Wenn es um das Eine geht: das Thema Sexualität in der Therapie

Ulrich Clement und Ann-Marlene Henning im Gespräch mit Uwe Britten

Ulrich Clement, Ann-Marlene Henning

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 18.00
Fr. 18.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 24.90

Accordion öffnen

eBook

ab Fr. 18.00

Accordion öffnen

Beschreibung

In vielen Psychotherapien geht es irgendwann einmal auch um Sexualität, selbst wenn sie nicht der Grund für die Aufnahme der Therapie war. Unser Verhältnis zum eigenen, aber auch zum Körper eines anderen Menschen wird schnell irritiert, wenn die psychische Balance insgesamt einmal verloren gegangen ist.


Missverständnisse und Unsicherheiten, aber auch biografisch erworbene Schamgefühle und übernommene Tabus führen in der Sexualität schnell zu Frustration und Kränkung und damit zum Rückzug oder zur Vermeidung. Psychotherapeutinnen und -therapeuten müssen sich diesem Thema stellen können, haben allerdings selbst oft auch keine unverkrampfte Haltung zur Sexualität.


Von wem also liesse sich besser lernen, über Sex zu sprechen, als von zweien, die tagtäglich mit sexuell verunsicherten Klientinnen und Klienten arbeiten. Ann-Marlene Henning und Ulrich Clement zeigen in diesem Gespräch, wie man sich möglichst gelassen auch ungewöhnlichsten sexuellen Vorstellungen und Wünschen nähert, um zu Lösungen zu kommen, die beide Seiten eines Paares zufriedenstellen können. Nachdem die Vorstellung der Sexualität als »Trieb« historisch aufgegeben wurde, geht es heute darum, den Klienten zu vermitteln, dass Sexualität einem fortwährenden Aushandeln unterworfen ist - ein Prozess, der auch im Älterwerden einer Beziehung nie zum Stillstand kommt. Also gilt allem voran: Sprechen wir drüber!


Prof. Dr. phil. Ulrich Clement, Diplom-Psychologe, apl. Professor für Medizinische Psychologie an der Universität Heidelberg, leitet das Institut für Sexualtherapie Heidelberg. Er verfolgt Lehr- und Forschungstätigkeiten an den Universitäten Hamburg, Freiburg i. Br., Heidelberg und Basel. Er ist Lehrtherapeut für systemische Therapie (SG/IGST) und Lehrtherapeut und Supervisor der deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS). Er hat eine eigene Praxis für Paar- und Sexualtherapie.

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Uwe Britten
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 150 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783647900797
Verlag Vandenhoeck + Ruprecht
Dateigröße 654 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0