Ein tödlicher Sommer: Erotischer Thriller

Simon Krappmann

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Im Juli 1989 lernten sich vier Mädchen und ein Junge in einem Ferienlager kennen. Die Teenager teilten sich einen Bungalow und entdeckten dort heimlich ihre Lust. Sie liessen Normen und Geschlechterrollen hinter sich. Gemeinsam waren sie frei, zügel- und grenzenlos. Haltlos. Der Sommer an der Ostsee war für sie zu einem Märchen geworden, einem Traum, auf den ein grausames Erwachen folgte.

Der erotische Thriller: Ein tödlicher Sommer beschwört die Magie heisser Jugendtage herauf. Er erzählt von den sinnlichen und gefährlichen Erlebnissen einer Clique, kurz vor dem Untergang der DDR.

"Auf Zehenspitzen breitete ich die Arme aus wie der Albatros seine Flügel in einem Lied von Karat. Dabei fühlte ich die Weite und das Meer, hier in unserem Bungalow. Seit Tagen befand ich mich in einem Dauerrausch der Freiheit. Dadurch, dass ich mit den anderen die intimsten Erfahrungen teilte, gab es keine Geheimnisse und keine Grenzen mehr. Wir waren fünf Albatrosse auf einem Höhenflug. An diesem Morgen dachte ich noch, unser Flug würde erst beginnen. Ich dachte, wir hätten noch Zeit. Doch ein Rausch kann schnell und bitter enden."

Simon Krappmann ist ein junger Autor, der 1984 in Aschersleben geboren wurde und Medien- und Kommunikationswissenschaften, Kunstgeschichte und Geschlechterforschung in Göttingen studierte. Er arbeitet als Redakteur bei Script Communications in Frankfurt und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Darmstadt. Seine Leidenschaft ist das Schreiben und er hat bereits einige Kurzgeschichten veröffentlicht und bei einem Schreib-Wettbewerb gewonnen. Der Roman "Ein tödlicher Sommer" ist sein Debütroman.

"Meine Geschichten sind selten leicht verdaulich. Sie handeln von Obsessionen, Fluchten, Verwandlungen und Tragödien. Die Figuren sind selten simpel gestrickt. Sie träumen, leiden, irren und drehen manchmal auch durch. In ihren Leben spiegeln sich Zeiten, Räume und Gesellschaften wider, seien es vergangene Epochen oder zukünftige Welten. Ich schreibe für erwachsene und jugendliche Sinnsucher. Dabei halte ich mich kurz, wie Vorbilder à la Patrick Süskind, Gerard Donovan und Nicholson Baker. Ich erzähle fokussiert, meist aus der Ich-Perspektive. Meine Sprache ist direkt, in Dialogen gern auch umgangssprachlich. Sie benennt und hinterfragt, was im Alltag oft im Verborgenen bleibt. Mit dem Schreiben möchte ich Menschen aus ihren Routinen entführen und Diskussionen anstossen."

Publikationen
.2020: Debütroman Ein tödlicher Sommer im Christine Janson Verlag
.2020: erster Platz mit der Kurzgeschichte Space Django beim Wettbewerb Männer schreiben Science-Fiction des vss Verlags
.2020: Publikation der Kurzgeschichte Psychobot F20 in der Anthologie Fast Menschlich des Eridanus Verlags
.2019: Publikation der Kurzgeschichte Liebesspiel im Literaturmagazin neolith, #4 dis/play
.2019: erster Platz mit der Geschichte Salz beim Kurzkrimi-Wettbewerb des Noel Verlags
.2005: erster Platz mit der Kurzgeschichte Ich wär' so gern eine Wasserturbinenleitschaufel beim Göttinger Poetryslam

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 204 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783939229544
Verlag Christine Janson Verlag
Dateigröße 1417 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0