Der Malteser Falke

detebe Band 20131

Dashiell Hammett

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 21.00
Fr. 21.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der Malteser Falke

    Diogenes

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen
  • Der Malteser Falke

    Kampa Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 33.90

    Kampa Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 21.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 21.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sam Spade und sein Partner Miles Archer betreiben in San Francisco eine Privatdetektei. Alles beginnt mit einem scheinbar harmlosen Auftrag: Die umwerfende "Miss Wonderly" bittet die beiden Detektive darum, ihre kleine Schwester aufzutreiben, die durchgebrannt ist mit einem Mann. Doch schon in der nächsten Nacht gibt es zwei Tote. Und einer davon ist Archer, mit dessen Frau Spade eine Affäre hat. Dann erscheint ein schmächtiger Typ bei Spade und bietet ihm 5000 Dollar für die Wiederbeschaffung einer kostbaren Vogelskulptur - nur um ihn gleich darauf mit einer Pistole zu bedrohen und sein Büro nach dem "Malteser Falken" zu durchsuchen. Schnell wird klar: Die beiden Fälle hängen zusammen, und Miss Wonderly ist nicht die, für die sie sich ausgibt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 366 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.09.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783311701828
Verlag Kampa Verlag
Dateigröße 1224 KB
Übersetzer Pociao
Verkaufsrang 4154

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Kriminal-Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Ermittler schlechthin - das ist Sam Spade, welcher mit seinem Kollegen Miles Archer eine kleine Detektei betreibt.Es sind die Jahre der großen Depression in den USA und so könnte der Auftrag einer schicken Kundin, ihre durchgebrannte Schwester zu suchen, äußerst hilfreich sein. Stattdessen aber hat Spade auf einmal keinen ... Der Ermittler schlechthin - das ist Sam Spade, welcher mit seinem Kollegen Miles Archer eine kleine Detektei betreibt.Es sind die Jahre der großen Depression in den USA und so könnte der Auftrag einer schicken Kundin, ihre durchgebrannte Schwester zu suchen, äußerst hilfreich sein. Stattdessen aber hat Spade auf einmal keinen Partner mehr, die Klientin lügt wie gedruckt und Gangster verwüsten sein Büro und das alles hängt mit der geheimnisumwitterten,wertvollen Skulptur eines Falken zusammen. Auch wenn ich Humphrey Bogarts Physiognomie beim Lesen vor Augen hatte, hat mich Hammett`s Klassiker perfekt, dramatisch und doch lakonisch-kurzangebunden zurück in die frühen 30er Jahre expediert.Hier gibt es die Guten und die Bösen im typischen Sinne nicht mehr, Spade ist zynisch und hartgesotten,die Frauen sind dito gerissen und auf ihren eigenen Vorteil bedacht und das Ende offen für alles - der Beginn einer neuen Ära von Detektiven...

Vom harten Mann
von Polar aus Aachen am 24.08.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieser Roman ist Opfer seiner selbst. Man würde ihm wünschen, er wäre nie verfilmt worden, damit jeder von uns sich seinen Sam Spade bauen könnte. Doch er ist zu gut. Er mußte verfilmt werden. Kann man ihn überhaupt noch ohne Humphrey Bogarts Gesicht lesen? Dashiell Hammett hat das Genre mit seinen Short Storys, seinen Romanen r... Dieser Roman ist Opfer seiner selbst. Man würde ihm wünschen, er wäre nie verfilmt worden, damit jeder von uns sich seinen Sam Spade bauen könnte. Doch er ist zu gut. Er mußte verfilmt werden. Kann man ihn überhaupt noch ohne Humphrey Bogarts Gesicht lesen? Dashiell Hammett hat das Genre mit seinen Short Storys, seinen Romanen revolutioniert. Er schenkte uns den Loser, der wie ein Held erscheint. Man liest den Malteser Falke in Schwarz-Weiß, was ausnahmsweise nicht an dem Film liegt, vielmehr an Hammetts ausgefeilter Sprache. Noir et gris. Tag und Nacht, Licht und Schatten, Lug und Betrugen. In den meisten Fällen fehlt die ausreichende Beleuchtung, um die Farben zur Geltung zu bringen. Was an den Menschen liegt, die Hammett beschreibt, sie stehen immer nur für kurze Zeit im Hellen, pflegen ihre Abseitigkeiten, ihre Ängste, ihre Schwächen im Dunklen oder werfen sich wie Sam Spade in die Brust, um den Herausforderungen zu trotzen. Spade ist ein Versprechen auf Hilfe. Und so schwankt er im Bestreben, selbst zu überleben, durch diesen Klassiker. Man wird nicht müde, ihm dabei zuzusehen.

  • Artikelbild-0