Meine Filiale

Die Angst der Schweigenden

Thriller

Nienke Jos

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Die Angst der Schweigenden

    Gmeiner-Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Gmeiner-Verlag

eBook

ab Fr. 14.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Tragfähigkeitsannahmen, Berechnungsmodelle, Zahlen: Inna ist Statikerin. In ihrem Leben gibt es keine Zufälle. So ist auch der eisige Wind nur ein kalkulierbarer Vorbote, der sich im Laufe des Tages zu einem Schneesturm kumulieren soll. Ein gewaltiger Schneesturm, der Inna eine ganze Nacht lang festhält, in einer alten Fabrikhalle weit ausserhalb der Zivilisation. Wäre da nicht Igor. Igor, der plötzlich auftaucht und behauptet, vom Unwetter überrascht worden zu sein …

Zum Zerreissen gespannt ist die scheinbar harmlose Stimmung, mit der Nienke Jos zwischen Wahnsinn und Eskalation mäandriert. Ein sagenhafter Thriller um ein Verhör, das keins sein darf, mit einer Frau, die nicht spricht.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 309
Erscheinungsdatum 10.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-2720-6
Reihe Thriller im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner-Verlag
Maße (L/B/H) 21.1/13.6/3 cm
Gewicht 384 g
Auflage 2021
Verkaufsrang 71364

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
1
2
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 19.03.2021
Bewertet: anderes Format

Sehr spannend geschriebener Thriller mit geschickt verwobenen Erzählsträngen und einer fesselnden Mischung aus Vergangenheit, Fiktion und Realität. Man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Unbedingt lesenswert!

Ich bin hin und hergerissen
von U. Pflanz am 17.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Durch einen aufkommenden Schneesturm muss Inna die Nacht in einer alten abgelegenen Fabrikhalle im Wald verbringen. Plötzlich taucht ein Fremder namens Igor auf und behauptet, dass er vom Wetter überrascht wurde. Er beginnt merkwürdige Fragen zu stellen. Kann Inna dem Fremden trauen? Am Anfang tat ich mir richtig schwer mit de... Durch einen aufkommenden Schneesturm muss Inna die Nacht in einer alten abgelegenen Fabrikhalle im Wald verbringen. Plötzlich taucht ein Fremder namens Igor auf und behauptet, dass er vom Wetter überrascht wurde. Er beginnt merkwürdige Fragen zu stellen. Kann Inna dem Fremden trauen? Am Anfang tat ich mir richtig schwer mit der Geschichte. Es waren so viele Personen die ich erst zuordnen musste und dann verstand ich teilweise auch nicht was die Autorin mir erzählen möchte. Ich verstand es ehrlich gesagt nicht ganz. Zuerst wollte ich abbrechen, aber irgendwie wollte ich dann doch auch wissen was dahinter steckt. Also las ich weiter und zum Glück wurde es besser. Die Handlungsstränge haben erstmal nichts miteinander zu tun. Ich hätte mir da auch eine Hilfe als Überschrift gewünscht, damit es einem leichter fällt und man schneller weiß wo man sich gerade befindet. So muss man halt erstmal nachdenken und das nahm mir immer etwas den Lesefluss raus. Die Stränge führen irgendwann zusammen und werden dann eine Geschichte. Es ist spannend und man tappt wirklich sehr lange im Dunkeln, was mir gefallen hat. Es wurden auch Wendungen und Überraschungen mit eingearbeitet, die in eine ganz andere Richtung gingen als ich dachte. Die Geschichte ist verstörend und verwirrend und regt einen durchaus zum Nachdenken an. Es stellen sich während des Lesens immer mehr Fragen, die ich fast alle beantwortet bekam. Manches war mir da einfach nicht logisch. Also ich bin hin und hergerissen. Irgendwie war der Thriller richtig gut und spannend und trotzdem wurde ich nicht richtig mitgerissen. Es war nicht ganz rund für mich. Eine Leseempfehlung gibt es nicht, aber nur weil ich hin und hergerissen bin und ihr daher selbst entscheiden solltet ob es für euch eine Empfehlung ist. Von mir gibt es 3 von 5 Sterne

Psychologie und Manipulation
von einer Kundin/einem Kunden aus Schalksmühle am 10.02.2021

Ein gewaltiger Schneesturm zieht auf, weshalb Inna über Nacht in einer Fabrikhalle im Wald festsitzt. Plötzlich taucht Igor auf, der behauptet, er sei vom Wetter überrascht worden. Kann Inna ihm trauen? Dieser Einzelband hat mich wirklich umgehauen und auch nachdenklich zurück gelassen. Zu Beginn kann man sagen, dass das Co... Ein gewaltiger Schneesturm zieht auf, weshalb Inna über Nacht in einer Fabrikhalle im Wald festsitzt. Plötzlich taucht Igor auf, der behauptet, er sei vom Wetter überrascht worden. Kann Inna ihm trauen? Dieser Einzelband hat mich wirklich umgehauen und auch nachdenklich zurück gelassen. Zu Beginn kann man sagen, dass das Cover gut zu einem Buch diesen Genres passt, vorallem mit der blutigen Schrift. Die Kapitel sind mit drei bis fünf Seiten recht kurz, lassen den Leser aber schnell durchs Buch fliegen. Bereits im ersten Kapitel erfährt man viel über die Protagonistin, das lässt direkt Spannung aufkommen und macht neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte, weshalb der Leser immer weiter dran bleiben möchte. Vorallem, weil sie eine sehr extreme Vergangenheit besitzt, welche am Anfang der Geschichte noch Fragen aufwirft. Außerdem laufen zwei Geschichten und viele Personen parallel zueinander, zunächst gibt es dafür auch keine Erläuterungen für den Leser. Diese Geschehnisse gehen nach und nach ineinander über, werden verknüpft, woraus sich später eine einzige Geschichte ergibt. Auch der Schreibstil hat mir ziemlich gut gefallen. Es werden Gedanken der Personen eingebaut, die nicht gleich als ihre Gedanken oder, in diesem Moment, realer Situation zu erkennen sind. Immer wieder werden auch mal Zeitungsberichte eingebaut, was dem Leser nocheinmal eine andere Art von Text gibt. Durch das Thema Kinder und ihre Schicksale kratzt die Geschichte sehr stark an der Psyche des Lesers. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die pädagogische Sicht auf die Kinder mit ihren Eigenschaften, die sie aus ihrer Kindheit für das spätere Leben geprägt haben. In diesem Buch wird tatsächlich Manipulation und Psychologie vom Feinsten angewendet! Für diesen Aspekt und die tollen Verzweigungen der Geschichte und Gedankengänge der Charaktere verdient die Autorin meinen vollsten Respekt. Alles in Allem lässt das Buch den Leser sowohl fassungslos und sprachlos, als auch nachdenklich zurück. Zwei Aspekte haben mir leider weniger gut gefallen. Zum einen finde ich das Format des Buches sehr breit, das ist jedoch nur eine persönliche Präferenz. Die Schrift im Inneren des Buches ist jedoch nicht so nah am Rand, weshalb man es deshalb kaum gemerkt hat. Außerdem fielen mir im Laufe der Geschichte die zeitlichen Einordnungen der Geschehnisse oft schwer, was den Lesefluss des öfteren gestört hat. Doch am Ende liefen die Geschichten, wie bereits erwähnt, alle zusammen, weshalb am Ende keine Fragen offen blieben. Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass dieser Thriller ein Buch ist, der mir nach langer Zeit mal wieder richtig gut gefallen hat. Vorallem die Leser, die gerne spannende, gut verknüpfte und psychologisch gut bedachte Geschichten lesen, werden viel Gefallen an dem Buch finden. Wer mit dem Thema Tod/Brutalität an Kindern gar nicht umgehen kann, sollte von diesem Buch Abstand nehmen. Für alle anderen ist es wirklich spannend und lässt den Leser stark mitfühlen.


  • Artikelbild-0