Meine Filiale

Der Spiegelmann

Thriller

Joona Linna Band 8

Lars Kepler

(62)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Der Spiegelmann

    Lübbe

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Lübbe

eBook (ePUB)

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Der Spiegelmann

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 18.90

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Der Spiegelmann

    8 CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    8 CD (2020)

Hörbuch-Download

Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Schülerin verschwindet auf dem Heimweg spurlos. Jahre später wird sie auf einem Spielplatz mitten in Stockholm ermordet aufgefunden. Das Mädchen hängt an einem Klettergerüst. Wer tut so etwas? Kommissar Joona Linna ist von der Kaltblütigkeit des Täters alarmiert. Ein ungewöhnlicher Mord, eine Hinrichtung. Eine Machtdemonstration.
Das Mädchen ist wahrscheinlich nicht das einzige Opfer. Als es gelingt, einen Mann aufzuspüren, der den Mord gesehen haben muss, ist der Zeuge nicht in der Lage, darüber zu sprechen. So traumatisch sind offenbar seine Erinnerungen. Jonna Linna bittet Erik Maria Bark, den Hypnotiseur, um Hilfe ...

Hohes Tempo und nervenaufreibende Spannung von der ersten bis zur letzten Seite!

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 624
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7857-2704-1
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 22.1/14.2/4.5 cm
Gewicht 746 g
Originaltitel Joona Linna 8
Auflage 3. Auflage 2020
Übersetzer Thorsten Alms, Susanne Dahmann
Verkaufsrang 3639

Weitere Bände von Joona Linna

Kundenbewertungen

Durchschnitt
62 Bewertungen
Übersicht
24
25
10
2
1

Grandioser Plottwist
von Lesendes Federvieh aus München am 17.01.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das schwedische Autorenduo begeistert seit Jahren Tausende von Menschen mit ihren Krimis, deshalb war ich umso gespannter auf ihren neuesten Streich "Der Spiegelmann". Obgleich es sich dabei um den mittlerweile achten Band rund um den finnischen Ermittler Joona Linna handelt, so lässt sich dieser losgelöst von der Reihe lesen. ... Das schwedische Autorenduo begeistert seit Jahren Tausende von Menschen mit ihren Krimis, deshalb war ich umso gespannter auf ihren neuesten Streich "Der Spiegelmann". Obgleich es sich dabei um den mittlerweile achten Band rund um den finnischen Ermittler Joona Linna handelt, so lässt sich dieser losgelöst von der Reihe lesen. Joona Linna könnte mit seinen unkonventionellen Ermittlungsmethoden und seinem Rauschmittelkonsum glatt als finnischer Sherlock Holmes durchgehen und doch ist er mehr als eine blasse Kopie des britischen Meisterdetektivs. Begleitet von einer belastenden Vergangenheit widmet er sich gänzlich der Lösung des aktuellen Falles und legt dabei eine beeindruckende Beharrlichkeit an den Tag, um dem Opfer Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. Für einen Thriller ist die Sprache dabei ungewohnt bildhaft, selbst kleinere Nebenfiguren und Schauplätze werden ausführlich beschrieben, was mir nach anfänglicher Eingewöhnung jedoch sehr gut gefallen hat. Diese Detailverliebtheit spiegelt sich auch in der Schilderung der brutaleren Szenen, wie etwa der erbarmungslosen Hinrichtung des Mädchens, wider. Einerseits sorgt dies mehrmals für einen flauen Magen während des Lesens, andererseits gewinnt die Handlung dadurch an Authentizität und Eindringlichkeit. Die Handlung selbst nimmt rasch an Fahrt auf und hält aufgrund der geschickten Perspektivwechsel ein durchgehend hohes Spannungslevel, weshalb ich diesen Thriller trotz seiner zahlreichen grausamen wie absolut menschenunwürdigen Szenen nicht aus der Hand legen konnte. Obendrein brilliert "Der Spiegelmann" mit einer interessanten Storyline und einem grandiosen Plottwist gegen Ende, welcher den Blickwinkel auf die gesamte Erzählung rückblickend verändert. "Der Spiegelmann" war mein erster, jedoch bestimmt nicht letzter Thriller des Autorenduos Lars Kepler. Er beeindruckt mit einem geradlinigen wie raffinierten Ermittler, welcher einem abscheulichen Vergehen auf der Spur ist sowie einem durchgehend hohen Spannungsniveau, das einen abschließend genialen Plottwist bereithält.

Psychothriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberwil BL am 12.01.2021

So verwirrend wie von Anfang alles ist, so verwirrend bleibt es bis zum Schluss. Psychothriller wie er sein sollte.

Unerträglich spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Aadorf am 11.01.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dies ist das erste Buch von Lars Kepler, welches ich lese und mit Sicherheit wird es nicht das letzte sein! Kepler schreibt unglaublich realistisch und fesselnd. Beim Lesen wird man so sehr gepackt, dass man sich dann fragt, ob es wirklich schlau ist, noch vor dem Einschlafen eine halbe Stunde zu lesen. Doch oft wird wider besse... Dies ist das erste Buch von Lars Kepler, welches ich lese und mit Sicherheit wird es nicht das letzte sein! Kepler schreibt unglaublich realistisch und fesselnd. Beim Lesen wird man so sehr gepackt, dass man sich dann fragt, ob es wirklich schlau ist, noch vor dem Einschlafen eine halbe Stunde zu lesen. Doch oft wird wider besseres Wissen aus der geplanten halben eine ganze Stunde. Kaum hat man sich vorgenommen: "Noch ein Kapitel, dann lege ich es weg!" wirft man den guten Vorsatz wieder über Bord und ertappt sich dabei, weitere Kapitel anzuhängen. Zum Inhalt möchte ich nicht allzu viel verraten. Es geht darum, dem Zeugen eines brutalen Mordes mittels Hypnose seine Beobachtungen zu entlocken, weil er dies wegen eines tragischen Vorfalles so nicht kann. Ob dies zum Erfolg führen wird? Ich weiss es nicht, denn ich habe mir den Schluss noch aufgehoben...


  • Artikelbild-0