Winteraustern
    • von Alexander Oetker
    • (104)
    • eBook
    • Fr. 12.90
  • Band 4

    Baskische Tragödie Baskische Tragödie Alexander Oetker
    • Baskische Tragödie
    • von Alexander Oetker
    • (59)
    • eBook
    • Fr. 17.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
59 Bewertungen
Übersicht
37
18
3
0
1

Luc Verlain unter Verdacht? Ein harter, aufregender und unfassbarer neuer Fall!
von einer Kundin/einem Kunden aus Penzberg am 31.10.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Am Strand vor Bordeaux werden Drogen angeschwemmt, deren weißes Pulver an Zucker erinnert und die einen kleinen Jungen ins Koma stürzen. Luc Verlain ist betroffen, und gerade als er sich an die Ermittlungen machen will, erreicht ihn eine seltsame Nachricht. Hals über Kopf macht er sich auf die Fahrt nach Biarritz – und gerät i... Am Strand vor Bordeaux werden Drogen angeschwemmt, deren weißes Pulver an Zucker erinnert und die einen kleinen Jungen ins Koma stürzen. Luc Verlain ist betroffen, und gerade als er sich an die Ermittlungen machen will, erreicht ihn eine seltsame Nachricht. Hals über Kopf macht er sich auf die Fahrt nach Biarritz – und gerät in eine gefährliche Falle, einer Verschwörung, die nur ein Ziel hat… Ich muss schon sagen, dieser vierte Fall übertrifft meiner Meinung nach alle bisher da gewesenen. Man kann fast nicht glauben, was dem korrekten und sensiblen Luc Verlain da widerfährt! Atemlos lauscht man dieser mysteriösen, undurchsichtigen Geschichte und gerät immer mehr in die Verwirrungen und Verwicklungen eines brutalen Systems, dessen psychopathischer Boss nicht locker lässt und Luc mit einer Schnitzeljagd ins Verderben lockt. Trotz aller Ausweglosigkeit hofft man als Hörer auf einen guten Ausgang, der aber verwehrt scheint. Erst ein wahrer Geniestreich lässt wieder etwas Hoffnung aufkeimen… Frank Arnold zieht mit seiner Stimme wieder in den Bann. Er versteht es, Höhen und Tiefen verbal auszuleuchten, verleiht Farbe und Charakter, beschreibt malerisch und interpretiert Gefühle so gut, dass man vor Mitgefühl schmilzt. Wie gut, dass Alexander Oetker auch ein Meister des Lokalkolorits ist, auf diese Weise kann man wenigsten bei der Vorstellung der baskischen Tapas und dem herrlichen Rotwein – oder einer malerischen Landschaftsbeschreibung - wieder etwas zu Atem kommen. Ein ganz und gar harter, spannender und bis zum Schluss undurchsichtiger Krimi, aufregend und unfassbar, der völlig neue Seiten von Luc Verlain offenbart. Absolut empfehlenswert!

Die Bestie der Pestinsel – außergewöhnlich, fesselnd, schockierend und absolut überraschend – top!
von smartie11 am 30.10.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

„Was, verdammt, war hier los?“ (Ende Track 38) Meine Meinung: Die „Baskische Tragödie“ ist der vierte Fall für Commissaire Luc Verlain – und wohl auch sein persönlichster. Er beginnt damit, dass der fünfjährige Lucien ein am Strand angeschwemmtes Paket mit reinstem Kokain darin findet, es neugierig probiert und ins Koma fäll... „Was, verdammt, war hier los?“ (Ende Track 38) Meine Meinung: Die „Baskische Tragödie“ ist der vierte Fall für Commissaire Luc Verlain – und wohl auch sein persönlichster. Er beginnt damit, dass der fünfjährige Lucien ein am Strand angeschwemmtes Paket mit reinstem Kokain darin findet, es neugierig probiert und ins Koma fällt. Während die gesamte Polizei deshalb in Aufruhr und zutiefst betroffen ist, wird Luc Verlain verhaftet. Die unglaublichen Vorwürfe: Drogenhandel und Totschlag! Luc kann entkommen und flieht nach Spanien, wo ein perfides und brandgefährliches Katz-und-Maus Spiel beginnt und er sich unvermittelt mit einem Phantom aus seiner Vergangenheit und mit einem schier übermächtigem Gegner konfrontiert sieht… Schon der Vorgängerband, „Winteraustern“, hatte mich absolut begeistert. War dieser noch ein „klassischer Krimi“, so ist die „Baskische Tragödie“, die diesen Titel ganz zu Recht trägt, aufgrund der ungeheuerlichen Vorwürfe gegen Luc Verlain alles andere als ein klassischer Krimi. Schockiert, aber gefesselt muss man als Leser*in miterleben, wie sich Verlain immer tiefer in kriminelle Machenschaften verstricken lässt. Wie er sich vom smarten und effektiven Teamplayer zu einem isolierten Einzelkämpfer entwickelt und zum Gejagten wird. Dies ist wahrlich spannend, schockierend, action- und temporeich! Bis kurz vor Schluss führt diese scheinbar unaufhörliche Spirale immer weiter hinab – doch dann beschert uns Alexander Oetker ein sehr atmosphärisches und absolut überraschendes Finale, das mir persönlich sehr gut gefallen hat und ein stimmiges Ende für diesen außergewöhnlichen Fall gesetzt hat. Einmal mehr schafft es Autor Alexander Oetker, trotz aller Spannung und Tragik dieses Falls, sehr viel Kulinarik und Lokalkolorit in seine Geschichte hineinzuweben, die einem manchmal das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen bzw. die Fernweh nach Sehnsuchtsorten wie San Sebastian oder Bordeaux wecken. Das macht einfach Spaß zu lesen / hören, auch wenn ich mich mitunter manchmal gewundert habe, dass Luc Verlain auch in den ausweglosesten Situationen doch immer noch ins träumerische Schwärmen über die lokale Küche und / oder einen edlen Tropfen geraten kann. Diese sehr gelungene Hörbuch-Produktion wird gelesen von Frank Arnold, einem der vielseitigsten Hörbuchsprecher Deutschlands und Preisträger des deutschen Hörbuchpreises. Er liest mit angenehmer Stimme, passendem Tempo und stets punktgenauer Betonung, so dass es eine wahre Freude ist, ihm zuzuhören! Alexander Oetkers Luc Verlain-Reihe ist auf dem besten Weg, sich zu meinen absoluten Lieblings-Krimireihen zu gesellen! FAZIT: Ein außergewöhnlicher, sehr guter Krimi mit tollem Plot, viel Kulinarik und Lokalkolorit!

Ein persönlicher Fall
von raschke64 aus Dresden am 28.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein kleiner Junge findet am Strand ein mysteriöses Päckchen. Als er den Inhalt probiert, fällt er ins Koma. Es ist reines Kokain. Commissaire Luc Verlain beschäftigt sich mit dem Fall. Doch plötzlich steht er selbst unter Verdacht auf Drogenschmuggel, Entführung und Mord. Er kann nach der Verhaftung fliehen, doch die gesamte Pol... Ein kleiner Junge findet am Strand ein mysteriöses Päckchen. Als er den Inhalt probiert, fällt er ins Koma. Es ist reines Kokain. Commissaire Luc Verlain beschäftigt sich mit dem Fall. Doch plötzlich steht er selbst unter Verdacht auf Drogenschmuggel, Entführung und Mord. Er kann nach der Verhaftung fliehen, doch die gesamte Polizei von Frankreich und Spanien sucht ihn. Und auch ein alter Bekannter ist ihm auf der Spur… Das Buch ist ein guter Krimi. Wie immer werden die Landschaft und die speziellen Eigenheiten der Menschen sowie das Essen geschickt verpackt. Teile der im Buch erwähnten Gegenden kenne ich persönlich und so hatte ich oft auch direkt die passenden Bilder vor Augen. Anfangs erschien mir die Handlung ein wenig stark konstruiert und teilweise unglaubwürdig. Doch im Verlauf des Buches änderte sich das. Die verschiedenen Handlungen und auch beteiligten Menschen kamen immer mehr zusammen und das ganze bekam einen realistischeren Verlauf. Alles in allem ein weiteres gutes Buch dieser sehr interessanten Reihe.


  • Artikelbild-0