Rille - Die Dschungelfreunde sind los!

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

Rille Band 1

Fee Krämer

(12)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 21.90

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 15.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Im Dschungel findet man die besten Freunde

Der gutmütige Zoo-Gorilla Rille aus Leipzig soll nach Südamerika transportiert werden und landet durch widrige Umstände im Amazonas-Dschungel. Anfänglich ist sein Kuschelaffe Mr. Gibbs der einzige Begleiter, doch Rille findet schnell neue Freunde: den quirligen Ara Pepe, die patente Gürteltier-Dame Tante Tatu, den überheblichen Alt-Jaguar Onza und viele andere. Rille weiss die Vorzüge der freien Wildnis und das bunte Miteinander bald zu schätzen. Gemeinsam mit seinen neuen Freunden besteht er spannende Abenteuer und findet schliesslich ein neues Zuhause ...

Fee Krämers tierische Dschungelbande zeigt, wie schön und schützenswert die Vielfältigkeit der Natur und wie spannend andere Kulturen sind. Das macht nicht nur den Kleinen Freude!

Andreas Fröhlich, Kultstimme der "Drei ???", beweist einmal mehr sein grosses Erzähltalent. Mit gekonntem Zungenschlag gibt er allen Dschungeltieren eigene, lustige Stimmen und macht aus Rilles Abenteuer ein buntes Hörspiel.

Produktdetails

Verkaufsrang 1581
Medium CD
Sprecher Andreas Fröhlich
Spieldauer 102 Minuten
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.07.2020
Verlag Argon
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783839842324

Weitere Bände von Rille

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
2
0
0
0

Tierischer Vorlesespaß
von Martina Suhr aus Salem am 22.12.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch habe ich gemeinsam mit meinem sechsjährigen Sohn gelesen und wir waren beide absolut begeistert. Nicht nur die tollen Zeichnungen haben uns gefallen, sondern auch die vielen Vorlesegeschichten, die einfach nur Spaß machen. Als Mama ist mir besonders wichtig, dass die Geschichten, die wir lesen, kleine Botschaften ver... Dieses Buch habe ich gemeinsam mit meinem sechsjährigen Sohn gelesen und wir waren beide absolut begeistert. Nicht nur die tollen Zeichnungen haben uns gefallen, sondern auch die vielen Vorlesegeschichten, die einfach nur Spaß machen. Als Mama ist mir besonders wichtig, dass die Geschichten, die wir lesen, kleine Botschaften vermitteln. Autorin Fee Krämer hat dies in diesem Kinderbuch wundervoll umgesetzt, denn obwohl wir sehr viel gelacht haben, werden wichtige Themen wie Freundschaft und Zusammenhalt, Mut und Ängste und vieles mehr unterhaltsam vermittelt. Die 8 Geschichten sind nicht nur vom Inhalt, sondern auch von der Länge perfekt und eignen sich zum gemeinsamen Lesen vor dem Schlafengehen, aber auch mal so zwischendurch eignet. Wir können euch dieses witzige Buch nur wärmstens empfehlen.

Ein tierisch tolles Kinderbuch über Freundschaft und Gefühle...
von Engelchens Bücherwelt am 24.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In diesem Buch geht es um Rille, einen kleinen und jungen Berggorilla, der vom Leipziger Zoo in den von Buenos Aires verlegt werden sollte. Und plötzlich ist er wegen einer ungeplanten Zwischenlandung im Dschungel. Zuerst hat er ganz schön Angst, doch schon bald, nachdem er aus seiner Kiste befreit wird, lernt er den Dschungel u... In diesem Buch geht es um Rille, einen kleinen und jungen Berggorilla, der vom Leipziger Zoo in den von Buenos Aires verlegt werden sollte. Und plötzlich ist er wegen einer ungeplanten Zwischenlandung im Dschungel. Zuerst hat er ganz schön Angst, doch schon bald, nachdem er aus seiner Kiste befreit wird, lernt er den Dschungel und seine Bewohner kennen. Enge Freundschaften entsteht. Ich finde es richtig herzerwärmend, wie der kleine Gorilla seine erste Zeit im Dschungel durchlebt. Er ist fast wie ein kleines Kind, was in den Kindergarten kommt. Alles ist neu und ohne sein Plüschtier, dass ihm Mut und Kraft gibt, geht nichts. Durch verschiedene Situationen kommen auch starke Gefühle in Rille auf. Manche sind wunderschön aber es lässt ihn auch mal die Wut erbeben. In diesen Situationen finde ich auch die Nebencharaktere, seine Freunde, wahnsinnig liebevoll. Sie wollen Rille in keiner dieser Situation ärgern, doch Missverständnisse passieren schnell einmal. Tante Tatu & Pepe geben ihm immer wieder das Gefühl von Geborgenheit und Freundschaft.

Ein spannendes Dschungelabenteuer
von Der Duft von Büchern und Kaffee am 28.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Eigentlich sollte Rille per Flugzeug vom Zoo Leipzig in sein argentinisches Pendant in Buenos Aires gebracht werden. Doch eine Notlandung sorgt dafür, dass die Holzkiste, in der sich der kleine Berggorilla befindet, stattdessen im brasilianischen Regenwald aufschlägt. Die lauten Geräusche von draußen verwirren Rill... Inhalt: Eigentlich sollte Rille per Flugzeug vom Zoo Leipzig in sein argentinisches Pendant in Buenos Aires gebracht werden. Doch eine Notlandung sorgt dafür, dass die Holzkiste, in der sich der kleine Berggorilla befindet, stattdessen im brasilianischen Regenwald aufschlägt. Die lauten Geräusche von draußen verwirren Rille, er klammert sich fester an seinen Kuschelaffen, Mr. Gibbs und beratschlagt sich mit diesem, was nun zu tun sei. Irgendwer spricht mit ihm, teilt ihm mit, dass man ihn aus der Kiste befreien würde, wenn er denn harmlos sei. Rille ist verwirrt. Natürlich würde er niemandem etwas antun. Aber gilt das auch für die Wesen außerhalb seiner kleinen schützenden „Festung“? Bald ist eine Lösung gefunden. Die Dschungelameisen klettern durch die Lücken des Holzes und erkunden den neuen Gast. Nach einem kurzen Austausch der Dschungelbewohner darf Rille herauskommen. Bald schon haben sich die Tiere vorgestellt. Da gibt es Tante Tatu, die alte Gürteltierdame, Pepe, der blaue Ara und viele weitere Tiere, die Rille mit großen Augen anblicken. Schnell wird der Berggorilla in die Gemeinschaft aufgenommen. Schließlich kann man einen großen, starken und mutigen Freund immer gebrauchen. Groß und stark ist Rille. Das stimmt. Mut und Kampfgeist gilt es jedoch noch zu finden. Hier helfen Gespräche mit Mr. Gibbs. Und Mut zur Konfrontation braucht es. Die Dschungelbewohner bitten Rille nämlich, sie von der „Garstigen Greule“ zu befreien und sodann die „Schaufelmonster“ zu vertreiben. Meinung: Fee Krämer schreibt mit „Rille – Die Dschungelfreunde sind los!“ eine humorvolle Geschichte über einen kleinen Gorilla, der aufgrund einer Notlandung versehentlich im Dschungel gestrandet ist. Schnell lernt Rille neue Freunde kennen. Doch in der Fremde lauern auch Gefahren und viele neue Herausforderungen. Rille ist, was seine beeindruckende Physis nicht vermuten lässt, gar nicht tapfer. Er braucht seinen besten Freund, den Kuschelaffen Mr. Gibbs, um sich Mut zuzusprechen. Aber auch die anderen Tiere, die Rille im Verlauf der Geschichte kennenlernt, sind gar nicht so gefährlich, wie man gemeinhin glaubt. So gibt es im Dschungel zum Beispiel Onza, den eingebildeten und faulen Jaguar, die abenteuerlustigen Wasserschweine, Pepe, den vorlauten Ara mit dem Herzen am richtigen Fleck, Tante Tatu, die fürsorgliche alte Gürteltierdame und viele mehr. Auch muss Rille lernen, dass im Dschungel alles etwas anders verläuft als im heimischen Zoo. Das Essen muss erst noch gefunden werden und die kleine Gute-Nacht-Lampe, die Rille beim Einschlafen im Zoo immer ein wenig Licht gespendet hat, gibt es hier auch nicht. Doch im Dschungel gibt es Leuchtpilze, die im Dunkeln den Herzbaum erleuchten. Es duftet überall nach feuchter Erde, fleischigen Blättern, altem Holz, süßlichen Blättern, Regen und Sonne. Es gibt überdies dieses Moos, das weicher ist, als alles, was Rille je im Leben gespürt hat. Fee Krämer greift in ihrer Geschichte wichtige Themen wie Freundschaft und Zusammenhalt auf. Manchmal sollte man seine Angst überwinden und versuchen Mut zu haben. Gemeinsam ist alles gar nicht mehr so schwer und viele Probleme lassen sich zusammen viel leichter lösen als alleine. Für „Rille – Die Dschungelfreunde sind los!“ hat sich der Verlag einen Illustrator gesucht, der der Geschichte mit farbigen und niedlichen Bildern vom Berggorilla und seinen Freunden noch ein zusätzliches Highlight verleiht. Kleine, versteckte Details in den Bildern wecken den Erkundungsdrang bei den jüngeren Leser/innen und verleihen der Geschichte eine zusätzliche humorvolle Note. Fazit: „Rille – Die Dschungelfreunde sind los!“ ist wertvolle und bedeutungsschwere Lektüre für Jung und Alt. Gemeinsam mit dem kleinen Berggorilla Rille erkundet der Leser den brasilianischen Dschungel und lernt dabei allerhand interessante Tiere kennen. Über die Druckseiten geht die Geschichte weit hinaus. Der (junge) Leser wird merken, dass auch er gemeint ist. Wird fühlen, dass Aufmerksamkeit, Kommunikation und Mut zum Widerstand wichtig sind. Die gekonnt gearbeiteten und humorvollen Zeichnungen von Nikolai Renger unterstützen die Dynamik des Buches und die Lust am Weiterblättern. Buchzitate: „Also gefährlich bin ich nicht!“, sagte Rille deswegen schnell. „Ich habe kuscheliges Fell, liebe Puzzles und habe nur einmal und wirklich nur ganz aus Versehen eine Motte platt gedrückt.“


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Rille - Die Dschungelfreunde sind los!

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward