Meine Filiale

Der Schattenmörder

(gekürzte Lesung)

Alex North

(26)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Der Schattenmörder

    Blanvalet

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 19.90

    Blanvalet

eBook (ePUB)

Fr. 10.32

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 23.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

In den Schatten lauert das Böse ... Der neue fesselnde Spannungsroman von Alex North nach dem internationalen Bestsellererfolg DER KINDERFLÜSTERER!

Niemals hat Paul den Tag vergessen, an dem er Charlie Crabtree in der Schule zum ersten Mal begegnete. Charlie mit seinem überlegenen Lächeln und den dunklen Fantasien, mit denen er Paul in seinen Bann zog. Sie waren Freunde. Bis zu dem Tag als Charlie den Mord beging und danach spurlos verschwand. Fünfundzwanzig Jahre später kehrt Paul erstmals in seine Heimatstadt zurück. Seine Mutter liegt im Sterben, die Pflegerin hat ihn alarmiert. Gleich nach seiner Ankunft passieren seltsame Dinge. Die Mutter behauptet, jemand sei im Haus gewesen, und als Paul den Dachboden betritt, findet er alles übersät mit blutig-roten Handabdrücken. In der Stadt bemerkt Paul, dass ihn jemand verfolgt, und er beginnt sich zu fragen: Was geschah damals mit Charlie Crabtree am Tag des Mordes? Unheimlich, beklemmend und nervenzerreissend spannend – der neue Roman von Alex North.

Gekürzte Lesung mit Stefan Kaminski
ca. 8h 20min

Alex North, geboren und aufgewachsen in Leeds, England, studierte Philosophie und arbeitete nach seinem Abschluss an der Fakultät für Soziologie und Sozialpolitik. Insgeheim hegte er aber immer den Wunsch zu schreiben. Mit seinem atmosphärischen Spannungsroman »Der Kinderflüsterer« gelang ihm 2019 der grosse Durchbruch. Der Roman wurde international gefeiert und stand auch in Deutschland wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Alex North lebt bis heute in seiner Heimatstadt Leeds, inzwischen mit seiner Frau, dem gemeinsamen Sohn und zwei Katzen..
Stefan Kaminski, geboren 1974 in Dresden, hat an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch sein Schauspielstudium absolviert. Der beliebte Sprecher ist vor allem durch seine Live-Hörspiele am Deutschen Theater Berlin und sein "Stimmen-Morphing" bekannt.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Stefan Kaminski
Spieldauer 500 Minuten
Erscheinungsdatum 17.08.2020
Verlag Random House Audio
Format & Qualität MP3, 500 Minuten, 439.69 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel The Shadow Friend (Michael Joseph, London 2020)
Übersetzer Leena Flegler
Sprache Deutsch
EAN 9783837154078

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
9
6
7
4
0

von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2020
Bewertet: anderes Format

Mensch, war das spannend. Den Erstling des Autors fand ich schlecht und völlig überschätzt, dieses Buch blieb daher lange liegen und musste dann in einem Rutsch von mir gelesen werden, weglegen war unmöglich. Der Spannungsbogen ist hoch und die Geschichte sehr packend - lesen!

Böse Träume
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2020
Bewertet: Taschenbuch

Paul steht nach 25 Jahren wieder in seinem alten Heim in seinem alten Zimmer. Er wollte eigentlich niemals zurück kommen. Die Vergangenheit holt ihn ein. Als er ein Junge war, war er mit drei anderen Gleichaltrigen zusammen, der Anführer war Charlie. Sie führten Traumtagebücher, und Charlie dachte, er könnte mit einem Opfer der ... Paul steht nach 25 Jahren wieder in seinem alten Heim in seinem alten Zimmer. Er wollte eigentlich niemals zurück kommen. Die Vergangenheit holt ihn ein. Als er ein Junge war, war er mit drei anderen Gleichaltrigen zusammen, der Anführer war Charlie. Sie führten Traumtagebücher, und Charlie dachte, er könnte mit einem Opfer der Gegenwart entfliehen. Und ein Opfer gab es: ermordet mit unzähligen Messerstichen. Charlie ist seither verschwunden. Die Tat wiederholt sich in der Gegenwart. Wieder wird ein Jugendlicher erstochen, es gibt blutige Handabdrücke am Tatort. Weitere Leichen folgen, sie wurden vor ihrem Tod gefoltert. Welche Spur führt zur Lösung? Der Krimi hat mich leider nicht gefesselt, ich konnte einfach nicht in die Handlung einsteigen. Das letzte Drittel hat mich dann aber entschädigt, es wurde spannend, und der Schluss war überraschend. Ich kann vom gleichen Autor aber den "Kinderflüsterer" empfehlen.

Absolut atmosphärisch
von World of books and dreams am 24.09.2020
Bewertet: Taschenbuch

An einer Schule in dem kleinen Dorf Gritten lernte Paul einst Charlie kennen. Charlie, der seine Freunde, Billy und James, und ihn mit seinen düsteren Ideen beeinflusste und ihnen etwas über luzide Träume beibrachte. Zunächst waren Paul, Billy und James beeindruckt, doch dann werden Charlie und Billy zu Mördern und während Billy... An einer Schule in dem kleinen Dorf Gritten lernte Paul einst Charlie kennen. Charlie, der seine Freunde, Billy und James, und ihn mit seinen düsteren Ideen beeinflusste und ihnen etwas über luzide Träume beibrachte. Zunächst waren Paul, Billy und James beeindruckt, doch dann werden Charlie und Billy zu Mördern und während Billy verhaftet wird, verschwindet Charlie spurlos. Seitdem sind 25 Jahre vergangen und auch wenn Paul sich geschworen hat, niemals wieder zurück nach Gritten zu kehren, ist er nun wieder da, denn seine Mutter liegt im Sterben. Kaum zurück in Gritten geschehen merkwürdige Dinge und Paul spürt, dass die Vergangenheit droht, ihn einzuholen. Meine Meinung Bereits Alex Norths erster Roman “Der Kinderflüsterer” hatte mir gut gefallen, denn der Autor schafft es sehr gut, eine leicht unheimliche, beklemmende Atmosphäre zu erzeugen. Genauso war es dann auch hier, denn schnell gelang es dem Autor wieder, mich mit seinem sehr leichten und flüssigen Schreibstil einzufangen. Wer auf Grund des Titels glaubt, dass es sich hier um einen Thriller handelt, könnte enttäuscht werden, denn der Autor erzählt eher in einem ruhigen Tempo. Dafür schafft er es aber durchweg eine subtile Spannung aufzubauen und wie bereits erwähnt, punktet das Buch mit seiner Atmosphäre, die leicht finster, mysteriös und etwas unheimlich wirkt. Das wiederum liegt auch zum Teil mit an der Grundidee, die hier mit eingebaut wird: das luzide Träumen. Auch diese Darstellung fand ich unheimlich gut gelungen und mit dieser Idee konnte er nicht nur bei mir punkten, sondern auch immer mal wieder völlig überraschen. Ein weiterer Punkt, der für mich sehr gut umgesetzt wurde, ist das Setting der verwahrlost wirkenden Kleinstadt, die von einem dunklen Wald umgeben ist. Alex North beschreibt mit wenigen, dafür eindringlichen Details und wirkt dadurch noch einmal mehr auf die Atmosphäre. Aus der Sicht Pauls und einer Ermittlerin, die auf der Suche nach einem Nachahmungstäter Charlies auf der Spur ist, wird diese Geschichte erzählt. Immer wieder gibt es auch Rückblenden in Pauls Schulzeit, bei der der Leser dann auch hin und wieder auf den sehr unheimlich wirkenden Charlie einen Blick werfen kann. Während Paul in der Ich-Perspektive erzählt, bekommen wir die Sicht der Ermittlerin in dritter Person. Dadurch baut man schnell eine besondere Beziehung zu Paul auf, den man allerdings nicht gleich gänzlich einschätzen kann. Auch die Ermittlerin scheint etwas mit Gritten zu verbinden und während Rückblicke, Gegenwart und verschiedene Perspektiven wie kleine Puzzleteile wirken, ergeben sie doch zum Schluss ein schlüssiges Gesamtbild. Paul steht hier deutlich im Vordergrund der Geschichte, was natürlich auch mit daran liegt, dass er bei den Ereignissen vor fünfundzwanzig Jahren mit dabei war. Seinen Wunsch nach Abstand zu seiner Vergangenheit konnte ich sehr gut verstehen und auch sonst fand ich seine Handlungen sehr glaubwürdig und schlüssig. Die weiteren Figuren stehen aber deutlich in Pauls Schatten und ich hätte mir vor allem von Charlie gerne ein noch besseres Bild gemacht, auch wenn durch eine bestimmte Geschichte klar wird, aus welchen Gründen er handelte. Mein Fazit Mit “Der Schattenmörder” konnte mich Autor Alex North wieder sehr gut unterhalten und brachte interessante Aspekte, die luziden Träume, mit ein, die immer wieder Wendungen in die Handlung hervorriefen. Eine sehr trostlose, düstere Atmosphäre und ein Protagonist, der nie wirklich mit seiner Vergangenheit abschließen konnte, sorgten noch einmal mehr für eine leicht beklemmende Stimmung.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Der Schattenmörder

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward