Meine Filiale

Die Wunderfrauen

Alles, was das Herz begehrt

Wunderfrauen-Trilogie Band 1

Stephanie Schuster

(101)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Die Wunderfrauen

    2 CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    2 CD (2020)

Hörbuch-Download

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Inmitten der 1950er Jahre, den Zeiten des Aufbruchs, eröffnet Luise Dahlmann ein kleines Lebensmittelgeschäft in Starnberg, in der Nähe von München. Dort gibt es alles, was das Herz begehrt: Obst und Gemüse, Frischwaren, Nylonstrümpfe, buttriger Kuchen, Schokolade … und jede Menge Klatsch und Tratsch. Drei Frauen kreuzen dabei immer wieder Luises Weg und werden schliesslich Freundinnen: Annabel von Thaler, die neidische Arztgattin von nebenan, die junge Helga Knaup aus München und Marie Wagner, geflohen aus Schlesien. Sie alle haben Träume und gemeinsam wagen sie es: einen Neubeginn.

Stephanie Schuster verwebt vier bewegende Frauenschicksale zu einem Panorama der Wirtschaftswunderjahre und des gesellschaftlichen Neubeginns. Stephanie Schuster, Jg.1967, lebt mit ihrer Familie und einer kleinen Schafherde auf einem gemütlichen Hof in der Nähe von Starnberg, in Oberbayern. Hier spielt auch die "Wunderfrauen-Trilogie". Obwohl die Figuren frei erfunden sind, könnten die Geschichten so oder so ähnlich passiert sein. Stephanie Schuster verwebt vier bewegende Frauenschicksale zu einem Panorama der Wirtschaftswunderjahre und des gesellschaftlichen Neubeginns.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 29.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70032-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 21.3/13.4/4.3 cm
Gewicht 515 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 8820

Weitere Bände von Wunderfrauen-Trilogie

mehr
  • Band 1

    Die Wunderfrauen Die Wunderfrauen Stephanie Schuster
    • Die Wunderfrauen
    • von Stephanie Schuster
    • (101)
    • Buch
    • Fr. 23.90
  • Band 2

    Die Wunderfrauen Die Wunderfrauen Stephanie Schuster
    • Die Wunderfrauen
    • von Stephanie Schuster
    • Buch
    • Fr. 15.90
  • Band 3

    Die Wunderfrauen Die Wunderfrauen Stephanie Schuster
    • Die Wunderfrauen
    • von Stephanie Schuster
    • (2)
    • Buch
    • Fr. 15.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
101 Bewertungen
Übersicht
64
24
11
2
0

Wirtschaftswunderzeit
von leseratte1310 am 20.09.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch ist der erste Band einer Trilogie und erzählt die Geschichte von vier Frauen in den Jahren des Wirtschaftswunders. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege. Obwohl sie sehr unterschiedlich sind, wollen sie alle in diesen Zeiten ihren Weg gehen und glücklich werden. Luise Dahlmann will ihren Traum von einem Lebensmittelge... Dieses Buch ist der erste Band einer Trilogie und erzählt die Geschichte von vier Frauen in den Jahren des Wirtschaftswunders. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege. Obwohl sie sehr unterschiedlich sind, wollen sie alle in diesen Zeiten ihren Weg gehen und glücklich werden. Luise Dahlmann will ihren Traum von einem Lebensmittelgeschäft verwirklichen. Dafür braucht sie allerdings die Zustimmung ihres Ehemanns, der sie machen lässt. Mit viel Einsatz gelingt es ihr, den Laden zu eröffnen. Annabel von Thaler Ist Ehefrau eines Arztes, fühlt sich aber in dieser Rolle nicht glücklich. Die aus Schlesien Vertriebene Marie Wagner möchte mit Pferden arbeiten, doch auf dem Gestüt will man keine Bereiterin. Daher nimmt sie eine Arbeit auf dem Hof von Luises Bruder an. Helga Knaup kommt aus gutem Haus. Sie will sich nicht verheiraten lassen, sondern auf eigenen Füßen stehen und eine Ausbildung als Krankenschwester zu machen. Erzählt wird diese Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven, so dass man die Frauen mit ihren Denkweisen gut kennenlernt. Alle Charaktere waren authentisch und vielschichtig dargestellt. Obwohl nicht immer alles glatt läuft, fehlen mir doch die größeren Probleme, die der Geschichte Spannung verschafft hätte. Manche Gedanken und Handlungen konnte ich nicht so recht nachvollziehen. Auch war mir doch vieles zu detailliert dargestellt, so dass sich für mich Längen ergaben. Auch war alles ziemlich vorhersehbar. Die Auswirkungen des Krieges sind noch zu spüren, aber es geht stetig bergauf. Es ist eine Zeit, in der es jungen Frauen nicht möglich war, selbstbestimmt ihre Entscheidungen zu treffen. Sie waren ab hängig von ihren Eltern und später von ihrem Ehemann. Wollten sie arbeiten, brauchten sie die Zustimmung. Eigentlich lese ich gerne Bücher aus dieser Zeit, aber dieser Roman konnte mich nicht so recht packen. Mir fehlte da der Tiefgang.

Ein großartiger Auftakt der Wunderfrauen-Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der erste Teil der Wunderfrauen-Trilogie spielt in Bayern Anfang der 1950er-Jahre: Luises Wunsch, einen eigenen Gemischtwarenladen zu eröffnen, geht in Erfüllung, als ihre Schwiegermutter verstirbt und ihr ein Erbe hinterlässt. Zur gleichen Zeit findet die aus Schlesien geflohene Marie auf dem Hof von Luises Brüdern Arbeit und d... Der erste Teil der Wunderfrauen-Trilogie spielt in Bayern Anfang der 1950er-Jahre: Luises Wunsch, einen eigenen Gemischtwarenladen zu eröffnen, geht in Erfüllung, als ihre Schwiegermutter verstirbt und ihr ein Erbe hinterlässt. Zur gleichen Zeit findet die aus Schlesien geflohene Marie auf dem Hof von Luises Brüdern Arbeit und die junge Unternehmers-Tochter Helga beginnt ihre Ausbildung als Krankenschwester in der Frauenklinik von Luises Nachbarn Konstantin. Die Wege von dessen Gattin Annabel, Luise, Marie und Helga kreuzen sich immer wieder und zwischen Rivalitäten und Schicksalsschlägen nähern sich die vier Frauen einander an. Eine bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft, Emanzipation und die Nachwirkungen des Krieges. Die Geschichte bietet einen großartigen Einblick in die Nachkriegszeit in Deutschland und die beginnende Wirtschaftswunderzeit: Schuster schafft in ihrem Roman eine Atmosphäre, die dem Leser das Gefühl gibt, er befände sich ebenfalls in Bayern in Luises Gemischtwarenladen und würde das Schicksal der vier Frauen selbst durchleben. Die vier Protagonistinnen, die zu Beginn in ihren festgelegten Rollen feststecken, vollziehen im Laufe der Geschichte eine Entwicklung, die allen Charakteren Tiefe gibt und für den Leser weitere Identifikationspunkte bietet. Das Ende ist relativ offen gehalten und macht Lust auf mehr - ein großartiger Auftakt der Wunderfrauen-Trilogie und eine absolute Leseempfehlung. Empfehlenswert für Fans von Carmen Korn und Eva Völler.

Wie findet man sein Glück?
von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2020
Bewertet: Hörbuch-Download

Die Geschichte um vier Frauen im Deutschland der Wirtschaftswunderjahre besticht durch die geschickt kombinierten Charaktere und scheinbare Zufälligkeit von sich kreuzenden Lebenswegen. Das besondere an diesem Buch ist die mitreißend und gleichzeitig spannende Erzählweise. Der Autorin ist ein lebensechtes Zeitporträt gelungen, i... Die Geschichte um vier Frauen im Deutschland der Wirtschaftswunderjahre besticht durch die geschickt kombinierten Charaktere und scheinbare Zufälligkeit von sich kreuzenden Lebenswegen. Das besondere an diesem Buch ist die mitreißend und gleichzeitig spannende Erzählweise. Der Autorin ist ein lebensechtes Zeitporträt gelungen, in welches der Leser gern eintaucht. Die Hörbuchfassung wird exzellent von Elisabeth Günther vorgetragen und bereitet somit wahren Hörgenuss.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5