Sterben im Sommer

Zsuzsa Bánk

(42)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 21.00
Fr. 21.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 21.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 33.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 20.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Seinen letzten Sommer verbringt der Vater am Balaton, in Ungarn, der alten Heimat. Noch einmal sitzt er in seinem Paradiesgarten vor dem Sommerhaus, noch einmal steigt er zum Schwimmen in den See. Aber die Rückreise erfolgt im Rettungshubschrauber und Krankenwagen, das Ziel eine Klinik in Frankfurt am Main, wo nichts mehr gegen den Krebs unternommen werden kann. Es ist der heisse Sommer des Jahres 2018, und die Tochter setzt sich ans Krankenbett. Mit Dankbarkeit erinnert sie sich an die gemeinsamen Jahre, mit Verzweiflung denkt sie an das Kommende. Sie registriert, was verloren geht und was gerettet werden kann, was zu tun und was zu schaffen ist. Wie verändert sich jetzt das Gefüge der Familie, und wie verändert sie sich selbst? Was geschieht mit uns im Jahr des Abschieds und was im Jahr danach? In »Sterben im Sommer« erzählt Zsuzsa Bánk davon.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.09.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783104912516
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1039 KB
Verkaufsrang 20014

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
28
10
3
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2021
Bewertet: anderes Format

Autobiografisch und überfordernd, wenn man selbst in tiefer Trauer ist. Man erkennt sich wieder, man weiß alles zu schätzen und die Prioritäten ändern sich, das Leben dreht sich unweigerlich weiter. Dieses Gefühl neu zu erleben, ist wahnsinnig wertvoll.

Unendliche Traurigkeit...
von einer Kundin/einem Kunden am 24.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wie ist das, wenn der Vater stirbt und ein Elternteil für immer geht? Das beschreibt die erfolgreiche Autorin Zsuzsa Bank sehr eindrucksvoll in ihrem neuen Buch. Sie erzählt vom letzten Sommer des Vaters am Balaton, seiner alten Heimat. Davon, wie der Krebs sich seiner bemächtigt, ihn verändert, ihn schrumpfen lässt. Davon, was ... Wie ist das, wenn der Vater stirbt und ein Elternteil für immer geht? Das beschreibt die erfolgreiche Autorin Zsuzsa Bank sehr eindrucksvoll in ihrem neuen Buch. Sie erzählt vom letzten Sommer des Vaters am Balaton, seiner alten Heimat. Davon, wie der Krebs sich seiner bemächtigt, ihn verändert, ihn schrumpfen lässt. Davon, was das alles mit ihr und ihrer Familie macht, wie es sie alle vereinnahmt. Sie erinnert sich an vieles aus ihrer Kindheit und Jugend, erinnert sich an die starke Bindung zu ihrem Vater. Sie erzählt vom Davor, vom Mittendrin und vom Danach, erspürt minutiös die Befindlichkeiten und die Veränderungen. Sie erzählt auf ihre ganz eigene sezierend-poetische Art, in ihrer typisch tastenden und suchenden Sprache vom Sterben, vom Tod, vom Trauern, aber auch vom Leben danach, wie es eben ist, mit all dem und ohne den einen weiter zu leben.

von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2020
Bewertet: anderes Format

Sehr persöhnliches, nachdenkliches Buch über den Abschied vom Leben, über den Tod des Vaters. Dieser Text schickt den Leser direkt in die eigene Familie, an die Wurzel der eigenen Gefühle und der ganz privaten Auseinandersetzung mit demThema. Es hat mich tief beeindruckt .

  • Artikelbild-0