Meine Filiale

The Story of a Love Song

Vi Keeland, Penelope Ward

(52)
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • The Story of a Love Song

    LYX

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    LYX

eBook (ePUB)

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • The Story of a Love Song

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 13.90

    ePUB (LYX)

Beschreibung

"Ich will dein Licht sein, Luca, bis du dein eigenes wiederfindest. Das machen Menschen, wenn sie verliebt sind."

Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis bricht Luca den Kontakt ab. Seither meidet sie Menschenmengen und hat sich zurückgezogen. Als sie Jahre später ein Brief von Griffin erreicht, gibt Luca sich einen Ruck, und sie knüpfen da an, wo sie als Teenager aufgehört haben: Sie schreiben sich, vertrauen sich alles an. Aber jetzt will Luca mehr, sie will Griffin endlich auch persönlich kennenlernen und überwindet ihre grösste Angst. Luca macht sich auf den Weg nach Kalifornien, um ihn aufzusuchen. Was sie nicht weiss: Griffin ist der Sänger einer der bekanntesten Bands der Welt ...

"The Story of a Love Song lässt euch lachen, weinen und Luca und Griffin laut anfeuern, während man ihre Tragödien und Triumphe verfolgt." FRESH FICTION

Der neue Bestseller des erfolgreichen Autorenduos Vi Keeland und Penelope Ward

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 374 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.03.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783736314542
Verlag LYX
Originaltitel Dirty Letters
Dateigröße 1090 KB
Übersetzer Anika Klüver
Verkaufsrang 102

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
30
12
9
0
1

Langweilg und oberflächlich
von Nina aus München am 15.04.2021
Bewertet: Taschenbuch

SPOILER!! Die Idee mit der Brieffreundschaft und die Backround-Story an sich haben mir gut gefallen. Aber alles andere ist durchgefallen. Die Charaktere sind oberflächlich, genauso die Beziehung zueinander. Es kommt mehr Kitsch auf als tatsächliche Gefühle. Der Protagonist wirkt wie ein typischer Macho, der "alle habe... SPOILER!! Die Idee mit der Brieffreundschaft und die Backround-Story an sich haben mir gut gefallen. Aber alles andere ist durchgefallen. Die Charaktere sind oberflächlich, genauso die Beziehung zueinander. Es kommt mehr Kitsch auf als tatsächliche Gefühle. Der Protagonist wirkt wie ein typischer Macho, der "alle haben könnte, aber sich für die Eine entscheidet". Langatmige Story und dann übertriebenes Ende mit Heirat, Schwangerschaft, etc.

Herzensbuch
von Fairys Wonderland aus Dormagen am 15.04.2021
Bewertet: Taschenbuch

Rezension „The Story of a Love Song“ von Vi Keeland und Penelope Ward Meinung Das Autoren Duo ist für mich zu einem unverzichtbaren Muss geworden, denn ihr Stil ist ergreifend, mitreißend und ich schaffe es nie, die Geschichten zur Seite zu legen. Dieses Buch nahm mich bereits durch sein Cover gefangen, aber auch der KT sc... Rezension „The Story of a Love Song“ von Vi Keeland und Penelope Ward Meinung Das Autoren Duo ist für mich zu einem unverzichtbaren Muss geworden, denn ihr Stil ist ergreifend, mitreißend und ich schaffe es nie, die Geschichten zur Seite zu legen. Dieses Buch nahm mich bereits durch sein Cover gefangen, aber auch der KT schrie nach sofortigem lesen. Ich habe mich vom ersten Moment an verliebt und bis zum Ende riss diese nicht an. Wow. Das Autoren Duo sticht wieder besonders hervor durch die Kommunikation der beiden Protagonisten, welche nicht nur süß, sondern auch Herz bewegend war. Oft musste ich einfach nur schmunzeln oder war erfüllt von tiefen Emotionen, so dass mein Herz zu platzen drohte. Eine Liebesgeschichte, die einzigartig und vielseitig ist, vor allem aber Echt und aus dem Leben geschrieben. Selten erlebe ich in Werken noch eine Brieffreundschaft, wie man sie aus alten Zeiten kennt, weshalb ich umso glücklicher war, solch eine besondere Verbindung hier vorzufinden. Die Protagonisten sind authentisch gestaltet und kämpfen mit ihren eigenen Hürden. Gerade das machte Luca und Griffin greifbar und menschlich. Vertrauen und eine tiefe Verbindung war in jedem Moment spürbar, besonders aber auch, die stetig wachsende Anziehung und Spannung, welche in einem Feuerwerk endetet. Das Autoren Duo schuf eine herzergreifende Handlung, jedoch nicht, ohne ihren ganz eigenen Humor, der mich mehr als einmal herzhaft lachen ließ. Liebe und ihre Hürden kann so bunt und vielfältig sein, wie sehr, erleben wir in dieser Geschichte. Sie hat mich in einen Strudel aus Gefühlen gezogen und ging mir unter die Haut. Wer Leichtigkeit und Tiefgründigkeit in einem sucht, der wird hier fündig werden. Vor allem aber werdet ihr eine Wohlfühl Herzensbuch Geschichte finden. Fazit „The Story of a Love Song“ ist eine Geschichte für Herz und Seele. So bunt und facettenreich wie das Leben, gespickt mit Emotionen, Gefühlen, Leichtigkeit und Humor - verzauberte mich jede Seite an diesem besonderen Werk, dass man einfach lieben muss. Manchmal nimmt die Liebe andere Wege, als jene, die wir uns vorstellen. Ein Buch über Freundschaft, Vertrauen und vieles mehr. Die beiden Autorinnen schaffen Wohlfühl Herzensbücher und dieses solltet ihr auf keinen Fall verpassen. 5/5 Sterne

Jahreshighlight 2021!
von sina leswal aus lohfelden am 14.04.2021

*Darum geht’s in „The Story of a Love Song“:* Luca und Griffin waren schon Brieffreunde, als sie erst sieben Jahre alt waren. Ein gesamtes Jahrzehnt lang hielt die Brieffreundschaft von London nach New York an. Sie sind quasi zusammen aufgewachsen und waren dabei nicht einmal auf dem selben Kontinent. Doch ein schreckliches E... *Darum geht’s in „The Story of a Love Song“:* Luca und Griffin waren schon Brieffreunde, als sie erst sieben Jahre alt waren. Ein gesamtes Jahrzehnt lang hielt die Brieffreundschaft von London nach New York an. Sie sind quasi zusammen aufgewachsen und waren dabei nicht einmal auf dem selben Kontinent. Doch ein schreckliches Ereignis brachte Luca dazu, sich in Schweigen zu hüllen. Jahre vergingen bis Griffin sich wieder dazu aufgerafft hat, Luca zu schreiben, um ihr zu sagen, dass sie scheiße sei. Der Macallan von 1926 half ihm dabei, seinen Frust loszuwerden. Womit er nicht gerechnet hat, war, dass Luca ihm antwortet. Die Brieffreundschaft blüht wieder auf, doch Luca und Griffin sind jetzt erwachsen. Und ihre Themen werden intimer - deswegen der Titel im Original „Dirty Letters“. Und irgendwann besiegt Luca’s Neugier ihre Angstzustände und sie sucht nach Griffin, der mittlerweile sogar im selben Land, aber leider am anderen Ende, in Kalifornien, wohnt. Was Luca nicht weiß: Griffin ist der Sänger einer der berühmtesten Bands der Welt. Wird sie damit klarkommen? *Meine Meinung:* Vi Keeland und Penelope Ward haben es wieder geschafft, mich sprachlos zu machen. Über den Schreibstil brauche ich nicht viel zu sagen, denn er ist wie gewohnt wunderbar. Bildlich, locker, witzig, leicht und einfach wunderschön. Ich bin so schnell über die Seiten geflogen, dass ich gar nicht wusste, wie mir geschieht. Und plötzlich war ich auf der letzten Seite. Ich liebe die Bücher der Autorinnen, weil sie teilweise Thematiken behandeln, über die man im Alltag nicht spricht und über die sich wenige selbst einfach so informieren würden. In diesem Falle sind es PTBS, inklusive der Panikattacken und Angstzustände, und die Schattenseiten des Berühmt-Seins. Beide Probleme wurden unfassbar gut und ausführlich dargestellt. Griffin habe ich so schnell in mein Herz geschlossen, wie schon länger keinen Charakter mehr. Das erste, was wir kriegen, ist zwar sein nicht ganz so freundlicher Brief, aber ich fand ihn einfach witzig. Als dann noch ältere Briefe von ihm zum Vorschein kamen, war ich hin und weg. Schon in den wenigen ersten Kapiteln habe ich ein kleines Gefühlschaos durchlebt. Als Junge war er bezaubernd und als junger Erwachsener hat er sich auch sehr gut entwickelt. Und jetzt, Jahre später, als Rockstar…nun, da ist er genauso unwiderstehlich. Charmant, witzig, auf dem Boden geblieben und so unglaublich fürsorglich, was Luca betrifft. Ich könnte heulen vor Freunde. Nicht, dass ich nicht während des Buches ein paar Tränen verdrückt hätte, aber ich könnte es schon wieder tun. Man sollte meinen, als Rockstar habe man alles, aber eigentlich hat Griffin es sogar ziemlich schwer. Er weiß nie zu 100% wer seine wahren Freunde sind oder wer ihn nur ausnutzt, er hat seine Mutter schon jung verloren und sein Vater…man lernt ihn zwar nicht wirklich kennen, aber ich bin kein Fan. Gerade darum ist die Beziehung zu Luca nahezu heilig für ihn. Luca war mir auch direkt sympathisch, weil sie nicht perfekt ist. Wegen ihrer Angstzustände geht sie tagsüber selten raus, außer mit ihrem Therapeuten „Doc“ und sie geht sogar mitten in der Nacht viele Kilometer weit von ihrem Zuhause entfernt einkaufen. Gleichzeitig musste sie mit mehreren Verlusten klarkommen und hat ihr Herz dennoch nicht verloren. Sie gibt der Kassiererin immer eine Kleinigkeit ihres Einkaufes und kümmert sich liebevoll um ihr Hausschwein Hortencia. Sie überkommt immer wieder ihre Ängste und versucht, auf Griffins Vorschläge einzugehen und sich ihren Problemen zu stellen. Alleine die Tatsache, dass sie sich freiwillig einen Therapeuten gesucht hat und sich ihre Probleme so offen eingesteht, zeugt von Stärke. Dass sie Humor hat, merkt man auch an ihren amüsanten Unterhaltungen und Briefen mit Griffin. Manche Situationen waren einfach zum totlachen. Ich fand es auch großartig, als sie sich einen Spaß daraus gemacht haben, ABBA-Lieder in ihre Briefe einzubauen. Ich finde Luca’s Entwicklung bis zum Ende des Buches beeindruckend. Und Doc (eigentlich Chester), auch wenn er nur ein Nebencharakter, war einfach großartig. Luca und Doc haben kein typisches Patient-Therapeut-Verhältnis. Es hat schon fast etwas (groß-)väterliches, aber es ist dennoch eine sehr süße Freundschaft. Der Doc, der sich übrigens nichts lieber anguckt als Vögel, ist immer für Luca da - Tag und Nacht. Er ist sogar derjenige, der Luca überhaupt auf die Idee bringt, nach Kalifornien zu gehen und begleitet sie auf ihrer Reise. Ich bin auch dankbar, dass ich sogar selbst was aus seinen Weisheiten mitnehmen konnte. *Fazit:*

 Ein absolutes Must-Read im Jahr 2021. Ich habe es von vorne bis hinten geliebt! Mehr gibt es nicht zu sagen. <3 *Lieblingszitate:*

_„Der Koitus. Du weißt schon, die Vereinigung der männlichen und weiblichen Genitalien. Es ist eine Weile her, dass du mit einem Mann zusammen warst.“_ - *Doc, Kapitel 3* _„Geld und Gegenstände machen nicht glücklich - ein schönes Herz ist sehr viel wertvoller als alles, was man kaufen kann.“_ - *Luca, Kapitel 9* _„Geld beeindruckt die faulen Mädchen. Kluge Mädchen sind reiche, wenn sie etwas haben, das sie nicht kaufen können.“_ - *Sprichwort von Luca’s Mom, Kapitel 9* _„Es geht immer um die Reise und nie um das endgültige Ziel.“_ - *Doc’s Philosophie, Kapitel 10* _„Mein Zuhause ist dort, wo immer du bist.“ „In uns alles wohnt Licht und Dunkelheit, Luca. Wir versuchen, die Dunkelheit vor anderen zu verstecken, weil wir Angst haben, dass sie die Menschen, die einem etwas bedeuten, vertreiben könnte. Aber deine Dunkelheit jagt mir keine Angst ein. Sie sorgt lediglich dafür, dass ich deine Hand halten und dein Licht sein will, bis du dein eigenes wiederfindest. Das machen Menschen, wenn sie verliebt sind. Ich werde nicht immer in der Lage sein, dir dein Licht zurückzugeben, weil du es manchmal selbst in dir finden musst. Aber ich werde an deiner Seite sein und deine Hand in der Dunkelheit halten, damit das alles nicht so beängstigend ist.“_ - *Griffin, Kapitel 25* _„Was sagt man über einen fünfundzwanzigjährigen britischen Rockstar, der die Frau seiner Träume durch eine Brieffreundschaft in der zweiten Klasse kennenlernt und zu ihrem Haus fährt, nachdem sie ihm abserviert hat? […] Man sagt über ihn, dass er endlich zu Hause ist.“_ - *Griffin, Kapitel 32*


  • Artikelbild-0